Startseite » Superfoods » Hagebuttenpulver – Wirkt bei Gelenkbeschwerden und Rückenschmerzen
Superfoods

Hagebuttenpulver – Wirkt bei Gelenkbeschwerden und Rückenschmerzen

Hagebuttenpulver ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das es aus den Früchten der Heckenrose gewonnen wird. Seine wohltuende Wirkung entfaltet das Pulver vor allem bei Beschwerden in den Gelenken.

Es hilft nicht nur gegen Schmerzen, sondern auch bei der Regeneration der Knorpel und Gelenke.

  • Medizinisch ist die Hagebutte eine echtes Superfood.
  • Regelmäßig angewendet führt Hagebuttenpulver zu einer spürbaren Verbesserung bei Artrose, rheumatischen Erkrankungen und chronischen Rückenschmerzen.
  • Hagebuttenpulver kann helfen, Schmerzmittel um bis zu 40 Prozent zu reduzieren.
  • Bei der Anwendung von Hagebuttenpulver sollte man Geduld aufbringen, denn das Mittel wirkt häufig erst nach einigen Wochen.
  • Hagebuttenpulver hat praktisch keine Nebenwirkungen.

Hagebutten – unterschätztes Heilkraut aus der Nachbarschaft

hagebuttenpulver wirkung
Hagebutten-Pulver wird aus den Früchten der Gemeinen Heckenrose (lat. Rosa canina L.) gewonnen. Sie ist auch unter den Bezeichnungen „Hundsrose“, „Wildrose“ oder „Zaunrose“ bekannt.

Hagebutten-Sträucher werden bis zu 5 Metern hoch und wachsen fast überall in Europa wild an Böschungen, Waldrändern oder in Hecken am Wegesrand.

Zur Herstellung von Hagebutten-Pulver und anderen Produkten wird die widerstandsfähige, anspruchslose und pflegeleichte Pflanze unter anderem auch gezielt angebaut.

So wird Hagebuttenpulver hergestellt

Die Hagebutte ist eine so genannte „Scheinfrucht“. Schein, weil die leuchtend rote Schale nicht die eigentliche Frucht ist. Diese befinden sich in Wirklichkeit im Inneren.

Es sind die Samen, auch Kerne oder Nüsschen genannt. Die Früchte der Hagebutten bilden sich bis zum Spätsommer aus. Gesammelt werden sie ab September bis in den Oktober hinein. Je länger sie reifen, desto intensiver wird ihr Aroma.

Das Hagebuttenpulver wird aus den getrockneten Schalen und den Samen hergestellt. Alle Bestandteile werden bei höchstens 40 ° C getrocknet, damit die gesunden Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Zur Herstellung des Pulvers werden die getrockneten Samen und Schalen sehr fein gemahlen.

Die Wirkung des Hagebuttenpulvers

Hagebuttenpulver wird als Nahrungsergänzungsmittel zur Therapie von Gelenkbeschwerden wie Arthrose verwendet, da es nachweislich

  • die Regeneration von Gelenkknorpeln fördert,
  • bei Beschwerden wie z. B. Verschleiß oder Alterserscheinungen der Gelenke hilft,
  • die Beweglichkeit verbessert,
  • Schmerzen und Morgensteifigkeit lindert,
  • Entzündungen reduziert.

Wird Hagebuttenpulver regelmäßig eingenommen, soll sogar eine Reduzierung von Schmerzmitteln möglich sein. Das Pulver hat also eine erstaunliche Bandbreite insbesondere bei allen Erkrankungen, die die Gelenke betreffen.

Das ist drin im Hagebuttenpulver – die Inhaltsstoffe

Im Hagebuttenpulver ist mit 500 bis über 1000 mg pro 100 g Pulver außergewöhnlich viel Vitamin C enthalten. Daneben tragen auch andere Inhaltsstoffe der Hagebutte zu ihrer gesunden Wirkung bei:

InhaltsstoffeWirkung
natürliche Zuckerstoffe (Fructose, Glucose, Saccharose), Pektine, Flavone, Fruchtsäuren, FettsäurenFördern die Neubildung von Gelenkknorpel
GalaktolipidSchutz der Gelenkknorpel, Schmerzreduktion
VitamineA, B1 und B2, C, E, H, K und P
MineralstoffeEisen, Magnesium, Natrium, Kalium
SpurenelementeKupfer, Zink, Calcium
sekundäre PflanzenstoffeGerbstoffe

Insbesondere das Galaktolipid scheint dabei eine besondere Rolle zu spielen.

Hagebutten-Pulver – Studienlage und Erfahrungen von Anwendern

Galaktolipid lindert Gelenkbeschwerden und Schmerzen, unterbindet die Bildung freier Radikale und stärkt so die Zellen.

Der Stoff verbessert auch die Beweglichkeit und vermindert die Morgensteifigkeit. Das macht ihn zu einem wirkungsvollen Helfer bei Arthrose und Arthritis ebenso wie bei rheumatischen Erkrankungen und Rückenschmerzen.

Auch bei Arteriosklerose kann Hagebuttenpulver hilfreich sein. Dabei kommt es unter anderem zu Einlagerungen von Blutfetten und Kalk in den Gefäßen. Sie können den Blutfluss hindern und so einen Infarkt verursachen.

Galaktolipid hilft dabei, die Arterien wieder frei zu spülen.

Galaktolipid kann auch zur Vorbeugung eingesetzt werden, zum Beispiel von Sportlern. Er schützt Gelenkknorpel und das umgebende Gewebe vor Abnutzungserscheinungen und unterstützt den Körper bei der Regeneration.

Die Pharmazeutische Zeitung schreibt: „Standardisiertes Hagebuttenpulver ist ein gut untersuchtes Nahrungsergänzungsmittel für Patienten mit schmerzhafter Gelenkarthrose.“

Gemäß dieser Untersuchungen hemmt Hagebuttenpulver Entzündungen. Das führt zum Beispiel auch zur Senkung des Entzündungsparameters bei rheumatischen Erkrankungen.

Das Pulver aus Samen und Schalen der Hagebutte wirkt zudem nachweislich membranstabilisierend. Es hilft also tatsächlich beim Aufbau des Knorpelgewebes.

Studien belegen außerdem, dass die längerfristige Einnahme von Hagebuttenpulver den Konsum von Schmerzmitteln um bis zu 40 Prozent reduzieren kann.

Die Schmerzen reduzierten sich schon bei einer Einnahme von nur 5 bis 10 g Pulver pro Tag in einem Zeitraum von 3 bis 4 Monaten deutlich. Da Schmerzmittel häufig schwerwiegende Nebenwirkungen haben, ist hier eine Einnahme von Hagebuttenpulver in der Tat sehr empfehlenswert.

Diese positiven Wirkungen werden auch von den guten Erfahrungen der Nutzer bestätigt.

Die praktische Anwendung von Hagebuttenpulver

Eine schnelle Linderung sollte man sich von Hagebuttenpulver nicht erhoffen. Das Präparat muss regelmäßig und über einen längeren Zeitraum (ca. 20 Wochen) angewendet werden, damit es seine volle Wirkung entfalten kann.

Die optimale Dosierung beträgt ca. 5 – 10 g Hagebuttenpulver täglich.

Eingenommen wird das Pulver am besten zu den Mahlzeiten. Hierzu wird es in in eine kalte Flüssigkeit wie Saft oder einfach Wasser vollständig durch Rühren aufgelöst.

Heiße Speisen (über 40° C) würden die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören. Natürlich kann man das Pulver auch in Jogurt, Smoothie, Müsli oder ähnlichem eingerührt verzehren.

Hagebuttenpulver – kaufen oder selber machen?

Hagebuttenpulver ist als Nahrungsergänzungsmittel deklariert und kostet pro Kilo ca. 16,90 € wie zum Beispiel das auf Amazon aufgrund der Erfahrungen von Nutzern am besten bewertete Pulver von Wehle Sports. Bei einer Dosierung von 10 g täglich fallen also Kosten von ca. 17 Cent an.

Wehle Sports – Hagebuttenpulver

0 hagebuttenpulver  300x300 - Hagebuttenpulver – Wirkt bei Gelenkbeschwerden und Rückenschmerzen
  • 100% Hagebuttenfrüchte gemahlen ohne Zusätze.
  • Hagebuttenpulver liefert ein breites Spektrum an Wertvollen Inhaltsstoffen und Vitaminen.
  • Vegetarisch, vegan, laktosefrei und ohne Gluten.

Jetzt informieren

Hagebuttenpulver hat normalerweise von Natur aus Bio-Qualität, denn die Sträucher sind anspruchslos und widerstandsfähig.

Dünge- oder Schädlingsbekämpfungsmittel sind nicht erforderlich. Wenn man selbst erntet, sollte man aber darauf achten, dass die Früchte nicht unmittelbar neben einer konventionell genutzten Landwirtschaftsfläche oder am Straßenrand wachsen.

Die Schale sollte noch fest sein, die Frucht nicht zu weich. Hagebutten sind nicht lange lagerfähig. Die Weiterverarbeitung muss also unmittelbar nach der Ernte erfolgen. Alternativ kann man die Früchte auch einfrieren.

Hagebuttenpulver – das Rezept:

  • Früchte aufschneiden.
  • Samen entnehmen und durch Schütteln in einem grobmaschigen Sieb von den Härchen befreien.
  • Alle Bestandteile der Frucht kleinhäkseln und bei einer Temperatur von maximal 40° C an einem warmen Ort oder im Backofen trocknen.
  • Getrocknete Hagebutten zu Pulver mahlen.

Selbst gemachtes Hagebuttenpulver sollte kühl, dunkel und trocken gelagert und innerhalb von 12 Monaten verbraucht werden.

Hat Hagebuttenpulver Nebenwirkungen?

Eine dauerhafte Einnahme von täglich 5 – 10 g Hagebuttenpulver ist ohne weiteres möglich, da Nebenwirkungen im Rahmen der Studien nicht bekannt wurden.

In sehr seltenen Fällen kann es zu Magen- und Darmbeschwerden oder zu allergischen Hauterscheinungen kommen, die aber nach dem Absetzen sofort abklingen.

Das Pulver sollte zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Bei regelmäßiger Einnahme von Medikamenten sollte man das Pulver zeitlich um mindestens 2 Stunden versetzt einnehmen.

Fazit: Empfehlenswert ohne Einschränkungen!

Es ist im Grunde erstaunlich, dass Hagebutten-Pulver nicht viel bekannter und verbreiteter ist. Zum einen hat es praktisch keine Nebenwirkungen, zum anderen können seine heilenden Wirkungen aufgrund der Studienlage als gesichert gelten.

Besonders hervorzuheben ist dabei die schmerzlindernde Wirkung, denn sie kann in der Tat helfen, die Einnahme von Schmerzmitteln ganz erheblich zu reduzieren und somit zumindest teilweise deren schädliche Nebenwirkungen vermindern.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Hagebuttenpulver – Wirkt bei Gelenkbeschwerden und Rückenschmerzen
4.3 aus 3 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Christine Kammerer ist studierte Politologin, Gesundheitsjournalistin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie ist außerdem ausgebildete Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Trainerin für Kraft- und Fitnesssport mit DOSB-Lizenz für Sport in der Rehabilitation.