Startseite » Bauch weg » Der Bierbauch – ist zu viel Bier schuld?

Bauch weg

Der Bierbauch – ist zu viel Bier schuld?

Wie ein Bierbauch entsteht und wie Du ihn loswerden kannst
So manchen Mann plagt in den besten Jahren ein unübersehbares Problem: Der Bauch wird immer dicker und wenn man nichts dagegen unternimmt, schiebt man im Laufe der Zeit eine runde Kugel vor sich her.

Landläufig bezeichnet man solch einen stark ausgeprägten Bauch als Bierbauch. Das rührt vom Glauben her, dass vor allem Männer viel Bier trinken und durch zu vielen Biergenuss den berühmten Bierbauch bekommen. Doch ist das Bier der Hauptübeltäter? Wie kann man den Bierbauch loswerden und bekommt eine Frau keinen dicken Bauch von zu viel Bier? Wir sagen Dir, was ein Bierbauch ist und was Du dagegen tun kannst!

Tipps gegen den Bierbauch

Bierbauch – ein Männerproblem?

Dass vor allem ein Mann einen Bierbauch bekommt, liegt daran, dass Männer dazu neigen, apfelförmig Fett anzusammeln, die Fettpolster bilden sich vorwiegend im Bauchraum, so dass – abhängig vom Lebensstil – eine stattliche Kugel entsteht. Bei Frauen verteilt sich das Körperfett birnenförmig und sammelt sich vorwiegend am Po, an den Oberschenkeln und an den Hüften.

Aber auch hier gilt, keine Regel ohne Ausnahmen, manche Frauen nehmen hauptsächlich am Bauch zu und bekommen einen Bierbauch, während einige Männer auch am Po oder an den Schenkeln zunehmen. Für Frauen gilt sogar: gemäßigter Bierkonsum ist figurfreundlicher. Eine Londoner Studie besagt, dass Frauen, die einen moderaten Bierkonsum aufweisen, im Durchschnitt schlanker sind als abstinente Frauen.

Woher kommt der Bierbauch?

Früher dachte man, ein Bierbauch käme vom erhöhten Bierkonsum. Heute sehen Forscher das Problem differenzierter. Sie sehen in dem Phänomen eine vermehrte Ansammlung von Bauchfett, das durch einen ungesunden Lebensstil entsteht und bringen es auf die Ursachen-Formel: Zu kalorienhaltiges Essen und zu wenig Bewegung. Doch so ganz unbeteiligt ist das Bier dann doch nicht: Im Vergleich zu anderen alkoholischen Getränken hat es nicht übermäßig viele Kalorien.

Forscher fanden jedoch heraus, dass Bier eine stark appetitanregende Wirkung hat. Wer viel Bier trinkt, der isst oft zu viel. Hinzukommt, dass viele Bierliebhaber ihr Getränk mit kalorienhaltigen Snacks verzehren, sprich Chips, Pommes oder Bratwürstchen. Diese unheilvolle Mischung lässt die Pfunde wachsen.

Tipp: Wer viel Sport treibt und sich überwiegend gesund ernährt, darf sich ab und zu ein Bier gönnen. Wie viele Kalorien in einzelnen Biersorten enthalten sind, kannst Du hier nachlesen.

Bierbauch wegtrainieren

Wenn es darum geht, den Bierbauch loszuwerden, ist regelmäßiger Sport das A und O. Denn der lästige Bierbauch entsteht ja in erster Linie durch die Kombination von ungesunder Ernährung, Bewegungsmangel und übermäßigem Alkoholkonsum. Ein Bierbauch kann nicht nur optisch zum Problem werden. Gerade das Bauchfett birgt gesundheitliche Risiken wie Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen.

Eine Diät hilft gegen den BierbauchDie positive Nachricht: Durch Maßnahmen wie Sport und Ernährungsumstellung ist der Bauch schnell weg, wenn man am Ball bleibt. Eine Kombination aus Ausdauersport und gezielten Bauchmuskelübungen ist empfehlenswert.

Durch den Ausdauersport verbrennst Du überschüssige Kalorien und steigerst Deine Fitness. Die Bauchmuskelübungen helfen, die Bauchmuskeln zu definieren oder überhaupt erst wieder sichtbar zu machen. Als Ausdauersportarten eignen sich joggen oder radeln besonders gut. Wer Probleme mit den Gelenken hat, kann auf walken oder schwimmen ausweichen.

Tipp: Wichtig ist, dass Du eine Ausdauersportart wählst, die Dir am meisten Spaß macht, damit Du motiviert bleibst. Ein paar einfache Bauchmuskelübungen findest Du hier.

Neben regelmäßigen Übungen und Ausdauersport sind Entspannungsphasen wichtig. Stressforscher fanden heraus, dass Stresshormone sich nachteilig auf das Essverhalten und somit auf die Figur auswirken. Gönne Dir zwischen den Trainingseinheiten einen Ruhetag. Denke auch im Alltag daran, zwischendurch abzuschalten und zur Ruhe zu kommen.

Bierbauch weg durch Ernährungsumstellung

Wichtig:

Versteckte Dickmacher können Ursache für einen Bierbauch sein: Meide zuckerhaltige Getränke und Fertigessen.

Wer einen beachtlichen Bierbauch vor sich herschiebt, kommt mit Sport zum Abtrainieren allein nicht weiter. Eine Kombination aus regelmäßiger Bewegung und Ernährungsumstellung heißt die Zauberformel. Auch wer gar nicht erst einen prallen Leibesumfang ansetzen will, tut gut daran, rechtzeitig von ungesunden Essgewohnheiten zu lassen.

Als Faustregel zum Bierbauch loswerden gilt, dass nicht mehr Kalorien zugeführt werden sollten als verbraucht werden. Kalorien, die nicht genutzt werden, lagern sich als Depot ab für schlechte Zeiten. Dein Speiseplan sollte hauptsächlich aus Gemüse, Obst, magerem Fleisch oder Fisch und zuckerarmen Lebensmitteln bestehen. Manche haben Erfolge mit der Low-Carb-Diät, das heißt mit der Reduktion von Kohlenhydraten. Wichtig ist vor allem, dass Du von einfachen Kohlenhydraten, wie sie in Weißmehlprodukten stecken, auf Vollkornprodukte umsteigst. Diese sind nährstoffreicher und machen länger satt.

Was tun gegen Kalorienfallen beim Bier?

Alternativen zu Chips und Co.
Zum Bier werden gerne Dickmacher wie Chips oder Nachos konsumiert, ob vor dem Fernseher, im Kino oder beim Grillfest. Hier findest Du kalorienärmere Alternativen:

DickmacherAlternative
ChipsSalzstangen
Nachos (besonders mit Käse)Salziges Popcorn
VollmilchschokoladeDunkle Schokolade
BratwurstPutenbrust

Fazit

Mit gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung hast Du gute Chancen, Deinen Bauch loszuwerden oder gar nicht erst einen zu bekommen. Moderater Bierkonsum schadet nicht, wenn Du nebenbei auf kalorienreiche Snacks verzichtest und Dein Sportprogramm nicht vernachlässigst.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Der Bierbauch – ist zu viel Bier schuld?
4.3 aus 36 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge