Startseite » Diäten » Clean Eating Diät – 5 Gründe, warum dieser Lifestyle wirklich sinnvoll ist
Diäten Stoffwechsel Diäten

Clean Eating Diät – 5 Gründe, warum dieser Lifestyle wirklich sinnvoll ist

Schnell abnehmenNicht geeignet
Gesund abnehmenSehr gut geeignet
AlltagstauglichkeitAlltagstauglich
DisziplinWenig Disziplin benötigt
KostenSehr günstig
JoJo-GefahrSehr gering

Tosca Reno schreibt seit mehreren Jahren für die amerikanische Frauenzeitschrift Oxygen Beiträge für die Rubrik Eat Clean.

Sie richtet sich damit vor allem an Menschen mit Gewichtsproblemen, die auf der Suche nach einer geeigneten Diät sind. Nach und nach entwickelte sie aus den Tipps, die sie dort sammelt, das Eat-Clean-Programm.

Clean Eating ist im Grunde ein alter Hut. Tosca Reno hat ihm neues Leben eingehaucht und ihn zu einem echten Trend gemacht. Es handelt sich dabei auch nicht um eine Diät im eigentlichen Sinne, sondern um einen Lebensstil.

[Wenn Du Dich eher über kurzzeitige Umstellungen informieren möchtest empfehlen wir Dir den Betrag zur Stoffwechselkur zu lesen.]

Halle Berry, Nicole Kidman und Angelina Jolie haben ihn bereits für sich entdeckt. Tosca Reno glaubt aber nicht nur, dass die Ernährungsweise sehr gesund ist, sondern auch, dass man damit sehr gut abnehmen kann.

In ihrem Buch Die Eat-Clean Diät. Das Original: Der New York Times Bestseller schreibt sie:

„Indem Sie eine Formel befolgen, die ich die Schön-und-Gesund-Formel nenne, können auch Sie Ihren Körperbau verändern und schon bald wie die Athleten in den Sportmagazinen auszusehen, die sie vielleicht schon lange bewundern.“

Das halten wir allerdings für ein sehr gewagtes Werbeversprechen. Lehnt sich Tosca Reno mit solchen Aussagen zu weit aus dem Fenster?

Wir haben die Clean Eating Diät ganz genau unter die Lupe genommen.

Iss Dich schön und gesund mit Clean Eating Diät

Clean Eating Diaet

Die Schön-und-gesund-Formel

80 % Ernährung
+ 10 % Vererbung
+ 10 % Training
= ein schöner und gesunder Körper

Diese Formel ruft bei den meisten Menschen schon einmal Verwunderung hervor: Zu 80 Prozent soll also die Ernährung für Körperform und Gesundheit verantwortlich sein?

Das erklärt nach Ansicht von Tosca Reno auch, warum so viele Menschen krank und übergewichtig sind. Denn Essen ist praktisch rund um die Uhr verfügbar und wir werden sozusagen mit Junkfood regelrecht zugemüllt.

Dabei wäre es so einfach – hier ein Auszug aus der Leseprobe zum Buch:

„Ernähren Sie sich schlecht, werden Sie krank und dick; ernähren Sie sich gut, werden Sie strotzen vor Gesundheit und Lebensfreude. Sie werden so gut aussehen, dass Sie sich selbst nicht wiedererkennen werden!“

Eine Lebensweise, die neueste wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigt

Die Clean-Eating-Methode ist weniger eine Diät, als eine Philosophie. Mit dieser neuen Lebenseinstellung soll sich auch die Einstellung zu den Lebensmitteln grundlegend ändern.

Industriell stark verarbeitete Produkte sind tabu. Dies hilft übrigens auch, den Körper effektiv zu entsäuern!

Gegessen wird „sauber“ und das bedeutet vielseitig, gesund und möglichst naturbelassen. Das Frühstück ist ein Muss.

Tosca Reno:

„Die Entscheidung für oder gegen das Frühstück beeinflusst den gesamten Tagesablauf.“

Kleine Snacks zwischendurch darf man sich ruhig genehmigen – muss man aber nicht. Bei den gesunden, also den ungesättigten Fetten darf es ruhig etwas mehr sein – das entspricht auch den jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die letzte Mahlzeit am Tag sollte man nicht allzu spät einnehmen, damit der Darm zur Ruhe kommt.

Die Eat-Clean Diät

clean eating diaet buch
  • Das lästige Kalorienzählen entfällt!
  • Tu deinem Körper Gutes mit Deiner Ernährung und Deiner Lebensgestaltung
  • Ernährung, die auf Frische und Natürlichkeit basiert
  • Heißhungerattacken haben keine Chance!

Mehr Erfahren

Die 8 Gebote des Eating Clean für jeden Tag

  • 6 kleine Mahlzeiten im Abstand von 2 ½ – 3 Stunden
  • Frühstück innerhalb 1 Stunde nach dem Aufstehen
  • Fettarme Proteine und komplexe Kohlenhydrate in jeder Mahlzeit
  • 2 – 3 Portionen gesunde Fette
  • 2 – 3 Liter Wasser
  • Immer eine Kühltasche mit cleanen Lebensmitteln dabei haben
  • Versorg‘ Dich mit Ballaststoffen, Vitaminen, Nährstoffen und Enzymen aus frischem Obst und Gemüse. Nur 2 – 4 Portionen stärkehaltige komplexe Kohlenhydrate.
  • Halte die empfohlenen Portionen ein.
Portionsgrößen
ProteineEine flache Handvoll
stärkehaltige komplexe KohlenhydrateEine hohle Handvoll
komplexe Kohlenhydrate aus Obst und GemüseWas in 2 aneinandergelegte hohle Hände passt
gesunde Fette1 kleine Handvoll Nüsse, 15 – 30 ml Öl

Bewusst “clean” essen – Zucker, Weißmehl & Chemie meiden

Natürlich darf man auch einmal sündigen zwischendurch, aber es gibt Nahrungsmittel, die man nach Möglichkeit ganz meiden sollte. Sie ruinieren auf längere Sicht nicht nur die Figur, sondern auch die Gesundheit.

Diese 10 Dinge solltest Du unbedingt meiden:

  • Zucker, Weißmehl, stark verarbeitete Lebensmittel
  • Synthetische Süßstoffe aller Art
  • Flüssige Zuckerbomben wie Softdrinks und Säfte
  • Übermäßig große Mahlzeiten oder Portionen
  • Zuviel Alkohol
  • Lebensmittel mit vielen chemischen Zusätzen
  • Lebensmittel mit künstlichen Konservierungsstoffen
  • Kunstprodukte wie Schmelzkäsescheiben
  • Gesättigte Fettsäuren und Transfette
  • Anti-Lebensmittel: Kalorienreich, aber ohne Nährwert

Bewegung ist Bestandteil des Clean-Eating-Programms

Clean Eating ist keine Diät im eigentlichen Sinne, sondern zielt auf eine gesunde Lebensweise ab und dazu gehört natürlich auch Sport. Tosca Reno gibt folgende Tipps zum Thema Training:

  • Setz Dir realistische Ziele
  • Trainiere alle großen Muskelgruppen von Kopf bis Fuß
  • Ändere Dein Programm alle paar Wochen, damit Du immer wieder neue Trainingsreize hast
  • Auch beim Ausdauertraining solltest Du variieren, damit es Freude macht
  • Konzentriere Dich beim Training auf die beanspruchten Muskeln

Kaum Nebenwirkungen, kostengünstig und im Alltag machbar

Je nachdem wie Du Dich bisher ernährt hast ist die Clean-Eating-Diät möglicherweise mit einer ziemlich radikalen Änderung der Gewohnheiten verbunden.

Wenn Du bis dahin zum Beispiel wenig Obst und Gemüse gegessen hast, wirst Du eventuell ein leichtes Grummeln im Bauch verspüren. Nebenwirkungen wie Blähungen sind aber nur vorübergehend aufgrund der ungewohnten Ernährung.

Die Lebensmittel sind in jedem Supermarkt erhältlich und nicht teurer, als eine Ernährung mit Fertigprodukten etc.

Aber natürlich entsteht ein relativ hoher Aufwand dadurch, dass Du von nun an vieles selbst zubereiten musst.

Tosca Reno liefert deswegen auch einige Tipps, mit Hilfe deren es gelingt, die neue Lebensweise besser in den Alltag einzubauen:

  • Pack Dir jeden Tag eine Kühltasche
  • Hab die Wasserflasche immer und überall griffbereit
  • Schreib Dir einen Einkaufszettel und halte Dich daran
  • Bereite gleich größere Mengen für mehrere Tage zu

Tipps und Rezepte auf der (englischsprachigen) Website von Tosca Reno. Jede Menge tolle Clean Eating Ideen auf deutsch findest Du auch auf Pinterest.

Kalorienzählen gehört übrigens nicht zum Eat-Clean-Lifestyle. Es geht dabei ja auch nicht nicht primär ums Abnehmen, sondern um eine bewusstere Lebensweise.

Reno ist ohnehin der Auffassung, dass 2000 Eat-Clean-Kalorien täglich zum Abnehmen führen, während 1600 Junkfood-Kalorien eine Gewichtszunahme bewirken können.

Darauf würden wir uns allerdings nicht unbedingt verlassen und empfehlen daher dennoch, den Kalorienbedarf zu berechnen und Kalorien wenigstens grob im Auge zu behalten.

Clean Eating ist eine Pragmatisch Angelegenheit

Studien, die die Wirksamkeit belegen gibt es schon deswegen nicht, weil es sich nicht um eine Diät, sondern um eine Lebenseinstellung handelt. Auch die Meinungen im Internet gehen weit auseinander, so zum Beispiel auf Amazon.de.

Die Leser des Buches von Reno kritisieren vor allem, dass der Begriff „Diät“ im Titel irreführend ist. Und sie stören sich an den vielen Superlativen.

Aber mal ganz abgesehen von der ziemlich amerikanischen Art, die Clean-Eating-Lebensform anzupreisen als wäre es eine Art neuer Religion, finden wir die Philosophie, die dahinter steht gar nicht so schlecht:

Wer seinen Kühlschrank auf Zucker, Weißmehl-Produkte und industriell verarbeitete Lebensmittel durchforstet macht auf jeden Fall einen wichtigen Schritt in Richtung bewusstere Ernährung und das ist generell eine gute Sache. Wer die Ernährung nach diesen Empfehlungen umstellt, sich dazu auch noch mehr bewegt und vielleicht auch etwas auf die Kalorienzufuhr insgesamt achtet, kann damit auch noch gesund und ohne Jojo-Effekt abnehmen.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook