Startseite » Abnehmhelfer » Refigura Erfahrungen: Endlich die Kalorienkiller-Pille?
Abnehmhelfer

Refigura Erfahrungen: Endlich die Kalorienkiller-Pille?

Refigura weckt Hoffnungen, denn sehr viele Menschen würden nur allzu gerne abnehmen. Und das am besten ganz ohne große Anstrengung. Ohne sich beim Essen einzuschränken. Die ideale Lösung ist in ihren Augen eine Pille.

Ein Mittel, das die bösen Kalorien killt, bevor sie sich auf der Hüfte festsetzen. Die meisten Menschen wissen es besser – und kaufen die Pille trotzdem. Weil es vielleicht doch funktionieren könnte, weil es so bequem ist und weil die Hersteller mit ihren Verheißungen einen Nerv treffen.

Wir lassen uns nicht von Werbeaussagen blenden, sondern gehen der Sache auf den Grund:

Was verspricht Refigura? Wie wirkt es und hilft es wirklich beim Abnehmen?

Refigura – das Werbe-Versprechen

refigura erfahrungen
Refigura ist ein Produkt des Unternehmens Heilpflanzenwohl GmbH. Es wird mit dem Slogan „Natürlich einfach abnehmen“ beworben. Man muss demnach nur ein Pülverchen in Wasser auflösen und schon purzeln die Pfunde.

Wenn man „schnell Gewicht abnehmen“ möchte, soll man das Mittel 3 x täglich vor den Hauptmahlzeiten je einen Stick Refigura einnehmen. Will man nur das Gewicht halten genügt 1 Stick täglich vor einer Hauptmahlzeit.

Der Hersteller äußert sich allerdings nicht dazu, wie viel Gewicht man in welcher Zeit verliert. Da heißt es nur sehr vage: „(…)nach kurzer Zeit können die ersten Erfolge sichtbar werden.“

So funktioniert Refigura

Refigura ist ein Pulver aus „100 % natürlichen Pflanzenextrakten“. Diese sind in handlichen Sticks abgefüllt. Das Mittel soll in 200 ml Wasser aufgelöst etwa 10 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Die (angebliche) Wirkung beruht auf verschiedenen Mechanismen:

  • Reduktion der Kalorienaufnahme über 40 %,
  • Verminderung des Hungergefühls,
  • Langanhaltende Sättigung und somit
  • Vorbeugung von Heißhungerattacken.

Refigura – Inhaltsstoffe und Wirkungsweise

Der in Refigura enthaltene Wirkstoff KiOnutrime-CsG ist nach Herstellerangaben ein patentierter, pflanzlicher Ballaststoffkomplex. Er besteht aus Chitosan, einer Pflanzenfaser, die aus Pilzen gewonnen wird und die Fettabsorption verringert.

Die Heilpflanzenwohl GmbH beruft sich auf Laborexperimente, in denen Refigura bis zu 800-fache des Eigengewichts an Fetten binden konnte. Auch Kohlenhydrate und Zucker werden demnach zu über 40% fest gebunden.*

Im Unterschied zu vergleichbaren Produkten zielt Refigura also nicht nur auf Fett ab, sondern auch auf Zucker und Kohlenhydrate. Das soll zur Folge haben, dass der Körper bei der Verstoffwechslung weniger Energie aus den Nahrungsmitteln aufnimmt, als darin enthalten sind.

Außerdem quillt Refigura im Magen auf. Das soll ein gutes und langanhaltendes Sättigungsgefühl bewirken.

Die Sättigung soll dabei um bis zu 34 % gesteigert und das Hungergefühl für etwa 4 Stunden deutlich vermindert sein. So soll Heißhunger gar nicht erst entstehen können.

Der Refigura-Diätplan

Nach einem Diätplan wird man bei Refigura vergeblich suchen, denn hier sollen vor allem die Sticks ihre Wirkung entfalten. Nach einigem stöbern auf der Website findet man jedoch auch einige Randbemerkungen zum Thema Bewegung:

Besonders Frauen brauchen Bewegung, um Gewicht zu verlieren. Der weibliche Körper neigt dazu, an Fettreserven festzuhalten. Hungern führt bei Frauen dazu, dass der Stoffwechsel auf Sparflamme schaltet. Bewegung dagegen kurbelt den Metabolismus ebenso an wie die Kraft der Kälte. Wichtig ist, dass Sie außer Atem kommen – egal, ob das beim Treppensteigen, beim Dauerlauf oder auf einem Crosstrainer passiert.

Zwar bleibt es ein Rätsel, warum das nur bei Frauen so sein soll, aber immerhin. Ziel der körperlichen Aktivität ist vor allem, dem Abbau von Muskelmasse entgegen zu wirken.

Außerdem sollen durch das Training zusätzlich Muskeln aufgebaut werden, damit der Körper auch im Ruhezustand Energieverbrauch verbraucht.

Allgemeine Verbrauchsinformationen zu Refigura

Refigura wird als Arzneimittel angesehen und ist daher nur in Apotheken erhältlich. 15 Sticks kosten etwa 13,70. 1 Stick schlägt somit mit ca. 90 Cent zu Buche. Bei einer täglichen Anwendung zur Gewichtsreduktion im empfohlenen Höchst-Zeitraum von 12 Wochen entstehen Kosten von knapp 230,- €.

Refigura ist frei von Gentechnik, Allergenen und Gluten. Refigura enthält keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs. Es ist also ein veganes Produkt und somit auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Tipp: Alternativen zu Refigura gibt es nicht, da kein Produkt mit vergleichbarer Zusammensetzung auf dem Markt ist.

Gegenanzeigen, Risiken und Nebenwirkungen

Es kann nach Herstellerangaben zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Verstopfungen,
  • Reizmagen,
  • Magenschmerzen,
  • Blähungen,
  • Übelkeit oder
  • Durchfall.

Bei längerfristiger Behandlung kann es zu unzureichender Versorgung mit fettlöslichen Vitaminen kommen. Refigura sollte nicht in der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden.

Auch Diabetiker sollten Vorsicht walten lassen, da der Blutzuckerspiegel durch Refigura gesenkt werden kann.

Sie sollten vor einer Einnahme mit Ihrem Arzt sprechen, da gegebenenfalls die Medikamente angepasst werden müssen. Auch Menschen, die andere Medikamente nehmen, sind unter Umständen gefährdet, da die Fettbindungseigenschaft von Refigura Auswirkungen auf die Aufnahme der enthaltenen fettlöslichen Wirkstoffe haben (z.B. Antibabypille oder Medikamente zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden) kann.

Tipp: Es wird empfohlen, diese Medikamente entweder eine Stunde vor oder vier Stunden nach Einnahme von Refigura zu verwenden.

Refigura – Studien und Tests

Mehrere doppelblinde und randomisierte Studien ergaben, dass eine Wirkung der in Refigura enthaltenen Substanz Chitosan ohne gleichzeitige Diät nicht nachgewiesen werden kann.

Stiftung Warentest hat eine ganze Reihe von Medikamenten zum Abnehmen getestet und kommt zu dem Ergebnis: „Schlankheitspillen sind ein denkbar ungeeignetes Mittel, seinen Körper in Form zu bringen.“ Und: „Schlankheitsmittel helfen nicht, wenn Sie Ihr Gewicht langfristig reduzieren und auch halten möchten. Nur eine konsequente Umstellung Ihres Lebensstil hilft Ihnen: Ernähren Sie sich ausgewogen und treiben Sie Sport.

Der Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung schreibt: „Da Chistosan aber keine Änderung der Ernährungsgewohnheiten bewirkt, ist es zum Abbau von Übergewicht nicht zu empfehlen.

Refigura – Erfahrungen von Anwendern

Die Bewertungen auf der Seite des Herstellers sind durchweg positiv – etwas anderes war auch nicht zu erwarten. Auf einer Produktseite bewerten 19 von 22 Kunden Refigura mit immerhin 5 Sternen und sind sehr zufrieden mit der Wirkung. Repräsentativ ist dieses Ergebnis natürlich nicht und es sagt auch nichts darüber aus, ob die Erfolge beim Abnehmen von Dauer waren.

Fazit: Ohne Schweiß kein Preis

Der in Refigura enthaltene Wirkstoff Chitosan ist zwar tatsächlich in der Lage, Fette zu binden, aber offenkundig ist der Effekt nicht ausreichend, um damit wirklich spürbar Gewicht zu reduzieren. Es führt also letztlich kein Weg an der altbewährten Formel vorbei:

Ernährung umstellen + Kalorien vernünftig reduzieren + viel Bewegung!

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

meinbauch glucomanan - Refigura Erfahrungen: Endlich die Kalorienkiller-Pille?
  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Refigura Erfahrungen: Endlich die Kalorienkiller-Pille?
4.5 aus 260 Stimmen

1 Kommentar

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Christine Kammerer ist studierte Politologin, Gesundheitsjournalistin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie ist außerdem ausgebildete Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Trainerin für Kraft- und Fitnesssport mit DOSB-Lizenz für Sport in der Rehabilitation.