Startseite » Heilpflanzen » Camu Camu – Vitamin-C-Bombe aus dem Regenwald
Heilpflanzen

Camu Camu – Vitamin-C-Bombe aus dem Regenwald

Wissenschaftlicher Name: Myrciaria dubia
Camu camu 225x300 - Camu Camu – Vitamin-C-Bombe aus dem Regenwald
Volkstümlicher Name
  • Myrciaria dubia
  • Cacari
  • camocamo
Anwendungsgebiete

  • Anti-Aging (Schutz für das Nervensystem, Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit)
  • Entzündungen lindern, zum Beispiel bei Rheuma
  • Immunsystem stärken
  • Sehkraft verbessern
  • Viren bekämpfen
  • Atherosklerose vorbeugen (entzündungshemmend und antioxidativ)
Wichtigste Inhaltsstoffe
  • Vitamin C
  • Aminosäuren
  • Flavonoide
  • Tannine

Camu camu ist ein kleines, unscheinbares Bäumchen. Es ist im Amazonas-Regenwald in Peru und Brasilien beheimatet, wächst sehr buschig in den Fluss-Auen und wird 3-5 m hoch.

Die Pflanze liebt Feuchtigkeit und ist daher auch unempfindlich gegenüber Überschwemmungen. Sie hält es ohne weiteres vier bis fünf Monate aus, wenn Wurzeln und ein Großteil der oberirdischen Teile unter Wasser stehen.

Die Früchte wurden früher mit einfachen Kanus geerntet. In größerem Maßstab werden die Früchte erst seit kurzer Zeit für den Verkauf auf dem Weltmarkt angebaut.

Die Plantagen werden zum Teil als Fair Trade Projekte von der Vereinigung der Camu Camu Produzenten des peruanischen Amazonas betrieben.

Die Frucht ist in heißem, feuchtem, tropischem Klima, aber auch in den Subtropen relativ leicht zu kultivieren. In Kultur sind die Erträge dank natürlicher Gartenbautechniken wie Beschneiden und Düngen enorm viel größer als im Wildwuchs.

Für die Amazonas-Bauern ist das also ein sehr interessantes Zubrot, das außerdem dazu beitragen kann, den Regenwald zu erhalten. Es ist schon deswegen wichtig, den kommerziellen Anbau von Camu Camu im Amazonasbecken zu fördern, weil ansonsten der wilde Camu Camu akut in Gefahr gerät, zur bedrohten Art zu werden. Es wird nämlich derzeit einfach viel zu viel davon geerntet.

Camu Camu als Superfood – Heilwirkung und Erfahrungswissen

camu camu - Camu Camu – Vitamin-C-Bombe aus dem Regenwald
Schon die Ureinwohner im Amazonas-Regenwald verwendeten die wilde Camu Camu Frucht für verschiedene Heilanwendungen. Natürlich wussten sie noch nichts über deren Inhaltsstoffe. Die verließen sich schlicht auf ihre Erfahrungen. Und die belegten aus ihrer Sicht hinreichend, dass der Genuss der Früchte sich äußerst positiv auf den gesamten Organismus auswirkte und dabei half, vielen Krankheiten vorzubeugen oder sie zu heilen.

Camu Camu wird erst seit wenigen Jahrzehnten wissenschaftlich untersucht. Ihre Wirkstoffe sind noch nicht vollständig entschlüsselt. Es gilt aber heute schon als belegt, dass Camu Camu die reichhaltigste Quelle für pflanzliches Vitamin C in der Welt ist.

Camu Camu hat aber nicht nur 30-50 Mal mehr Vitamin C als Orangen und andere Zitrusfrüchte, es hat auch 10 Mal so viel Eisen, dreimal so viel Niacin, zweimal so viel Riboflavin und 50 Prozent mehr Phosphor.

Die Früchte der Camu Camu haben also mit Fug und Recht das Potenzial zu vielversprechenden Heilpflanzen: Sie sind überaus reich an Stoffen, die für Medizin und Naturheilkunde außerordentlich interessant sind.

Sie enthält unter anderem Aminosäuren, Flavonoide und Tannine. Letztere sind bekannt für ihre starken Antioxidantien, die bewirken können, dass degenerative Krankheiten wie Krebs gar nicht erst entstehen.

InhaltsstoffeMenge pro 100 g
Ballaststoffe1,1 g
Calcium15,7 mg
Eisen0,53 µg
Fett0,2 g
Kalium83,9 mg
Kohlenhydrate5,9 g
Kupfer0.2 µg
Magnesium12,4 mg
Mangan2.1 µg
Natrium11,1 mg
Protein0,4 g
Stärken0,44 g
Vitamin C1882-2280 mg je nach Reife
Zink0,2 µg
Zucker1,28 g

Stoffwechselkur Ablaufplan inkl. 84 Rezepten

Du willst abnehmen, entgiften oder dich entschlacken? Dann solltest du die 21 Tage Stoffwechselkur ausprobieren!

meinstoffwechselkur-ebook
  • Detailierte Beschreibung der Stoffwechselkur inkl. Ablaufplan
  • 84 leckere Stoffwechselkur Rezepte
  • Erfahrungsbericht und Tagebuch über die gesamte Diätphase inkl. Rezepte und Gewichtsveränderungen
  • FAQ, um typische Fehler während der Stoffwechselkur zu vermeiden.

Jetzt mehr erfahren

So wird die Kur garantiert zum Erfolg!

Camu Camu – Verarbeitung und Produkte

Die Früchte des Camu Camu Bäumchens ähneln Kirschen. Sie sind rot bis violett und zeichnen sich besonders durch ihren sehr hohen Vitamin-C-Gehalt (2 – 3 Prozent des Gewichts einer frischen Frucht) aus.

Dennoch war die Frucht nur für die Heilkunde, nicht aber in der Ernährung der traditionellen Amazonas-Bewohner von Bedeutung.

Das ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass die Camu Camu extrem sauer ist und der Geschmack entweder durch Verdünnen und/oder die Zugabe von Zucker überdeckt werden muss, um die Frucht überhaupt einigermaßen genießbar zu machen.

Heute wird Camu Camu industriell weiterverarbeitet, zum Beispiel zu Saft, Eiscremes oder Süßigkeiten.

Auffällig ist dabei die rosa Farbe des Safts. Sie entsteht durch ein rötliches Pigment in der ledrigen Haut der Camu Camu. Außerdem kommt verarbeitetes Pulver aus der Pulpe der Frucht bei uns in Europa und in Nordamerika als Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt, zum Beispiel in Form von losem Pulver oder Kapseln mit Camu Camu. Kaufen kann man diese Produkte zum Beispiel bei Apotheken oder im Internet-Handel.

Wissenschaftliche Studien zur Camu Camu sind überzeugend

Camu Camu ist inzwischen recht gut erforscht anhand von qualifiziert durchgeführten Studien auch an Menschen. Sie liefern wichtige Indizien dafür, dass man Produkten der alternativen Medizin und Nahrungsergänzungsmitteln, die entsprechende Inhaltsstoffe enthalten, weitgehend vertrauen darf.

Bei richtiger Dosierung sind die Risiken, dass es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt, gering. Camu-Camu-Früchte dürfen daher ohne Einschränkung als funktionelle Lebensmittel oder zur Anreicherung von Lebensmitteln verwendet werden.

Eine südkoreanische Studie aus dem Jahr 2011 kommt zu dem Ergebnis, dass Camu-Camu-Früchte wegen verschiedener Inhaltsstoffe sehr vielversprechend sind:

Die enthaltenen bioaktiven Verbindungen können bewirken, dass verschiedene Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs verzögert oder gar vollständig verhindert werden können.

Camu Camu wird im Bereich des Anti Aging verwendet, um das Nervensystem zu schützen, die geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Es kann Entzündungen wie Rheuma lindern, das Immunsystem stärken, die Sehkraft verbessern und Viren bekämpfen. Seine antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften haben sich bei der Vorbeugung von Atherosklerose als hilfreich erwiesen. Camu Camu wirkte in Untersuchungen sogar viel wirksamer als Vitamin-C-Tabletten.

Camu Camu kann dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften Bänder und Sehnen sowie Gelenke und Knorpel reparieren, indem es die Produktion von Kollagen unterstützt.

Camu Camu wird auch erfolgreich eingesetzt, um das Energieniveau zu erhöhen und die Stimmung zu verbessern. Auch ADS und ADHS wurden damit schon behandelt und es soll sich günstig auf Zahnfleisch, Augen, Haut, Haare und Nägel auswirken.

Camu Camu unterstützt auch eine gesunde Leberfunktion. Es beeinflusst den Serotoninspiegel und wirkt sich so günstig auf die gesamte Gehirnchemie – auf Schlaf, Gedächtnis und Stimmung – aus und ist auch bei der Bekämpfung von Migräne wirksam.

Fazit

Camu Camu hilft dem gesamten Organismus, vor allem wegen des enorm hohen Gehalts an Vitamin C:

Es wirkt bei Erkältung und Grippe antiviral, bei Arthritis und anderen entzündlichen Erkrankungen entzündungshemmend, verhindert Plaquebildung in den Arterien, schützt als starkes Antioxidans die Zellen, wirkt antiseptisch, d. h. tötet Bakterien ab, verhindert krebserregende genetische Mutationen, senkt den Blutdruck, bekämpft Gingivitis, schützt vor Leberfunktionsstörungen und ist auch als Antidepressivum wirksam.

Es gibt keine Gegenanzeigen oder Nebenwirkungen, mit einer Ausnahme: übermäßige und sehr langfristige Anwendung von Vitamin C ist oft mit Übelkeit und Durchfall verbunden. Deswegen lautet unser Urteil: absolut empfehlenswert!

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:

Über den Autor

Anonymous

Robert Weidner

Robert ist ein richtiges Fitness-Multitalent. Er ist ausgebildeter Ernährungsberater, Fitness Trainer (A und B Lizenz), Trainer für Gesundheits und Rehasport und Trainer für EMS Training. Er ist Personal Trainer und schreibt leidenschaftlich gerne über sein liebstes Hobby, um sein Wissen mit der Welt zu teilen.

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben