Startseite » Heilpflanzen » Chlorella
Heilpflanzen

Chlorella – Eine kleine Alge gegen Deine Körpergifte

Wissenschaftlicher Name: Chlorella

Chlorella regularis Zeichnung

Volkstümlicher Name

Anwendungsgebiete

  • Entgiftung
  • Immunstärkung
  • Zellregeneration
Wichtigste Inhaltsstoffe
  • Aminosäuren
  • Fettsäuren
  • Proteine
Eigentlich ist Chlorella keine Heilpflanze im eigentlichen Sinne. Die zu den Seegräsern gehörende Algenart weist jedoch einen besonders hohen Gehalt an Nährstoffen auf, weshalb sie gemeinhin als Superfood gilt.

Auch bei der Schwermetallausleitung soll Chlorella hilfreich sein.

Zudem werben zahlreiche Hersteller von Bio-Kosmetik mit Chlorella als natürlichem Zusatzstoff zur Hautpflege.

Inwiefern Chlorella dabei einen echten Wert für die Gesundheit hat und ob es in Bezug auf die Alge auch bestimmte Nebenwirkungen zu beachten gibt, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Chlorella – Ein Mikroorganismus im Reich der Heilpflanzen

Der Name der Chlorella stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt so viel wie „kleines Grün“.

Als 2 bis 10 µm großer Mikroorganismus gedeiht der kleine grüne Überlebenskünstler in fast allen Süßwasserregionen und bildet dabei kreisrunde Zellkolonien mit seinen Artgenossen, die vom menschlichen Betrachter als vermeintliche „Algenpflanze“ wahrgenommen werden.

Chlorella

Tatsächlich ist Chlorella als Süßwasseralge aber eher mit Bakterien wie Spirulina, als mit Pflanzen verwandt. Eine Definition als Heilpflanze ist darum eigentlich grundlegend falsch.

Heilpflanzlich genutzt wird Chlorella aber dennoch schon seit geraumer Zeit. Vor allem in asiatischen Ländern ist die Alge bereits seit Jahrhunderten als wertvolles Mittel zur Metallausleitung bekannt.

Insgesamt schreibt man dem kleinen Grünling folgende heilsamen Eigenschaften zu:

  • Entgiftung,
  • Regulierung des Zellstoffwechsels,
  • Regulierung des Hormonhaushalts,
  • Stärkung des Immunsystems,
  • Stärkung der Haut- und Haarstruktur,
  • und Stärkung von Zahn- und Knochenaufbau

Verwendung findet zu medizinischen Zwecken vor allem die Art Chlorella vulgaris. Sie ist auch Hauptbestandteil der meisten Chlorella-Produkte, die von Tabletten und Kapseln über Pulver bis hin zu Chlorella als Lebensmittelzusatz reichen.

Kultiviert wird die Süßwasseralge zu diesem Zweck in großflächigen Algenfarmen, deren Beckenanlagen und Glasröhrensysteme sich oft über mehrere Kilometer erstrecken.

Tipp: Neben Chlorella vulgaris wird auch häufig eine Chlorella pyrenoidosa als Zusatz in Chlorella-Produkten erwähnt. In Wahrheit gibt es diese Art jedoch gar nicht. Vielmehr ist die Bezeichnung ‘pyrenoidosa’ ein Sammelbegriff für verschiedene Chlorella-Arten, die der Art vulgaris sehr ähnlich sind und früher irrtümlicherweise in eine Art zusammengefasst wurden.

Wissenswertes zur Chlorella

  • Chlorella setzt sich allen klimatischen Veränderungen zum Trotz seit über 2 Millionen Jahren erfolgreich in der Welt der Wasserbewohner durch.
  • Dies liegt vor allem an den robusten Zellwänden der Alge, die aus einem dreilagigen Cellulosegerüst bestehen. Selbst unsere körpereigenen Enzyme sind nicht in der Lage, den Zellschild der Chlorella zu zersetzen.
  • Um die heilsame Wirkung der Chlorella nutzbar zu machen, ist deshalb eine gezielte Vorbehandlung notwendig, bei der die Cellulose-Schichten der Algen im Kälteverfahren aufgebrochen werden

Wirkung von Chlorella – Mythos und Wahrheit

Über die Heilwirkung von Chlorella wird viel diskutiert. Oftmals wird der Gesundheitswert der Mikroalge gar vollständig angezweifelt, weil diverse Herstelleraussagen zu Inhaltsstoffen der Chlorella-Präparate irreführend sind.

Nachstehend möchten wir darum mit einigen Mythen und Falschmeldungen zur Chlorella aufräumen sowie Fakten zur Wirkungsweise der Alge aufzeigen.

Chlorella als „pflanzliche“ Vitamin-B12-Quelle

Algen

In der vegetarischen und veganen Community wird Chlorella als seltene, pflanzliche Nährstoffquelle für das Vitamin B12 – das Vitamin kommt sonst fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor – gepriesen.

Das ist schon insofern falsch, als dass es sich bei Chlorella nicht um eine Pflanze, sondern einen Mikroorganismus handelt. Allerdings kommt die Mikroalge tatsächlich als eine der wenigen Algenarten zur alternativen Vitamin-B12-Gewinnung in Frage.

Der Vitamin B12-Gehalt der Chlorella hat dabei aber andere Ursachen als viele vermuten. Es wird nicht von der Chlorella-Alge selbst produziert, sondern von noch kleineren, wasserbasierten Mikroorganismen, die auf der harten Schale der Chlorella leben.

Die Entstehung des Vitamins ist insofern bedeutsam, als dass der Vitamingehalt von Chlorella-Präparaten davon abhängt, ob die Alge steril oder natürlich kultiviert wurde.

Wissenswert: Nur in einem Bio-Zuchtbecken, das die Lebensbedingungen in Süßwasser in freier Natur authentisch simuliert, können die Vitamin B12 produzierenden „Untermieter“ der Chlorella gedeihen.

Das Vitamin B12 ist von großer Wichtigkeit für uns Menschen. Obgleich unser Körper es nicht selbst herstellen kann, ist es unerlässlich für:

  • Zellteilung,
  • Blutbildung,
  • Nervenfunktion,
  • Hirnfunktion
  • und Knochenstabilität.

Der größte Streitpunkt zwischen Befürwortern und Gegnern der Chlorella ist ihr tatsächlicher Nährstoffgehalt.

Während Kritiker Chlorella-Präparaten mitunter völlige Nährstofffreiheit unterstellen, schwören Fans des kleinen Grünlings auf seinen hohen Nährstoffgehalt.

Die Wahrheit dürfte irgendwo dazwischen liegen, wobei gerade der viel gepriesene Vitamingehalt nicht wirklich hoch ist.

Mit Ausnahme von Vitamin B12, das bei entsprechenden Kulturbedingungen tatsächlich sehr reichhaltig in der Chlorella enthalten sein kann, sind andere Vitamine in der Alge oft unterrepräsentiert.

Ein Vitaminvergleich zwischen Chlorella-Pulver und anderen natürlichen Lebensmitteln beweist das sehr eindrucksvoll:

Vitamin C (mg pro 100 g)Vitamin E (mg pro 100 g)Vitamin K (µg pro 100 g)
Chlorella Puler: 20
Hagebutte: 1250
Sanddorn: 450
Schw. Johannisbeere: 175
Petersilie: 150
Paprika: 140
Rosenkohl: 110
Grünkohl: 105
Chlorella-Pulver: 11
Sanddorn: 330
Weizenkeimöl: 244
Distelöl: 44
Sonnenblumenkerne: 37
Mandeln / Haselnüsse: 26
Paprikapulver: 25
Petersilie: 17
Chlorella-Pulver: 210
Petersilie: 790
Brennnessel: 600
Gemüsezwiebel: 500
Knoblauch: 310
Blattgemüse: 280
Fenchel: 258
Blumenkohl: 221

Nährstoffreich ist Chlorella aber trotzdem, insbesondere, wenn es um Proteine und Aminosäuren geht. Auf 100 g der Alge kommen etwa 55 g Proteine, die wiederum aus verschiedenen Aminosäuren aufgebaut sind.

In Chlorella sind dies erfreulicherweise alle essentiellen Aminosäuren, die unser Körper täglich braucht, um

  • Zellen zu erneuern,
  • Zellen vor Schäden zu schützen,
  • das Immunsystem zu stärken,
  • die Organfunktionalität zu gewährleisten,
  • Stoffwechsel und Organe am Laufen zu halten
  • sowie die Signalleitung von Muskeln und Nerven zu unterstützen.

Auch Mineralstoffe wie

  • Kalium (1000 – 2300 mg pro 100 g),
  • Magnesium (300 – 460 mg pro 100 g),
  • Kalzium (250 – 600 mg pro 100g),
  • Eisen (50 – 260 mg pro 100 g)
  • und Zink (70 mg pro 100 g)

Sind in Chlorella sehr großzügig vorhanden. Die Mineralien sind ähnlich wie Vitamin B12 für die Blutgefäße bzw. Blutbildung sowie die Zell-, Zahn- und Knochengesundheit wichtig.

Die kleine Alge ist also zu Recht als Superfood bekannt.

Der mysteriöse Chlorella Growth Factor

Chlorella nebenwirkungen

Proteine und Aminosäuren sind auch die Hauptbestandteile im viel diskutierten Chlorella Growth Factor (kurz: CGF). Der Begriff beschreibt ein wasserlösliches Algenextrakt, das Chlorella bei günstigen Standortbedingungen, also

  • viel Licht
  • sauberes Wasser
  • Frischluftzufuhr

eine rasche Vermehrung durch Zellteilung ermöglicht. Aus einer Chlorella-Mutterzelle gehen so in weniger als 24 Stunden vier Tochterzellen hervor.

Im menschlichen Körper sorgt das CGF-Serum dank seiner Zell-stimulierenden Eigenschaften für eine verbesserte Gewebereparatur durch beschleunigte Zellregeneration. Interessant ist dieser Effekt vor allem für Kosmetik- und Hautpflegeprodukte, die auf Anti-Aging-Maßnahmen oder eine Stärkung der Hautbarrieren setzen.

Wissenswert: Die chlorellaeigenen Antioxidantien, die von vielen Herstellern gepriesen werden, sind unter anderem auf den Aminosäurenkomplex Glutathion zurückzuführen. Dieser bildet gemeinsam mit anderen Aminosäuren und Proteinen sowie Vitamin B12, Zucker und Nukleinsäure die wichtigsten Komponenten im CGF-Extrakt.

Entgiftungspotential der Chlorella ist keine Erfindung

Chlorella ist reich an ungesättigten Fettsäuren, darunter die wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Sie gelten als Garant eines gesunden Stoffwechsels, weil sie

  • Zellen entgiften,
  • die Verdauung anregen,
  • entschlacken,
  • und entwässern.

Für eine Entgiftungskur scheinen besagte Fettsäuren also wie geschaffen. Lerne hier mehr über Wege, Deinen Körper zu entgiften.

Unterstützt wird der entgiftende Effekt durch das Sporopollenin der Chlorella. Dabei handelt es sich um eine besondere Substanz, die sich außer in Pflanzen nur bei Algen wiederfindet und hier als Hauptbaustoff der Algensporen dient.

In ihnen bindet Sporopollenin für die Alge schädliche Stoffe und bewahrt den Mikroorganismus so vor Zellschäden durch Wasserschadstoffe, wie zum Beispiel

  • Schwermetallrückstände,
  • chemische Spritz- und Lösungsmittel,
  • oder Umweltschadstoffe.

Im menschlichen Körper hilft Sporopollenin vor allem bei der Metallausleitung. Insbesondere Schwermetalle wie Quecksilber oder Amalgam werden dank des Naturstoffes zuverlässig aus dem Körper geschleust.

Ein weiterer, für die Entgiftung wertvoller Inhaltsstoff der Chlorella ist Chlorophyll. Es verleiht der Alge ihre kräftig grüne Farbe und ist der Hauptgrund, weshalb Chlorella gerne zu den Pflanzen gezählt wird.

Außer Algen und einigen Bakterien ist nämlich nur der Pflanzenorganismus dazu in der Lage, den als Blattgrün bekannten Farbstoff durch Photosynthese zu bilden.

Ähnlich sieht es beim Farbstoff Carotinoid aus. Bei gezielter pflanzlicher Ernährung färbt er zwar auch Haut, Schuppen und Federn von Tieren gelb bis rot-orange, ursprünglich kommt Carotinoid aber nur in entsprechend gefärbten Pflanzen, Algen und Bakterien vor.

Zusammen mit Chlorophyll fungiert Carotinoid im menschlichen Organismus als a, das giftige freie Radikale einfängt und so

Zusammen mit Chlorophyll fungiert Carotinoid im menschlichen Organismus als Antioxidant, das giftige freie Radikale einfängt und so

  • Zellentartungen(z.B. Tumoren oder Warzen) verhindert,
  • Sehnerven und Sehzellen stärkt,
  • die Gefäßwände schützt
  • und der Hautalterung vorbeugt.

Interessant: Chlorella produziert mehr Chlorophyll als jede uns bekannte Pflanze!

Wirksame Inhaltsstoffe in Chlorella
Vitamin B12stärkt Zellen und Knochen;
unterstützt die Blutbildung sowie Nerven- und Hirnfunktion
Proteine und Aminosäurendienen der Zellerneuerung und dem Zellschutz;
stärken Immunsystem, Muskeln und Nerven; verbessern Stoffwechsel und Organfunktionen
Chlorella Growth Factor (CGF)
Serum aus Aminosäuren, Proteinen, Vitamin B12, Zucker und Nukleinsäure
verbessert die Zellregeneration,
verhindert Hautalterung und stärkt die Hautbarrieren
ungesättigte Fettsäuren
Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren
entschlacken, entgiften und entwässern den Körper; regen die Verdauung an
Sekundär- und Farbstoffe
Sporopollenin, Chlorophyll, Carotinoid
helfen bei der Metallausleitung;
wirken als Antioxidantien,
sorgen für verbesserten Zell-, Haut- und Gefäßschutz

Anwendung von Chlorella – Dosierung und Produktinformation

Da die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe von Chlorella nur durch besondere Vorbehandlung nutzbar gemacht werden können, sind verschiedene Präparate der Alge im Handel erhältlich.

Durch die verschiedenen Zuchtbedingungen unterscheiden sie sich sehr stark in ihrem individuellen Nähr- und Wirkstoffgehalt.

Chlorella-Produkte – Bio ist besser

Damit sich die Wirkstoffe der Chlorella am besten erhalten, ist ein schonendes Kälteverfahren zur Aufspaltung der Algenschale notwendig. Zudem ist eine naturbelassene Kultur wichtig. Wie bereits erwähnt, darf diese Kultur nicht steril erfolgen, wenn es um den Vitamin-B12-Gehalt der Chlorella-Produkte geht.

Der Vitamingehalt verschiedener Präparate variiert sehr stark, wobei die am wenigsten effizienten Produkte nicht selten am teuersten sind.

Hier ein kleiner Überblick zur Veranschaulichung:

  • Chlorella-Kapseln (ab 15 Euro) – ca. 50.000 µg Vitamin B12 pro Packung
  • Chlorella-Pulver (ab 16 Euro) – ca. 10.000 µg Vitamin B12 pro Packung
  • Chlorella-Tabletten (ab 20 Euro) – ca. 12.000 µg Vitamin B12 pro Packung

Beim Kauf eines Chlorella-Produktes solltest Du auf kontrolliert biologischen Anbau und einen hohen Wachstumsfaktor (CGF) achten.

Dosierung für Chlorella als Nahrungsergänzung

Chlorella Algen pulver

Auch wenn Chlorella häufig als „Superfood“ bezeichnet wird, solltest Du daran denken, dass Produkte der Süßwasseralge nicht als alleinige Nährstoffquelle geeignet sind.

Zahlreiche Vitamine und Mineralien, die unser Körper täglich benötigt, fehlen in Chlorella vollständig oder sind nur sehr geringfügig enthalten.

Nutze entsprechende Algen-Präparate deshalb bitte nur als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährungsweise!

Außerdem wird jedes Chlorella-Produkt mit einem Beipackzettel geliefert, der berücksichtigt werden sollte. Gemeinhin werden für Erwachsene folgende Dosierungsrichtlinien empfohlen:

  • 3 – 4 g täglich, als Nahrungsergänzung
  • 5 – 7 g täglich, zur Verdauungsanregung und Entgiftung
  • 15 – 20 g täglich bei bestehenden Erkrankungen (nur nach ärztlicher Absprache!)

So hilft Chlorella beim Abnehmen und Entgiften

Überschüssige Pfunde kannst Du nicht allein durch die Einnahme von Chlorella-Präparaten in den Griff bekommen, denn die eher ungesunde Ernährung des durchschnittlichen Deutschen lässt sich damit nicht ausgleichen.

Nur wenn Du parallel Deine Ernährung umstellst und regelmäßig Sport betreibst, kann Dich die Alge bei der Gewichtsreduktion unterstützen. Das tut sie, indem sie

  • durch Entschlackung beim Abbau von Fett- und Wassereinlagerungen hilft,
  • mittels Regulierung des Blutzuckerspiegels Heißhungerattacken lindertund dank Entgiftung ein positives Körpergefühl verschafft.

Damit die entschlackende und entgiftende Funktion von Chlorella wirklich greifen kann, musst Du zusätzlich auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Im Bestfall trinkst Du hierzu 2 bis 2,5 l stilles Wasser täglich.

  • Durch die vermehrte Ausleitung von Körpergiften kann es bei Chlorella zu vorübergehenden Entgiftungserscheinungen wie Pickel, Übelkeit, Schwindel, Blähungen oder Durchfall kommen. Die Symptome halten gemeinhin aber nicht länger als ein paar Tage an.
  • Das Vitamin K der Chlorella wirkt gerinnungshemmend auf das Blut. Wer Blutverdünnungsmittel einnimmt, sollte deshalb auf die Alge verzichten, um einer gesteigerten Blutungsneigung vorzubeugen

Effektivere Abnehmhelfer findest Du hier im Überblick.

Erfahrungen und Studien zur Wirkung von Chlorella

Wirkungpositive Erfahrungsberichte
Entgiftungja
verbesserter Zellschutzja
verbesserter Hautschutzja
verbesserter Organ- und Gefäßschutzja
Stärkung der Haar- und Hautstrukturja
Stärkung der Zahn- und Knochenstrukturnein
Stärkung des Immunsystemsja
Verbesserung des Stoffwechselsja

Da die Chlorella schon über 2 Millionen Jahre Erdgeschichte überdauert hat, ist sie für die Wissenschaft von besonderem Interesse.

Mittlerweile zählt die Süßwasseralge zu den am besten erforschten Organismen, wobei sich schon zahlreiche medizinische Studien mit der Wirkungsweise des kleinen Überlebenskünstlers beschäftigt haben.

Gut belegt ist diesbezüglich die Entgiftungswirkung der Chlorella. Verschiedene Forschungsreihen kamen hier unabhängig voneinander zu dem Ergebnis, dass vor allem Schwermetalle wie Quecksilber durch die Mikroalge erfolgreich aus dem Körper ausgeleitet werden können.

Auch Schadstoffe wie PCB, Dioxin oder Cadmium wurden im Versuch zuverlässig durch die entgiftenden Eigenschaften der Chlorella beseitigt.

Interessant sind auch die zellregenerierende sowie zellschützende Funktionen der Alge. Der Chlorella Growth Factor kann neben einer beschleunigten Zellreparatur und einem verbesserten Schutz von Hautzellen möglicherweise sogar das Wachstum von Krebszellen hemmen.

Entsprechende Forschungsergebnisse lieferten diesbezüglich das Dermatologische Institut der Universität von Alabama und das Institut für Pharmazie der Chia-Nan Universität in Südkorea.

Tipp: Die Liste positiver Studienbefunde zur Wirkung von Chlorella ließe sich weiter fortsetzen, was beweist, dass zahlreiche Gesundheitseffekte des kleinen Grünlings reale Fakten sind. Dabei fällt auf, dass die Alge gezielt auf Zellebene agiert und den menschlichen Körper so direkt an der Basis stärkt.

Chlorella kaufen – Reformhaus, Drogerie, Apotheke oder Online

Chlorella vulgaris

Zu kaufen gibt es Chlorella inzwischen fast überall. Vom Bio-Markt und Onlinehandel über Reformhäuser und Drogerien bis hin zur Apotheke findet sich das grüne Superfood in diversen Sortimenten wieder. Nachstehend eine Auswahl zu empfehlenswerten Produkten:

BildProduktnamePreis
Bio Chlorella KapselnBio Chlorella Kapseln
von BioFeel
ca. 12,95 €, 180 Stk., je 550mg
guenstig-kaufen
Bio Chlorella PresslingeBio Chlorella Tabletten-Presslinge
von IQ-Trade
ca. 19,90 €, 500g, 2000 Stück
guenstig-kaufen

Bio Chlorella PresslingeBio Chlorella Pulver
von Sevenhills Wholefoods
ca. 18,99 €, 500g
guenstig-kaufen

Fazit

Chlorella mag keine Heilpflanze sein, als Superfood kann die kleine grüne Alge aber dennoch so einiges tun.

Insbesondere für die Entgiftung des Körpers ist der Mikroorganismus äußerst wertvoll.

Darüber hinaus verbessert Chlorella individuelle Zellfunktionen des Körpers was sowohl das Körpergewebe als auch die Funktionen des Stoffwechsels und Immunsystems stärkt.

Mit Blick auf den außergewöhnlichen Vitamin B12-Gehalt der Chlorella lässt sich die Alge als Nahrungsergänzung insbesondere bei fleischfreier Ernährung empfehlen. Vorausgesetzt, man ist bereit, zu akzeptieren, dass es sich bei der Alge um keine Pflanze, sondern ein mikroskopisch kleines Lebewesen handelt!

Wichtig: Beider Auswahl von Chlorella-Produkten kommt es dann vor allem auf die Zuchtbedingungen an.

Nur wenn die Chlorella in sauberen, Natur-ähnlichen Zuchtbecken kultiviert wird, können sich für den Gesundheitswert der Alge wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamin B12 und das CGF-Serum ausbilden.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Chlorella – Eine kleine Alge gegen Deine Körpergifte
4.3 aus 3 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook