Startseite » Superfoods » Kokoswasser – Fit und gesund mit dem natürlichen Iso-Drink

Superfoods

Kokoswasser – Fit und gesund mit dem natürlichen Iso-Drink

Das Wasser der jungen grünen Kokosnuss erfährt derzeit einen regelrechten Hype.

Viele Stars und vor allem Sportler schwören auf Kokoswasser, dem natürlichen Wunderwasser.

Es enthält viele Mineralstoffe, was es zum perfekten isotonischen Getränk macht, die geringe Kaloriendichte macht das Kokoswasser zum gesunden Durstlöscher anstelle der zuckerhaltigen und ungesunden Cola.

Wir haben das Wasser der vielseitigen Nuss genauer unter die Lupe genommen und festgestellt:
Ein echter Allrounder!

Die vielseitige Wirkung des Kokoswassers

Kokoswasser

Die geballte Ladung Nährstoffe kann effektiv für den Organismus und die Gesundheit genutzt werden. Sportler schwören schon lange auf das wunderbare Wasser. Aber auch feierwütige Menschen können mit Kokoswasser einen ordentlichen Kater verhindern.

Kokoswasser für Sportler

Das blutähnliche Verhältnis von Mineralien und Flüssigkeit macht das Kokoswasser zum isotonischen Booster. Die Mineralien können besonders schnell vom Blut aufgenommen werden und sorgen somit für einen Ausgleich des Elektrolythaushalts (Mineralstoffhaushalt).

Bei einem gestörten Elektrolythaushalt kann es zu Beeinträchtigungen des Nervensystems sowie zu einem Abfall des Blut-pH-Werts kommen. Eine Übersäuerung ist die Folge aus welcher diverse Krankheiten entstehen können.

Vor allem bei schweißtreibenden Sportarten, bei welchen der Körper viel Flüssigkeit und damit auch die darin enthaltenen Mineralien verliert, kann man von Kokoswasser nur profitieren.

Kokoswasser bei Magen-Darm-Beschwerden

Bei akutem Durchfall kommt es zu einem starken Flüssigkeitsverlust bis hin zum Flüssigkeitsmangel, auch Dehydrierung genannt. Der Körper verliert hierdurch auch wichtige Mineralien und Spurenelemente.

Das Kokoswasser ist der ideale Helfer! Es bringt den Elektrolythaushalt schnell wieder ins Gleichgewicht und sorgt für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Cola und Salzstangen können da nicht mithalten.

Kokoswasser gegen den Festival-Kater

Festivalzeit: 30 Grad, Sonne und treibende Musik, zu der man sich einfach nur bewegen will und jede Menge Alkohol. Am nächsten Morgen lässt ein ordentlicher Kater nicht lang auf sich warten.

Das hat vor allem mit einem verstärkten Flüssigkeitsverlust zu tun, der zum einen durch das vermehrte Schwitzen (Kühlungsfunktion des Körpers) und zum anderen durch den starken Alkoholkonsum (Alkohol entzieht dem Körper Wasser) verursacht wurde.

Auch hier ist Kokoswasser ein echtes Wundermittel und kann prophylaktisch als auch während des Festivals und zur Bekämpfung des Katers am nächsten Morgen getrunken werden.

Kokoswasser zum Entsäuern

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Kokoswassers können für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sorgen, denn es wird im Körper basisch verstoffwechselt. Die Mineralien gleichen außerdem überschüssige Säuren im Körper aus und können den Körper somit entsäuern.

Kokoswasser eignet sich deshalb auch sehr gut zur Unterstützung beim Basenfasten oder Heilfasten.

Kokoswasser bei Bluthochdruck

Das Kokoswasser versorgt den Körper mit allen wichtigen Mineralstoffen und sorgt somit für ein optimales Nährstoffverhältnis im Blut. Das ist ausschlaggebend für die Fließeigenschaft des Blutes und damit auch für den Blutdruck in den Arterien.

Mit Kokoswasser abnehmen – geht das?

Leider müssen wir Dich hier enttäuschen.

Mit Kokoswasser allein kann man nicht abnehmen, da ein stoffwechsel anregender Effekt nicht nachgewiesen ist.

Tauscht Du allerdings die Cola oder andere zuckerhaltige Saftschorlen gegen Kokoswasser, sparst Du dir eine Menge Kalorien. Für deine Gesundheit ist Kokoswasser also allemal vorteilhaft.

Eine Nuss, viele Verwendungen – Kokoswasser, Kokosmilch, Kokosöl, Kokosmehl

Viele verwechseln das Kokoswasser mit Kokosmilch. Die Herstellungsverfahren unterscheiden sich jedoch grundlegend schon in der Ernte. Auch Kokosmehl und Kokosöl haben mit dem Wasser der jungen Kokosnuss nichts zu tun.

Kokoswasser
Es wird aus der jungen, also unreifen grünen Kokosnuss überwiegend in Sri Lanka, Thailand und den Philippinen gewonnen. Das Fruchtfleisch ist noch nicht ausgereift und die Nuss erhält überwiegend Wasser, das Kokoswasser. Die Kokosnuss wird mit einer Machete gekappt, das Wasser aufgefangen und sofort vor Ort für den Export abgefüllt.
Kokoswasser in Bio-Qualität enthält im Gegensatz zu konventionellen Varianten keine weiteren Zusatzstoffe oder Aromen. Lediglich Ascorbinsäure (Vitamin C) wird bei einigen zugesetzt um die klare Farbe zu erhalten.

Kokosmilch
Die Milch wird aus dem fettreichen Fruchtfleisch der reifen Kokosnuss hergestellt. Hierzu wird das Fruchtfleisch mit Wasser gemischt und ausgepresst. Das Ergebnis ist die weiße dickflüssige Milch die im Gegensatz zum Kokoswasser sehr stark nach Kokos schmeckt und deshalb eine beliebte Zutat in vielen Rezepten ist.
Kokosöl
Das Kokosöl wird in einem mechanischen Vorgang aus dem weißen fettreichen Kokosfleisch der reifen Kokosnuss gepresst.
Kokosmehl
Das Mehl wird ebenfalls aus der erntefrischen Kokosnuss gewonnen. Hierzu wird das Kokosfleisch getrocknet, entölt und fein gemahlen.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Kokosnusswassers

Das Wasser der Kokosnuss ist im Gegensatz zum sehr fettreichen Kokosnussfleisch kalorienarm. Mit nur 17-20 kcal pro 100ml ist es das perfekte Schlank-Getränk und ein idealer Durstlöscher.

Außerdem enthält es gerade mal 5-7 Gramm natürlichen Zucker pro Glas (Im Vergleich: Cola enthält 27g raffinierten Zucker/250ml)

Gewusst? Das Kokoswasser hat ein ähnliches Verhältnis von Nährstoffen zu Flüssigkeit wie das unseres Bluts und gilt deshalb als isotonisches Getränk.

Folgende Nährstoffe sind im Kokoswasser enthalten:

NährstoffGehalt pro 250mlWirkung auf den Organismus
Natrium120-250 mg
  • Sorgt für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt
Kalium600-700 mg
  • Sorgt für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt
  • Beteiligt an der Knochengesundheit
  • Kontrolliert den Blutdruck
  • Beugt Muskelkrämpfe vor
Magnesium60 mg
  • Beugt Muskelkrämpfe vor
  • Unterstützt die Ausleitung von Säuren
Calcium60 mg
  • stärkt die Knochen
Eisen0,25 – 0,7 mg
Vitamin C5 mg

Rezepte mit dem Wunderwasser

Das Kokosnusswasser ist schon pur ein Genuss. Es schmeckt leicht süßlich und fruchtig.

Das Wasser der jungen Kokosnuss schmeckt am besten eisgekühlt an heißen Sommertagen

Es eignet sich auch super für Smoothies und wird mit Fruchtsaft und Sekt zu einem leckeren Aperitif. Weitere Rezepte findest Du hier:

Kokosmüsli mit Ananas

Smoothie mit Kokoswasser

Kokoswasser kaufen

Kokoswasser bekommst Du in allen Bio-Läden, Drogeriemärkten als auch in großen Supermarktketten. Viele Restaurants und Cafes ergänzen mittlerweile ihr Getränkeangebot mit dem natürlich gesunden Wasser.

Auch Amazon bietet eine große Auswahl. Dabei variieren die Preise und auch der Geschmack. Achte in jedem Fall darauf, dass keine Zusatzstoffe, Aromen oder Süßungsmittel hinzugefügt sind.

Ein Produkt hat es uns aufgrund seines unverfälschten und natürlichen Geschmacks besonders angetan:

Fountain of Youth 100% Kokosnusswasser – Unsere Nummer 1

Kokoswasser-kaufen
  • 100% frisch und rein ohne Zusatzstoffe.
  • vegan, natürlich, erfrischend.
  • ohne Zuckerzusatz, natürlich süß.

Jetzt bestellen

Fazit

Kokoswasser ist ein echtes Allroundtalent und ein ganz natürlicher Iso-Drink. Geeignet für Sportler, zum feiern, bei Magen Darm Beschwerden und dazu eisgekühlt sehr lecker.

Wir finden den Hype um dieses Wasser berechtigt, denn kaum ein anderes Getränk bietet so viele gute Inhaltsstoffe wie das Kokosnusswasser.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Kokoswasser – Fit und gesund mit dem natürlichen Iso-Drink
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge