Startseite » Ernährung » Machen Erdnüsse dick?
Ernährung

Machen Erdnüsse dick?

Ob als Snack vor dem Fernseher oder als Bestandteil asiatischer Gerichte – Erdnüsse bereichern unsere Speisekarte durch ihren prägnanten Geschmack. Die Erdnuss ist die in Deutschland mit Abstand am meisten konsumierte Nuss – über 100.000 Tonnen verzehren wir jährlich!

Doch sind die Nüsse auch gesund? Oder machen Erdnüsse etwa dick bzw. fett? Und darf man sie essen, wenn man am Bauch abnehmen will? Wir werfen einen Blick auf die Nährwerte von Erdnüssen und klären, ob sie sich durch kalorienärmere Alternativen ersetzen lassen.

Machen Erdnüsse dick

Wie viele Kalorien haben Erdnüsse?

Erdnüsse sind sehr kalorienreich und können somit in großen Mengen schnell dick machen. Neben viel Fett enthalten sie auch einiges an Eiweiß und Kohlenhydraten.

Nährwerte von Erdnüssen (100g)
Kalorien585
Eiweiß23,7 g
Kohlenhydrate9,4 g
Fett49,1 g

Schlanke Alternativen zur Erdnuss

alternative-kokosnuss

Um die kalorienreiche Erdnuss zu umgehen, empfiehlt es sich, auf einen anderen Knabbersnack umzusteigen. Im Vergleich zu Erdnüssen kommen alle anderen gängigen Fernsehsnacks kalorienmäßig besser weg:

SnackKalorienzahl (100g)
Erdnüsse585
Chips530
Erdnussflips482
Popcorn375
Salzstangen352

Besonders Salzstangen oder Popcorn eignen sich als kalorienärmere Alternative zur Erdnuss. Wer auf den leckeren Erdnussgeschmack nicht verzichten möchte, greift am besten zu Erdnussflips. Eine andere Möglichkeit sind Wasabi-Nüsse, Erdnüsse mit einer würzigen Wasabi-Knusperhülle. Diese enthalten nur 496 Kalorien pro 100 Gramm. So machen die Nüsse nicht ganz so schnell dick bzw. fett.

Erdnüsse – die größten Dickmacher unter den Nüssen?

Nüsse sind insgesamt als Lebensmittel sehr wertvoll. Sie enthalten die gesunden ungesättigten Fettsäuren, die zur Herzgesundheit beitragen und jede Menge hochwertiges Eiweiß. Gibt es vielleicht Nüsse, die nicht so leicht dick machen? Hier ein Vergleich gängiger Nusssorten:

NusssorteKalorienzahl (100g)
Macadamia705
Pekannuss690
Haselnuss647
Pistazie618
Erdnuss585
Cashewnuss568
Kokosnuss363


Im Vergleich zu anderen Nusssorten sind Erdnüsse also nicht der größte Dickmacher!
Schlanker als die Erdnuss sind allerdings die Cashewnuss und ganz besonders die Kokosnuss.

Tipp: Kokosnüsse sind vor allem wegen ihres hohen Wassergehalts so kalorienarm. Iss die Nuss daher frisch, nicht in Form von Kokoschips, sonst kann auch Kokosnuss schnell dick machen!

Fazit: Machen Erdnüsse dick?

  • Erdnüsse machen schnell dick, da sie sehr fetthaltig sind!
  • Wer Diät macht, sollte lieber zu anderen Fernsehsnacks greifen
  • Kokosnüsse sind als schlankste aller Nüsse eine gute Alternative
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Machen Erdnüsse dick?
4.33 aus 3 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook