Startseite » Diäten » Master Cleanse Diät – 6 Gründe, warum Limonade auf Dauer doch nicht schlank macht
Crash Diäten Diäten

Master Cleanse Diät – 6 Gründe, warum Limonade auf Dauer doch nicht schlank macht

Schnell abnehmensehr gut geeignet
Gesund abnehmen nicht geeignet
Alltagstauglichkeit nicht alltagstauglich
Disziplin viel Disziplin benötigt
Kosten sehr günstig
JoJo-Gefahr sehr hoch

Bei der Master Cleanse Diät oder auch Limonaden-Diät geht es vorwiegend darum, den Körper zu reinigen – Abnehmen ist dabei nur ein netter Nebeneffekt. Dabei sollen die Gifte aus dem Körper geschwemmt werden. Und infolgedessen purzeln dann auch die Pfunde.

Das Prinzip der Diät ist zwar einfach, aber radikal: Es gibt nur frisch gepressten Zitronensaft mit Ahornsirup. Sonst nichts.

Beyonce Knowles schwört auf den Erfolg der Master Cleanse Diät. Sie hat damit angeblich mehr als 10 Kilo in 2 Wochen abgenommen. Normalerweise sollte die Diät nur 10 Tage am Stück durchgeführt werden, doch selbst da sind wir skeptisch.

Unserer Meinung nach handelt es sich bei Master Cleanse, wie auch bei der Reisdiät oder Kartoffeldiät, um eine klassische Crash-Diät. Kranken und älteren Menschen, Jugendlichen und Schwangeren muss strikt davon abgeraten werden. Die Diät ist bestenfalls für körperlich gesunde Menschen geeignet.

Die Master Cleanse sollte außerdem nicht länger als 2 oder 3 Tage ohne ärztliche Aufsicht durchführen, da ansonsten die Risiken einfach zu hoch sind.

1. Master Cleanse – erfolgreich gegen Gift und Gewicht?

master cleanse diaet
Master Cleanse ist in den USA ziemlich angesagt und wird dort seit geraumer Zeit als neue Wunderwaffe gegen eingelagerte Gifte und überflüssige Pfunde gefeiert. So ganz neu ist die Diät allerdings nicht: Sie wurde schon 1940 entwickelt.

Der Heilpraktiker Stanley Burroughs empfahl sie als Therapie gegen Magengeschwüre aber auch gegen alle möglichen anderen Krankheiten. Master Cleanse heilt demnach, indem es Gifte aus Nieren, Blut und Verdauungssystem, Gelenken, Muskeln und Körperzellen schwemmt.

Die Wirkung von Master Cleanse beruht auch auf der niedrigen Kalorienzufuhr von täglich ungefähr 650 bis 1.300 kcal. Die Kalorien werden ausschließlich mit den in der Trinkmischung enthaltenen Bestandteilen aufgenommen. Feste Nahrung, Alkohol, Kaffee, Cola und Zigaretten sind also während der gesamten Diät tabu. Im Unterschied zu anderen Diäten muss man also keine Kalorien zählen, weil die Aufnahme durch die Vorgaben ohnehin sehr gering ist.

Zitronensaft und Ahornsirup sind reich an Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen. Das soll Mangelerscheinungen entgegenwirken und gleichzeitig dafür sorgen, dass genug Energie zur Verfügung steht und der Hunger nicht übermäßig groß wird.

2. Der Master Cleanse Diätplan: Hunger ist der beste Koch!

Master Cleanse Zitronensaft – Rezept für 1 Glas à 0,2 l:

  • 2 Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft (1/2 Zitrone)
  • 2 Esslöffel Ahornsirup (nur Grad B oder C)
  • 1/10 Teelöffel Cayenne Pfeffer
  • mit (heißem oder kaltem) Wasser auffüllen

6 – 12 Gläser Zitronensaft werden pro Tag empfohlen. Wenn Du Dein Gewicht reduzieren möchtest, solltest Du nur 6, wenn Du nur entgiften willst, darfst Du 12 trinken.

DiättagKost
Tag 1Morgens: ¼ l Salzwasser
Mittags:
  • Zitronensaft (siehe Rezept)
  • Wasser ohne Einschränkung

Abends: Abführtee

Tag 2Wie Tag 1

Dieser Diätplan wurde so von Stanley Burroughs überliefert und dann in vielen Variationen weiterentwickelt. Bei anderen gibt es zum Beispiel eine kurze Einleitungsphase von 1 – 2 Tagen, bei der der Darm mit Abführtee vorbereitet wird. Andere schicken eine Entlastungsphase voraus, in der nur Gemüse, Obst oder Brühe gegessen werden darf. Zu allen gehört eine anschließende Übergangsphase, bei der man den Körper langsam wieder an normale Ernährung gewöhnt.

Master Cleanse Salzwasser – Rezept für 1 l:

  • 2 Teelöffel Meersalz
  • in einem Liter lauwarmen Wasser auflösen

3.Master Cleanse – 13 Tage Durchhaltevermögen

Nach 10 Tagen sollte man aus nachvollziehbaren Gründen nur ganz allmählich wieder zu einer normalen Ernährungsweise übergehen, damit das Verdauungssystem nicht übermäßig strapaziert wird.

Burroughs empfiehlt zwar generell eine vegetarische Ernährung, um eine Wiedervergiftung mit giftigem totem Tierfleisch zu vermeiden, hat aber für Fleischfresser dennoch einen Plan B zur Hand.

Master Cleanse Plan – Vegetarier
Tag 1+2Mehrere Gläser Orangensaft sehr langsam trinken
(mit Wasser verdünnen, wenn es zu Verdauungsstörungen kommt)
Tag 3Morgen: Orangensaft
Mittag: Obst
Abend: Obst oder Salat
Tag 4Normale Ernährung
Master Cleanse Plan – Fleischesser
Tag 1Mehrere Gläser Orangensaft sehr langsam trinken
(mit Wasser verdünnen, wenn es zu Verdauungsstörungen kommt)
Tag 2Morgen: Orangensaft
Mittag: Obst
Abend: Gemüsesuppe
Tag 3Morgen: Orangensaft
Mittag: Gemüsesuppe und 4 Roggen-Cracker
Abend: Gemüse, Salat und Obst
Tag 4Normale Ernährung

Zum Frühstück sollte man bei beiden Ernährungsformen weiterhin Limonade trinken.

4. Master Cleanse: ungesund Abnehmen

master-cleanse-diät
Wenn Master Cleanse wirklich konsequent durchgeführt wird, wird man natürlich an Gewicht verlieren, weil man keine Nahrung zu sich nimmt. Bei den etwa 650 bis 1.300 Kalorien, die man mit der zuckerhaltigen Limonade zu sich nimmt, entsteht ein Defizit von mindestens 1000 Kalorien pro Tag.

Vorsicht: Ein Großteil des Gewichtsverlustes entsteht zudem durch den Flüssigkeitsverlust und den häufigen Stuhlgang infolge von Salzwasser und Abführmittel.

Zwar gibt es keine Untersuchungen zu dieser speziellen Diät, aber viele Studien haben gezeigt, dass eine extreme Kalorienreduktion den Grundumsatz senken, weil der Körper in den Energiesparmodus geht. Sobald die Ernährung wieder aufgenommen wird, folgt eine schnelle Gewichtszunahme.

Master Cleanse ist eine Mono-Diät und gleichzeitig eine Crash-Kur. Der Körper wird in einen Hungerzustand versetzt. Er ist darauf programmiert, in Notzeiten die zugeführte Energie so gut wie nur möglich zu verwerten und tut das auch noch eine Zeitlang, wenn ihm längst wieder normale Nahrung zugeführt wird. Die Folge ist zwangsläufig der gefürchtete Jojo-Effekt. Daher ist der Jojo-Effekt, wie auch bei vielen anderen Diäten, z.B Hollywood-Diät oder Blitzdiät , sehr hoch.

5. Master Cleanse – extreme Umstellung

Die Umstellung auf Master Cleanse ist sozusagen eine Schubumkehr von 100 auf Null. Ganz egal ob man ein oder 2 Tage dazwischen schaltet. Die Diät ist nur mit immenser Disziplin durchzuhalten und ausschließlich für Hungerkünstler geeignet.

Denn die Hungergefühle werden sich zwangsläufig sehr bald einstellen und wie damit ein normaler Alltag mit den ganz normalen beruflichen oder familiären Belastungen gemeistert werden kann, ist ein Rätsel.

6. Master Cleanse Diät– Hungerkur mit Risiken

Menschen auf strenger Diät berichten häufig von

  • Schwindel,
  • Erbrechen,
  • Gelenkschmerzen,
  • verminderter Leistungsfähigkeit im Alltag,
  • Kopfschmerzen und
  • starken Hungergefühlen.

Es fehlt an Eiweiß, Fettsäuren und andere essentielle Nährstoffen (Quelle). Die Organe werden nicht ausreichend versorgt, Nieren- und Leber-Funktionen können beeinträchtigt werden. Abführtees und Salzwasser können die Darmflora schädigen und die im Zitronensaft enthaltene Säure greift den Zahnschmelz an.

Die regelmäßige Einnahme von Abführmitteln kann zur Austrocknung führen, den Elektrolyt-Haushalt stören und die normale Darmfunktion beeinträchtigen.

Fazit

Gesund ist diese Art des Abnehmens wohl kaum. Ein paar Tage Fasten werden zwar sicher nicht schaden, aber über eine längere Zeit steigt das Risiko eines Jojo-Effekts enorm und es wird Muskelmasse abgebaut.

Zumal Bewegung bei Master Cleanse ohnehin kein großes Thema ist und man für Sport wegen der geringen Energiezufuhr einfach nicht mehr die Kraft findet. Und noch etwas – auch wenn sich der Detox-Mythos hartnäckig hält:

Unser Körper kann ganz gut selbst entgiften, vor allem dann, wenn man folgende Punkte beachtet:

  • gesunde Ernährung,
  • ausreichende Flüssigkeitszufuhr,
  • regelmäßige Bewegung,
  • genug Schlaf.
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Master Cleanse Diät – 6 Gründe, warum Limonade auf Dauer doch nicht schlank macht
5 aus 1 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über den Evergreen Verlag

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillip Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Anna Rosengarten ist unsere Stoffwechsel-Expertin. Vor 10 Jahren hat Sie ihre Ausbildung zur Diätassistent abgeschlossen. Seitdem betreut Sie Menschen die sich gesund ernähren möchten, erstellt individuelle Ernährungspläne und Therapiekonzepte.