Startseite » Öle » Nelkenöl – ein konzentriertes Pflanzendestillat mit Heilwirkung
Öle

Nelkenöl – ein konzentriertes Pflanzendestillat mit Heilwirkung

Alleine das Wort “Gewürznelkenbaum” klingt schon sehr exotisch und nach alter Heilkunst. Und tatsächlich werden die Früchte und Blätter des Baumes schon seit der Antike zu Heilzwecken genutzt.

Noch heute kommen die besten Gewürznelken von den Gewürzinseln (den Mollusken), Sansibar und Madagaskar, wenn sie auch inzwischen weltweit angebaut werden.

Die Blütenknospen werden dort kurz vor dem Erblühen von Hand gepflückt und in der Sonne getrocknet.

Das Öl der Blüten ist vielseitig einsetzbar. Wir verraten Dir wie und wofür!

Die Inhaltsstoffe von Nelkenöl

Nelkenoel-selber-machen
Wichtigster Wirkstoff in Nelkenöl ist Eugenol, das etwa 80 % des ätherischen Öls ausmacht. Eugenol ist wirksam gegen:

  • Bakterien, Viren, Pilze, Würmer, Milben und Zecken
  • Schmerzen wie z.B. Bauchschmerzen
  • Entzündungen

Zusätzlich beinhaltet Nelkenöl auch:

  • Beta-Caryophyllen, entzündungshemmend und entkrampfend
  • Oleanolsäure, ein Antioxidans, das vor freien Radikalen schützt und
  • Polyphenole, Antioxidantien, die die Zellen vor der Zerstörung schützen
  • Gerbstoffe, die die Durchlässigkeit von Zellwänden verringern und dadurch das Einnisten von Erregern verhindern

Mögliche Nebenwirkungen

Eugenol ist nicht nur gesundheitsfördernd für den menschlichen Organismus. Je nach Konzentration des Öls und Empfindlichkeit des Anwenders, tritt die zellzerstörende Wirkung der Substanz in den Vordergrund.

Manche Menschen reagieren auf den Kontakt mit Nelkenöl mit Allergien und Hautreizungen.

Die betäubende Wirkung von Nelkenöl kommt dadurch zustande, dass Eugenol den Kalziumhaushalt stören und den Aufbau von Zellwänden unterbinden kann. Insofern ist es nicht nur in der Lage, Zellen und Gewebe zu schützen (antioxidative Wirkung), sondern sie auch in Verbindung mit bestimmten Enzymen zu zerstören (Prooxidans).

Nelkenöl darf nur in kontrollierten Dosierungen und in geringen Maßen angewendet werden

Auch die empfindlichen Augen sollten möglichst nicht mit Nelkenöl in Kontakt kommen.

Sicherheitshinweis: Gewürznelken gehören nicht zu den Nelken-, sondern zu den Myrtengewächsen. Bei einer Allergie gegen diese Pflanzengattung sollte sicherheitshalber auf die Anwendung von Nelken in jeglicher Form verzichtet werden.

Raumdüfte, Parfümöle und gemischte Öle mit Nelken sind für die therapeutische Anwendung an Haut und Schleimhäuten nicht geeignet. Im schlimmsten Fall können sie unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

In zu großer Menge ist Eugenol ein Zellgift, das sogar die Erbanlagen in den Zellen schädigen kann. Ein bedachtsamer Umgang ist also notwendig, um wirklich ausschließlich von dem Heileffekt des Öls profitieren zu können.

Wie wird Nelkenöl hergestellt?

Damit Nelkenöl zu 100% seine Wirkung entfalten kann, sollte man immer auf naturreines, ätherisches Öl zurückgreifen.

Reines Nelkenöl mit Bio-Siegel enthält keinerlei Zusatzstoffe oder Pflanzenschutzmittel und besteht ausschließlich aus den Urstoffen des Gewürznelkenbaums.

Gewonnen wird das Öl über die Wasserdampfdestillation. Werden nur die Knospen in Wasser erhitzt und deren Destillat als Nelkenöl extrahiert, ist die Konzentration an Wirkstoffen maximal hoch.

Manchmal jedoch werden auch die Blätter des Baumes mitgekocht, was u.U. Einbußen bei der Wirkstoffkonzentration bedeuten kann. Öle aus Blättern oder Stilen bzw. Verschnitte aus mehreren Pflanzenteilen sind jedoch nicht für die medizinische Anwendung geeignet.

Wie das Leinöl auch, sollte Nelkenöl licht-, luft- und wärmegeschützt aufbewahrt werden, damit es seine wirksamen, sehr flüchtigen Inhaltsstoffe nicht allzu schnell verliert.

Kann man Nelkenöl auch selber machen?

Nelkenöl lässt sich auch ganz leicht selbst herstellen. Dazu benötigt man:

  • 5-10 ganze Nelken (alternativ 1-2 TL gemahlene Nelken)
  • 30 ml Speiseöl
  • 2 sterile Gläser mit Deckel
  • Socke und Schnur zum Abdunkeln
  • Kaffeefilter zum Absieben
  • 1 Pipette

Die Nelken oder das Nelkenpulver werden in ein steriles Glas gegeben und mit 30 ml Speiseöl übergossen.

Anschließend wird das gut verschlossene Glas mehrmals geschüttelt und zum Abdunkeln in eine Socke gepackt, die man mit einer Schnur verschließt.

14 Tage lang wird das Glas an einem kühlen Ort aufbewahrt und täglich geschüttelt.

Nach dieser Zeit kann das Nelkenöl über eine Filter in ein weiteres steriles Glas überführt und sofort genutzt werden. Eine Pipette hilft bei der Dosierung des Öls.

Welche Anwendungsmöglichkeiten von Nelkenöl gibt es?

Nelkenöl wird hauptsächlich aufgrund seiner entzündungshemmenden und schmerzstillenden bzw. betäubenden Wirkung in der Zahnheilkunde eingesetzt.

Seine Eigenschaft, Bakterien und andere Erreger schnell und vollständig zu bekämpfen, unterstützt die Heilung von Wunden und Infektionen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut.

Der Wirkstoff Eugenol unterdrückt dabei über eine enzymatische Hemmung direkt die Produktion von Prostaglandinen (Gewebshormone, die für eine Entzündungsreaktion verantwortlich sind) am Ort des Geschehens, so dass entzündliche Reaktionen und Schmerzempfindungen gar nicht erst entstehen bzw. schnell gelindert werden können. Daher eignet es sich auch gut als Prophylaxemaßnahme, z.B. bei

  • häufigen bakteriellen oder viralen Entzündungen der Mundschleimhaut
  • Zahnfleischentzündungen
  • Mundgeruch aufgrund bakterieller Infektionen und
  • Halsschmerzen

Äußerlich angewendet kann Nelkenöl auch die Verdauung anregen, entkrampfen und schmerzhafte Blähungen und Völlegefühl im Bereich des Magen-Darm-Traktes lindern.

Da allerdings das pure Nelkenöl auf der Haut und Schleimhäuten Reizungen verursachen kann, sollte man sich zunächst nur sehr vorsichtig an das Öl herantasten.

Wer Nelkenöl zum ersten mal nutzt und noch keine Erfahrung mit der eigenen Verträglichkeit sammeln konnte, beginnt am besten erst einmal mit einer verdünnten Nelkenlösung, die je nach Bedarf zur äußeren Anwendung, zum Gurgeln oder als Inhalat angewendet werden kann.

Für die anfängliche Dosierung gilt:

Maximal 20 Tropfen oder 1 ml ätherisches Öl auf 100 ml fettes Pflanzenöl z.B. Rapsöl.

Teste die Verträglichkeit: Gebe eine kleine Menge auf eine unempfindlichen Hautstelle. Zeigen sich nach 5-10 Minuten Reizungen, Rötungen, ein Jucken oder Brennen auf der Haut, ist das Öl generell eher ungeeignet für die direkte Anwendung auf der Haut.

Gegen Zahnschmerzen

Nelkenöl ist ein bewährtes Lokalanästhetikum. Wie wirksam es ist, zeigt sich u.a. dadurch, dass Fische mit Nelkenöl eingeschläfert werden können.

So wird es schon seit Generationen erfolgreich gegen Zahnschmerzen eingesetzt.

Zahnschmerzen und Zahnfleischentzündungen können behandelt werden, indem getrocknete Nelken gründlich zerkaut oder seitlich an den schmerzenden Zahn bzw. in die Backentasche gelegt werden. Das ätherische Öl der Nelke gibt langsam seinen Wirkstoff ab und stillt langanhaltend den Schmerz.

Alternativ hilft auch etwas Nelkenöl, das lokal auf den schmerzenden Zahn gepinselt wird.

Dabei ist aber Vorsicht geboten. Eine zu hohe Konzentration kann die Schleimhäute reizen.

Für den Anfang ist es besser, einen in Wasser getränkten Wattebausch/ein in Wasser getränktes Wattestäbchen mit einem Tropfen des ätherischen Öls zu beträufeln und das Öl auf die betroffene Stelle aufzutragen oder alternativ auf den Wattebausch zu beißen.

Gegen Zahnfleisch-, Mundschleimhaut- und Rachenentzündungen

nelkenoel-zahnschmerzen

Für Entzündungen im Mund- und Rachenraum (wie z.B. Aphten, Parodontitis) haben sich Spülungen/Gurgellösungen mit Nelkenöl bewährt.

Dazu gibt man einige Tropfen des Öls in ein Glas lauwarmen Wassers und spült den Mund- bzw. Rachenraum mehrmals am Tag wenige Minuten durch.

Durch die antibakterielle Wirkung der Spülung werden die Erreger auf natürliche Art schnell und zuverlässig bekämpft, ohne dass der Körper mit Chemikalien belastet werden muss.

Eine Mundspülung mit Nelkenöl kann auch bedenkenlos täglich angewendet werden. So können sich Keime gar nicht erst in der Mundhöhle anreichern.

Als Mückenschutz

Wer sich in der warmen Jahreszeit vor stechenden und saugenden Insekten nicht retten kann, sollte es mal mit Nelkenöl als Mückenschutz versuchen.

Einige Tropfen auf Wattebäusche oder in die Duftlampe geträufelt, eine offen stehende Flasche frischen Nelkenöls oder eine mit Nelken gespickte Orange oder Zitrone hält ungebetene Gäste sicher fern.

Und ist es dann doch einmal passiert, können auch Stiche mit einem Tropfen Nelkenöl behandelt werden.

Hierbei ist es jedoch ganz wichtig, nur hochwertiges Öl zu nehmen, vorzugsweise aus kontrolliert biologischem Anbau oder in Apothekenqualität. Nur so kann vermieden werden, dass eventuelle Schadstoffe aus qualitativ minderwertigen Ölen auf die Haut oder in offene Wunden gelangen.

Gegen Bauchbeschwerden und Husten

Eugenol wirkt zusammen mit Caryophyllen entspannend auf Bauch- und Brustmuskulatur.

Daher wird Nelkentinktur auch gerne gegen Husten, Asthma, Unterleibsschmerzen und Verdauungsbeschwerden angewendet. Die verdünnte Tinktur wird dabei kreisförmig auf die betroffenen Hautstellen über den Organen einmassiert.

Insbesondere für Kinder werden daher milde “Bäuchleinöle” mit Nelkenöl als wirksamen Bestandteil angeboten, mit denen der Bauch sanft eingerieben werden kann.

Alternativ beruhigen Nelkentee`s oder Gewürze die Organe von innen.

In der Schwangerschaft, bei Kindern und älteren Personen

Reines Nelkenöl sollte niemals in der Schwangerschaft angewendet werden, da es Wehen auslösen kann.

Generell gehört die Behandlung von Kindern, älteren Menschen und Schwangeren mit ätherischen Ölen in die Hände von erfahrenen Aromapraktikern oder Ärzten.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Nelkenoel-bauchschmerzen

Die Liste der Anwendungsmöglichkeiten von Nelkenöl kann sogar noch fortgeführt werden. So soll es auch bei Infektionskrankheiten wie Influenza und Bronchitis wirksam sein und fördert äußerlich angewendet die Durchblutung.

Es lohnt sich also, sich bei den entsprechenden Beschwerden mit seinem Arzt über eine Alternativbehandlung mit Nelkenöl zu besprechen.

Hier kann man Nelkenöl kaufen

Wo auch immer das Nelkenöl gekauft wird, sollte es bestimmte Anforderungen eines unverfälschten Heilöles erfüllen.

Dazu gehört auch die Etikettierung, die dem Verbraucher eine Nachvollziehbarkeit von Ursprung und Herstellung ermöglicht.

Auf dem Etikett muss mindestens stehen:

  • 100% reines ätherisches Öl
  • die lateinische Bezeichnung der Pflanze: Caryophylli floris aetheroleum
  • der deutsche Name der Pflanze
  • das Ursprungsland der Pflanze
  • die Anbauweise (z.B. “kbA” – kontrolliert biologischer Anbau)
  • der verwendete Pflanzenteil (z.B. Blüte)
  • das Gewinnungsverfahren (z.B. Extraktion oder Wasserdampfdestillation)
  • Füllmenge in Millilitern
  • Sicherheitshinweis (gesetzlich verpflichtend)
  • Chargennummer (zur Identifikation)
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (da ätherische Öle mit Sauerstoff oxidieren können und dann sehr stark reizend für die Haut sind)

Einige Beispielprodukte findet man auf Amazon:

BildProduktnamePreis in EUR 06/2017
[10 ml]
besondere Eigenschaft

Nelkenoel-kaufen
Clove Budca. 2,99 €
guenstig-kaufen
  • 100 % naturrein
  • Beruhigend und erhebend
  • Eignet sich zur Behandlung von Akne und Athletenfuß
  • Wohltuender Massagezusatz bei Gelenkschmerzen und Verdauungsstörungen, und zur Stärkung des Immunsystems

Nelkenoel
Ätherisches Nelkenölca. 4,17 €
guenstig-kaufen

  • 100 % Naturrein
  • Pflanzenteil: Blatt
  • Botanischer Name: Syzygium aromaticum
  • Herkunftsland: Indonesien
  • Gewinnung: Wasserdampfdestillation
  • anregend
  • krampflösend
  • stark antiseptisch

Nelkenoel-Anwendung
Gewürznelkenölca. 3,90 €
guenstig-kaufen

  • 100% Organic Eugenia Caryophillata
  • Destilliert
  • starkes antibakterielles
  • Qualité France-Zertifizierung

Fazit

Nelkenöl ist ein altbewährtes Heilmittel zur Behandlung von Zahnschmerzen und Entzündungen. Die Wirkung bei z.B. Entzündungen der Eileiter oder einer Influenza ist hingegen mehr empirisch, als durch ausreichende Studienlage belegt.

Schwierig wird es auch, wenn man die Anforderungen an ein Heilöl erfüllt sehen möchte. Produkte, die man online erwerben kann, sind nur in den wenigsten Fällen ausreichend auf Qualität und Reinheitsgrad überprüfbar.

So bietet Amazon z.B. einige Produkte aus dem Ausland an, deren Etiketten nur schwer zu übersetzen sind. Bei der Heilanwendung, insbesondere bei länger anhaltenden Beschwerden, sollte also auf jeden Fall ein Arzt um Rat gefragt werden.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Nelkenöl – ein konzentriertes Pflanzendestillat mit Heilwirkung
5 aus 1 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge