Startseite » Ernährung » Macht Käse dick?
Ernährung

Macht Käse dick?

Ein herzhafter Käse gehört zu einer guten Küche dazu, ganz gleich ob geschmolzen auf der Pizza, gerieben über der Pasta oder einfach nur auf einem Baguette. Das Problem – Käse ist zwar lecker aber wie z. B. Schokolade auch eine Kalorienbombe.

Dass Schokolade dick machen kann, wissen wir bereits. Aber macht Käse dick und welche Alternativen gibt es? Dieser Frage wollen wir auf den Grund gehen.

Macht Käse dick?

Was steckt eigentlich in Käse?

Käse besteht zum Großteil aus Protein, wobei sich der Eiweißanteil bei den meisten Sorten zwischen 20-25 Gramm pro 100 Gramm bewegt. Zudem ist der Kohlenhydratanteil meist gering. Perfekte Voraussetzungen für ein Lebensmittel, das sich zum Abnehmen eignet, oder?

Leider nicht, denn die meisten Käsesorten, die ganz nebenbei auch noch hervorragend schmecken, haben auch einen gewaltigen Fettgehalt. Dieser beschert dem Käse eine enorme Energiedichte, wie die Nährstofftabelle eines typischen Gouda beweist.

Unter der Voraussetzung, dass Du nicht wirklich diszipliniert bist und aufpasst, wie viel Käse Du zu Dir nimmst, hat Käse durchaus das Potenzial zum Dickmacher, denn 50-60 Gramm Käse mehr oder weniger auf einer Pizza oder einem Auflauf fallen kaum auf – höchstens auf der Waage.

Nährwerte für einen Gouda-Käse (100g)
Kalorien331
Eiweiß25,5 g
Kohlenhydrate1 g
Fett24,5 g

Was ist das Problem?

Das Problem an Käse ist aber nicht nur der Fettgehalt samt der hohen Energiedichte, sondern auch die Art und Menge der enthaltenen Fette. Dabei handelt es sich überwiegend um gesättigte Fettsäuren, die aber auch nicht per se ungesund sind, sondern lediglich in zu großen Mengen und im falschen Verhältnis zu ungesättigten Fettsäuren.

Welche Käsesorte bietet sich als Alternative an?

Damit Du auch im Rahmen einer Diät nicht auf Käsegenuss verzichten musst, kannst Du zu Alternativen greifen, die deutlich weniger Fett beinhalten. Das spart Dir auf der einen Seite Kalorien und auf der anderen Seite Platz in der täglichen Ernährung für wertvollere Fette.

Ein Paradebeispiel für einen solchen Käse ist der Harzer Roller, der auf 100 Gramm nur 127 kcal und 0,5 Gramm Fett hat. Über Protein verfügt der Harzer, den Du im Übrigen hervorragend mit frischen Zwiebeln auf Brot essen kannst, mit 30 Gramm pro 100 Gramm jedenfalls reichlich. Wenn Du also die richtige Sorte wählst, macht Käse nicht dick.

Tipp: Weitere Rezepte für die Zubereitung von Harzer Käse findest Du im Netz.

Fazit: Macht Käse dick?

  • Passt Du nicht auf, kann Käse dick machen
  • Vermeide Käse mit hohem Fettgehalt
  • Greife zu fettarmen Alternativen wie dem Harzer Roller
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Macht Käse dick?
3.71 aus 7 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook