Startseite » Was macht dick? » Machen Nudeln dick?
Was macht dick?

Machen Nudeln dick?

Nudeln sind ein köstliches und wandlungsfähiges Lebensmittel, das in unserem Speiseplan einen festen Platz einnimmt – Mit Pesto, Soßen, als Auflauf und Salat, sogar für süße Speisen eignen sich Nudeln in ihren unterschiedlichen Formen. Im Durchschnitt 8 Kilogramm verzehrt jeder Deutsche jährlich!

Doch sind Nudeln auch gesund? Machen Teigwaren in Form von Pasta bzw. Nudeln dick bzw. fett? Oder helfen sie sogar beim Abnehmen am Bauch? Wie viele Kalorien haben Nudeln? Gibt es vielleicht schlanke Alternativen?

Machen Nudeln dick?

Wie viele Kalorien haben Nudeln eigentlich?

Nudeln enthalten viele Kohlenhydrate in Form von Stärke und sind damit optimale Sattmacher. Genau wie Kartoffeln oder Reis eignen sie sich als Beilage zu Gemüse und Fleisch, um uns lange satt zu halten. Viele Kohlenhydrate bedeuten aber auch viele Kalorien – wer täglich viel Pasta isst, wird auf Dauer zunehmen! Einen dicken Bauch können die Teigwaren dann ebenfalls machen. Eine gute Alternative sind Vollkornnudeln, die weniger Kalorien haben.

Nährwerte von Nudeln (100g, gekocht)
Kalorien 638
Eiweiß 4,3 g
Kohlenhydrate 29,5 g
Fett 0,9 g

Im Vergleich zu den Alternativen Reis und Kartoffeln, die ebenfalls gut sättigen, sind Nudeln deutlich kalorienreicher:

Lebensmittel Kalorienzahl (100 g, gekocht)
Kartoffel 70
Reis 126
Nudeln 147

Es lohnt sich also, ab und an Nudeln durch Reis oder Kartoffeln zu ersetzen, um abzunehmen!

Tipp: Die sogenannten Konjak-Nudeln, die aus dem Mehl der Konjak-Wurzel hergestellt werden, enthalten gerade mal 10 Kalorien pro 100 g und kaum Kohlenhydrate. Es gibt sie in Asia-Läden und im Online-Handel.

So kannst du weiter Nudeln schlemmen!

  1. Gemüse- statt Pastaorgie: Wenn Du zu deinem Nudelgericht reichlich Gemüse isst, kommst du mit weniger Kalorien aus und wirst trotzdem satt. Probier doch mal ein leckeres Ratatouille oder eine bunte Gemüsepfanne zur Pasta!
  2. Auf die Soße kommt es an: Wer trotz Nudeln abnehmen oder sein Gewicht halten möchte, sollte darauf achten, was für eine Soße er wählt. Bei Pastasoße unterscheidet sich die Kalorienzahl enorm! Zum Vergleich hier die beliebtesten Soßen und ihre Kalorienzahl:
  3. Soße Kalorienzahl (100g)
    Tomate 61
    Carbonara 136
    Bolognese 159
    Pesto (grün) 366

    Tipp: Wer Pesto selber herstellt, kann statt Öl saure Sahne verwenden und so viele Kalorien sparen! Einfach Basilikum, Pinienkerne, Parmesan, Knoblauch, saure Sahne und etwas Milch in den Mixer geben, bis sich eine Paste gebildet hat. Lecker!

    Fazit: Machen Nudeln dick?

    • Nudeln sind recht kalorienreich und sollten in Maßen genossen werden, damit man nicht dick wird
    • Mit der richtigen Beilage darfst Du dir ruhig ab und an einen Teller gönnen
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Machen Nudeln dick?
4.7 aus 10 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge