Startseite » Abnehmhelfer » Pokémon Go ist die beste Fitness-App
Abnehmhelfer

Pokémon Go ist die beste Fitness-App

Mit Pokémon Go Pfunde verlieren

Die App Pokémon Go erfährt derzeit einen unfassbaren Hype – innerhalb kürzester Zeit nach Veröffentlichung wurde die App 75 Millionen Mal heruntergeladen.
Wer nicht zu den 75 Millionen Menschen gehört, stellt sich bestimmt oft die Frage, weshalb so viele Menschen mit Ihren Smartphones in der Hand durch die deutschen Städte laufen und meist den Blick auf das Display richten.

Wie funktioniert Pokémon Go?

Erfolgreich kann man bei Pokémon Go nur werden, wenn man sich in der realen Welt aktiv bewegt – und das möglichst viel. Auf einer Karte bekommt man die Pokémons in der Umgebung angezeigt, fangen kann man sie allerdings nur, wenn man sich auch an diesen Ort begibt. Wer also möglichst viele Pokémons fangen will, muss auch möglichst viel umherlaufen. Das bringt nicht nur neue Pokémons, sondern ist auch für Gesundheit und Fitness gut!

Wer neben der Jagd auf sogenannte wilde Pokémons zum Beispiel ein Pokémon-Ei auszubrüten will, muss man etwa zwei Kilometer zurücklegen – das Smartphone zählt die Distanz mit. So legt ein Spieler schnell mehrere Kilometer pro Tag zurück, wodurch ordentlich Kalorien verbrannt werden. Deshalb sind wir der Meinung: Pokémon Go ist derzeit die beste Fitness App auf dem Markt! Sie verknüpft Bewegung mit einem Spiel – so macht der Spaziergang Spaß!

Schummeln gilt übrigens nicht: Bewegen sich die Spieler mit mehr als 20 km/h wird die zurückgelegte Strecke nicht verbucht!

Spielerisch 600 Kalorien verbrennen

Ein Spieler, der 10 Kilometer per Fuß zurücklegt, verbraucht ca. 600 Kalorien. Dies entspricht den Brennwerten eines der beliebtesten Burgern der Deutschen – dem Whopper. Zum Vergleich: Um die selbe Anzahl an Kalorien zu verbrennen, müsste man 1,5 Stunden Tennis spielen.

Auch wer nicht ganz so weit läuft, verbrennt Energie: Bei einer zurückgelegten Strecke von 2 Kilometern werden 125 Kalorien verbannt. Diese verbrauchten Kalorien sind vergleichbar mit einer 25 Gramm Schokolade – wer zum Beispiel am Bauch abnehmen möchte, findet in der App eine hilfreiche Unterstützung! Ein wirksames Bauchmuskeltraining ersetzt die App allerdings nicht.

Unsere Empfehlung

Falls Ihr zur Zeit mit dem Gedanken spielt euch etwas mehr körperlich zu bewegen, jedoch keine Lust auf ein Fitnessstudio habt, solltet Ihr Pokémon Go unbedingt ausprobieren. In unserer Infografik könnt ihr genau sehen, was Ihr tun müsst, um Kalorien zu verbrennen.

Pokemon Go Infografik MeinBauch.net

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Pokémon Go ist die beste Fitness-App
4.5 aus 4 Stimmen

1 Kommentar

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook