Startseite » Heilpflanzen » Rauwolfia – Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen
Heilpflanzen

Rauwolfia – Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen

Wissenschaftlicher Name: Rauwolfia
Rauwolfia serpentina - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen
Volkstümlicher Name
  • Schlangenwurzel
  • Schlangenholz
  • Wahnsinnskraut
  • Java-Teufelspfeffer
  • Pagal-Ka-Dawa
  • Chandra
Anwendungsgebiete

  • Schlangenbisse und Wunden
  • Verdauungsbeschwerden
  • Nervenschwäche
  • Bluthochdruck
Wichtigste Inhaltsstoffe
  • Indolalkaloide

Der Name der Schlangenwurz (Rauwolfia) kommt nicht von Ungefähr.

In Asien, ebenso wie in Afrika, wurde die Pflanze früher nämlich gerne zur Behandlung von Schlangenbissen verwendet.

Überhaupt war Rauwolfia bei den Völkern vieler Regionen ein wertvolles Heilkraut zur Wundbehandlung. Doch die Schlangenwurz kann noch mehr.

Ein Heilkraut aus der ayurvedischen Homöopathie

rauwolfia serpentina rauwolfiawurzel - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen

Die Schlangenwurz ist ein Strauchgehölz aus der Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae), das insbesondere in Afrika und Asien weit verbreitet ist.

Die ältesten Aufzeichnungen zur medizinischen Anwendung stammen dabei aus Indien, wo Rauwolfia schon um 700 v. Chr. zur Behandlung von

  • Nervenerkrankungen,
  • Schlafstörungen,
  • Schlangenbissen
  • und Verletzungen

genutzt wurde.

Das entsprechende Wissen um die Heilwirkung der Schlangenwurz ist den alten Schriften der Veden zu verdanken, einer antiken religiösen Gemeinschaft des Hinduismus, die als Ursprung des Ayurveda gilt.

Später entdeckten auch die Traditionelle Chinesische sowie die arabische und europäische Medizin die Rauwolfia für sich.

Sie fügten dem Heilspektrum der Schlangenwurz weitere Anwendungsgebiete hinzu, darunter auch:

  • Allergien,
  • Magen-Darm-Beschwerden,
  • Hauterkrankungen,
  • Herz- und Gefäßerkrankungen,
  • psychische und nervliche Erkrankungen
  • sowie Wechseljahrsbeschwerden.

Einige der genannten Anwendungsgebiete sind auch aus Afrika bekannt, wobei Rauwolfia dort ähnlich wie bei den Veden vorzugsweise bei Schlangenbissen und Verletzungen zum Einsatz kam.

Zudem wenden Afrikas Medizinmänner seit jeher auch Schlangenkraut ein, um Geisteskrankheiten zu behandeln.

Auch die beiden Schlangenwurz-Arten, die heute überwiegend medizinisch genutzt werden, stammen aus Asien und Afrika.

Dabei handelt es sich um folgende Varianten der Rauwolfia:

  • Afrikanische Schlangenwurz / Teufelspfeffer (Rauwolfia vomitoria)
  • Indische Schlangenwurz / Java-Teufelspfeffer (Rauwolfia serpentina)

Wissenswertes:

  • Der wissenschaftliche Name „Rauwolfia“ hat nichts mit den Begriffen „rau“ oder „Wolf“ zu tun, sondern ehrt den deutschen Arzt, Botaniker und Naturforscher Leonhard Rauwolf, welcher die Schlangenwurz entdeckte.
  • Die deutsche Bezeichnung „Schlangenwurz“ hingegen nimmt Bezug auf die schlangenartig gekrümmte Wurzel der Rauwolfia (Rauwolfia radix), welche auch den medizinisch genutzten Teil der Pflanze darstellt.

Stoffwechselkur Ablaufplan inkl. 84 Rezepten

Du willst abnehmen, entgiften oder dich entschlacken? Dann solltest du die 21 Tage Stoffwechselkur ausprobieren!

meinstoffwechselkur-ebook
  • Detailierte Beschreibung der Stoffwechselkur inkl. Ablaufplan
  • 84 leckere Stoffwechselkur Rezepte
  • Erfahrungsbericht und Tagebuch über die gesamte Diätphase inkl. Rezepte und Gewichtsveränderungen
  • FAQ, um typische Fehler während der Stoffwechselkur zu vermeiden.

Jetzt mehr erfahren

So wird die Kur garantiert zum Erfolg!

Wirkung von Rauwolfia – Inhaltsstoffe im Überblick

Rauwolfia Schlangenwurz - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen

Die Wirkung der Schlangenwurz basiert auf dem Zusammenspiel verschiedener Alkaloide. Es handelt sich hierbei um stickstoffhaltige Pflanzenstoffe, die teils giftig, teils aber auch medizinisch wirksam sind.

Die Rauwolfia verfügt erfreulicherweise über besonders viele heilsame Alkaloide.

Einzelheiten hierzu findest du nachstehend.

Indolalkaloide bestimmen Heilwirkung von Rauwolfia

Der Alkaloidgehalt von Schlangenwurz macht etwa 1 bis 2 % der pflanzlichen Inhaltsstoffe aus.

Dabei handelt es sich um sogenannte Indolalkaloide, welche die größte Gruppe der Alkaloide darstellen.

Ihnen ist gemeinsam, dass sie den indigoblau bis purpurviolett färbenden Farbstoff Indol enthalten, dessen Bedeutung für die Heilwirkung der Indolalkaloide bislang aber noch nicht genau erforscht ist.

Unter den 60 Indolalkaloiden der Rauwolfia sind für die heilpflanzliche Wirkung der Heilpflanze vor allem

  • Ajmalin,
  • Deserpidin,
  • Rescinnamin,
  • Reserpin,
  • Serpetin,
  • und Yohimbin

verantwortlich.

Die Kombinationswirkung der genannten Alkaloide zeichnet sich durch einen

  • abführenden,
  • blutdrucksenkenden,
  • krampflösenden,
  • nervenberuhigenden
  • und stimmungsaufhellenden
  • Effekt aus.

    Hieraus ergeben sich natürlich diverse interessante Anwendungsmöglichkeiten bei Gesundheitsbeschwerden, wie

    • Bauchkrämpfen
    • Bluthochdruck,
    • innerer Unruhe,
    • Nervosität,
    • Schlaflosigkeit
    • Verstopfung
    • oder Wundkrämpfen.

    Schlangenwurz verhindert Herzversagen

    Einige Alkaloide in der Schlangenwurz besitzen weitere besondere Heilwirkungen.

    Ajmalin, Rescinnamin undReserpin fallen diesbezüglich durch ihre außergewöhnlich

    • herzstärkenden,
    • herzberuhigenden, herzschlagregulierenden,
    • nerven- und kreislaufstabilisierenden

    Eigenschaften auf.

    Die drei Alkaloide werden darum medizinisch einerseits zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen und neurologischen Erkrankungen wie

    • Epilepsie,
    • verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie),
    • und Vorhofflimmern

    angewandt.

    Andererseits sind die genannten Wirkungen auch zur Behandlung von Vergiftungssymptomen bedeutsam.

    Vergiftungspatienten sterben nämlich häufig an Herz-Kreislauf-Versagen, dem entweder Herzrhythmusstörungen oder ein Nervenversagen vorausgeht.

    Schlangenwurz kann im Vergiftungsfall also die überlebenswichtigen Herz- und Nervenfunktionen stabilisieren, bis der Körper das Gift abgebaut hat.

    Ein Kraut gegen den inneren ‚Wahnsinn‘

    In Afrika versteht man Geisteskrankheiten als Konsequenz einer von Geistern in Besitz genommenen Seele.

    Diese verursachen in Folge psychologische Störungen, die den Patienten in den Wahnsinn treiben.

    Auch in Europa und Asien war diese Definition für geistige und seelische Störungen lange Zeit gebräuchlich.

    Kräuter wie Rauwolfia, die in solchen Fällen eine heilsame Wirkung zeigten, bekamen dadurch einschlägige Beinamen. Die Schlangenwurz nennt man deshalb u.a. auch Teufelspfeffer oder Wahnsinnskraut.

    Nun ist die psychogene Wirkung von Rauwolfia aber alles andere als nur Aberglaube. Tatsächlich hilft das Kraut gegen:

    • Depressionen,
    • Schizophrenie,
    • Wahnvorstellungen,
    • gewalttätigen Neigungen,
    • und Manien.

    Vor allen Reserpin wurde hier in der Vergangenheit immer wieder erfolgreich zur Behandlung von psychischen Erkrankungen eingesetzt.

    wirksame Inhaltsstoffe der Rauwolfia
    Alkaloide
    Indolalkaloide: Ajmalin, Deserpidin, Rescinnamin, Reserpin, Serpetin, Yohimbin
    wirken abführend, blutdrucksenkend, herzstärkend,
    herzberuhigend, herzschlagregulierend, krampflösend, kreislaufstabilisierenden, nervenberuhigend, psychogen und stimmungsaufhellend

    Anwendung von Rauwolfia – besser nach ärztlicher Absprache

    Schlangenwurz Rauwolfia - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen

    Üblicherweise wird die Rauwolfiawurzel zur privaten Anwendung als Tee zubereitet.

    Fertigpräparate der Schlangenwurz sind hingegen verschreibungspflichtig und ihre Einnahme wie Dosierung daher abhängig von individuellen ärztlichen Weisungen.

    Rezept: Zubereitung von Rauwolfia-Tee

    • 50 – 150 mg Rauwolfiawurzel
    • 1 Tasse kochendes Wasser
    • Ziehzeit: 10 min.
    • Der Tee sollte nicht öfter als 1 – 2 x täglich getrunken werden

    Nebenwirkungen von Rauwolfia:

    • Die maßvolle Dosierung von Rauwolfia ist vor allem deshalb so wichtig, weil die in ihr enthaltenen Alkaloide bei Überdosierung ernste Nebenwirkungen hervorrufen können.
    • Wer sich hier nicht an die Dosierungsvorschriften hält, riskiert nicht nur eine verstopfte Nase, sondern auch Durchfall, Muskel- sowie Herz-Kreislauf-Störungen.
    • Im Bereich der Psyche kann es ferner zu Stimmungsschwankungen, Alpträumen, Angststörungen und Wahnvorstellungen kommen.
    • Nicht, beziehungsweise nicht ohne ärztliche Absprache eingenommen werden darf Schlangenwurz bei bestehenden Herz- und Gefäßkrankheiten, psychischen Störungen, Schwangerschaft oder während der Stillzeit.

    Erfahrungen mit Rauwolfia – Heilwirkung ist erprobt

    Wirkungwissenschaftlich belegt
    Eignung als HerzmedikamentJa
    psychotherapeutische QualitätenJa
    verdauungsfördernde EigenschaftenNein
    wundstillende EffekteJa

    Es gibt darüber hinaus auch positive Studienergebnisse zum Einsatz der Rauwolfia als Antiarrhythmikum. Der Begriff bezeichnet Arzneimittel, die zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen eingesetzt werden.

    Der lindernde Effekt der Schlangenwurz bei Bluthochdruck ist ebenfalls bestätigt.

    In Sachen Wundbehandlung liegt ebenfalls eine interessante Studie zur Verwendung von Rauwolfia in der Dermatologie vor.

    Hier wurden mehrere Patienten, die unter verschiedenen Hautkrankheiten litten, mit den Extrakten der Schlangenwurz behandelt.

    Die Ergebnisse waren teils sehr positiv, wobei die psychogene Wirkung der Pflanze Einfluss auch auf die chronischen Hautkrankheiten zu nehmen schien.

    Die einzige Wirkung, die bislang noch nicht ausreichend durch Studien belegt ist, ist jene von Rauwolfia bei Magen-Darm-Beschwerden.

    Mit Blick auf mögliche Nebenwirkungen wie Durchfall ist aber zumindest ein positiver Effekt bei Verstopfung sehr wahrscheinlich.

    Zudem sprechen auch die Nerven-beruhigenden Eigenschaften der Pflanze für eine gute Effizienz bei Magen-Darm-Problemen, können sie Bauchschmerzen und Krämpfen doch erfolgreich entgegenwirken

    Rauwolfia kaufen – eigentlich nur auf Rezept

    Rauwolfia Medizin - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen

    Eigentlich darf Rauwolfia mit Ausnahme von Teekräutern bei uns nicht ohne gültiges Rezept verschrieben werden.

    Nichtsdestotrotz findet man im Internet zahlreiche Anbieter, die dennoch Rauwolfia-Präparate verkaufen.

    Wir können an dieser Stelle nicht zum Kauf dieser Präparate ohne ärztliche Absprache raten.

    Der Übersicht wegen hier aber einige Präparat-Beispiele:

    BildProduktnamePreis
    71nKOkkcLvL. SL1000  - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und MagenSchlangenwurz-Tee
    von Naturix
    ca. 8,60 €, 100 g
    guenstig kaufen 3 - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen
    41dA1OlkgZL - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und MagenRauwolfia Tabletten
    von DHU-Arzneimittel GMbH
    ca. 13,74 €, 200 Stück
    guenstig kaufen 3 - Rauwolfia - Die Wurzel für Wunden, Nerven, Herz und Magen

    Fazit

    Die Schlangenwurz ist ein hocheffizientes Heilkraut gegen Wunden, Herz-Kreislauf-, Gefäß- und Nervenerkrankungen.

    Sogar psychische Störungen lassen sich mit Rauwolfia behandeln.

    Auf den Verdauungstrakt wirkt Schlangenwurz zudem durch seine nervenberuhigende Wirkung schmerzlindernd.

    Es sei aber darauf hingewiesen, dass die Inhaltsstoffe von Rauwolfia sehr effektiv sind und deshalb nicht ohne ärztliche Absprache sowie ein gültiges Rezept verwendet werden dürfen.

    Einzig Teekräuter aus Rauwolfiawurzeln bilden hier eine Ausnahme und sind rezeptfrei im Handel erhältlich.

    Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:

    Über den Autor

    Anonymous

    Christian Angerer

    Christian Angerer ist freiberuflicher Autor und Ernährungsberater. Nach seinem Studium der Lebensmittelchemie war er sieben Jahre lang bei einem führenden Konsumgüterhersteller in der Qualitätssicherung tätig. Jetzt gibt er sein über Jahre hinweg erworbenes Wissen weiter und stellt es online im Regelfall gratis interessierten Lesern zur Verfügung.

    Kommentar schreiben

    Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben