Startseite » Diäten » Low Carb Diäten » South-Beach-Diät – 7 Gründe, warum sie mehr verspricht, als sie halten kann
Diäten Low Carb Diäten

South-Beach-Diät – 7 Gründe, warum sie mehr verspricht, als sie halten kann

In drei einfachen Schritten zum Abnehmerfolg! Ist das möglich?
Schnell abnehmenWeniger gut geeignet
Gesund abnehmenNicht geeignet
AlltagstauglichkeitWeniger alltagstauglich
DisziplinDisziplin benötigt
KostenSehr günstig
JoJo-GefahrSehr hoch

Die South-Beach-Diät ist eine Erfindung des amerikanischen Kardiologen Dr. Arthur Agatston.

Genau genommen hat er aber nur alter Wein in neue Schläuche gegossen: South Beach ist einfach eine leicht abgewandelte Low-Carb-Diät.

Allerdings ist die Kopie nicht ganz so streng wie das Original.

In seinem Buch „South Beach Diät: Die Sensationsdiät aus Amerika; In drei Schritten zum Wohlfühlgewicht“ verspricht Agatston eine Gewichtsabnahme von 4 bis 6 Kilo in zwei Wochen.

Angeblich soll Bill Clintons damit 2004 ganze 35 Kilo abgenommen haben.

Ist die South-Beach-Diät also ein echtes Erfolgsrezept? Wir sind skeptisch.

South Beach ist auch nur Low Carb

South Beach Diaet
Das Konzept der South-Beach-Diät beruht darauf, mit wenig Kohlenhydraten abzunehmen.

Die Kohlenhydrate werden gegenüber einer normalen Ernährung deutlich reduziert, aber nicht so stark wie bei der „echten“ Low-Carb-Diät:

Normalerweise beziehen wir ungefähr 45 bis 65 Prozent der täglichen Kalorien aus Kohlenhydraten.

Das entspricht ungefähr 225 bis 325 Gramm Kohlenhydrate bei einer Kalorienzufuhr von 2000 pro Tag.

Hier die Anteile der Kohlenhydrate pro Tag je nach Ernährungsweise im Überblick:

ErnährungsweiseKohlenhydrate in Gramm
Normal225 – 325
Low-Carb-Diät20 – 100
South-Beach-Diät, Phase 2140

Zum Vergleich: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt gesunden Erwachsenen mindestens 50 % ihrer täglichen Energiezufuhr in Form von Kohlenhydraten aufzunehmen.

Das entspricht rund 230 g für Frauen und 300 g für Männer.

South Beach und Glyx – das Rad wieder einmal neu erfunden

South Beach Diaet was darf man essen
Die South-Beach-Diät setzt dabei vor allem auf gesunde Kohlenhydrate und ungesättigte Fette.

Einfache Kohlenhydrate werden stark eingeschränkt, dafür steht mehr Eiweiß auf dem Low-Carb-Ernährungsplan.

Außerdem sollen ungesunde Fette reduziert und durch die gesünderen einfach ungesättigten Fettsäuren ersetzt werden.

In der South-Beach-Diät spielt der glykämische Index und die glykämische Last eine wesentliche Rolle.

Diese beiden Größen helfen bei der Entscheidung darüber, welche Lebensmittel auf den Speiseplan kommen und welche nicht:

  • Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index lassen den Blutzucker schneller ansteigen solche mit einem niedrigeren Index.
  • Dadurch wird der Appetit größer, was zu vermehrtem Essen und infolgedessen natürlich zu einer Gewichtszunahme führen kann.
  • Auch Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankung werden dadurch begünstigt.

Glykämischer Index (Glyx)

Glyx ist ein Messwert für die Wirkung von Lebensmitteln auf deinen Blutzuckerspiegel.

Bei Diäten, die mit dem Glyx arbeiten, wird jedem Lebensmittel ein Glyx-Wert zugeordnet. Zu dieser Art von Diäten gehört die Glyx-Diät.

Glyx 100 ist der höchste Wert (= reiner Traubenzucker).

Ist der Glyx hoch, verdaut der Körper die enthaltenen Kohlenhydrate schnell, der Blutzuckerwert steigt an.

Der Körper schüttet Insulin aus, um den Blutzucker wieder zu senken.

Der Blutzuckerwert sinkt schnell ab und Du bekommst schnell wieder Hunger!

Ziel ist es also, den Glyx möglichst gering zu halten und nur langsam ansteigen zu lassen.

Der Blutzuckerwert sollte relativ konstant bleiben und nur langsam absinken, damit das Sättigungsgefühl lange vorhält.

Glykämische Last (GL)

Die Glykämische Last berücksichtigt auch die Kohlenhydratdichte eines Lebensmittels:

LebensmittelGlyxGL pro 100 g
Möhren (gekocht)707,1 g
Brötchen7033,6 g

Die glykämische Last der Möhren ist also deutlich geringer wie beim Brötchen.

100 g Möhren bewirken einen viel geringeren Anstieg des Blutzuckerspiegels als 100 g Brötchen, obwohl beide den gleichen Glyx haben.

Zu wenig Bewegung am South Beach

South Beach Diaet zu wenig Sport
Die South-Beach-Diät ist in drei Phasen aufgeteilt.

Nur die ersten beiden Phasen sind zeitlich begrenzt.

Phase 3 kann lebenslänglich beibehalten werden.

Die Diät soll das Erlernen eines neuen Essverhaltens fördern.

Bewegung ist dabei jedoch leider kein großes Thema. Es wird bestenfalls leichte sportliche Betätigung ab Phase 3 empfohlen.

PhaseDauer, Inhalte und ZieleErlaubte LebensmittelTabu
114 Tage

Einfache Kohlenhydrate sind tabu, um den Heißhunger auf Süßes und stärkehaltige Produkte zu reduzieren

Meeresfrüchte, Geflügel, mageres Rindfleisch und Soja-Produkte, ballaststoffreiches Gemüse wie Broccoli, Blumenkohl, Spinat und Spargel, Avocados, Nüsse und SamenBrot, Reis, Nudeln, Kartoffeln, Produkte mit Mehl und Zucker, Obst und Gemüse mit hohem Zuckeranteil, Alkohol
2Bis zum Erreichen des Wunschgewichts

Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index werden in den Diätplan aufgenommen

Vollkornprodukte, Gemüse und fast alle FrüchteWeißbrot, Pasta, Reis, Kartoffeln, Mais, Früchte und Säfte mit hohem Zuckeranteil
3Nach Erreichen des Wunschgewichts

Alle Kohlenhydrate dürfen wieder konsumiert werden, aber nur so lange, bis man wieder an Gewicht zunimmt – dann sollte man sie erneut reduzieren

In der South-Beach-Diät isst man die Wurst auch ohne Brot

Auf dem Speiseplan stehen sechs Mahlzeiten pro Tag.

Dein Ernährungsplan zum Abnehmen könnte ungefähr so aussehen:

MahlzeitenSpeiseplan für 1 Tag South-Beach-Diät
FrühstückOmelett mit geräuchertem Lachs
1 Tasse Kaffee oder Tee
SnackMünsterkäse
MittagessenGemüsesalat mit Garnelen
1 Glas Eistee oder Mineralwasser
Snack100 g Puten-Aufschnitt mit gerösteten Kichererbsen
AbendessenGegrillten Thunfisch mit gegrilltem Gemüse
DessertRicotta-Käsekuchen

Die Mahlzeiten sollten so groß sein, dass sie sättigend sind.

Es gibt inzwischen eine große Vielfalt an South-Beach-Diät-Rezepten im Internet, alternativ kannst Du auch Low-Carb-Rezepte verwenden.

Es sollte Dir also nicht schwer fallen, Dir daraus nach Deinen Bedürfnissen und Deinem Geschmack einen vielseitigen und leckeren Speiseplan zu basteln.

Die Diät ist übrigens nicht für Vegetarier und Veganer geeignet, da viele Speisen Fisch und Fleisch enthalten.

Die Kalorienzufuhr wird bei der South-Beach-Diät unterschätzt

Im Unterschied zu vielen anderen Diäten ist Dr. Agatston der Meinung, dass Kalorienzählen nicht erforderlich sei.

Tatsächlich wird der Anteil an Kohlenhydraten an der gesamten Kalorienzufuhr durch die starke Einschränkung in den ersten beiden Phasen reduziert, aber Fett und Protein schlagen natürlich auch ordentlich zu Buche.

Da ist es vielleicht doch besser, die Energiebilanz regelmäßig zu kontrollieren.

Hierzu solltest Du vorab Deinen exakten Bedarf an Kalorien berechnen.

Die Differenz zwischen dem Bedarf und der Menge an Kalorien, die Du pro Tag zu Dir nimmst, sollte mindestens 300 – 500 kcal betragen, um einen Erfolg zu gewährleisten.

In der Praxis kann die South-Beach-Diät nicht überzeugen

Funktioniert die South-Beach-Diät?

  • Dass die offizielle Website mit zahlreichen Erfolgsgeschichten aufwartet, überzeugt uns nicht, denn das Konzept wird exzessiv vermarktet.
  • Die Erfahrungsberichte und Bewertungen der Rezensenten auf Amazon.de sind sehr jedenfalls sehr kontrovers: Immerhin 1 Drittel der Anwender können mit der Diät bzw. dem Buch dazu herzlich wenig anfangen.
  • Wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit belegen, existieren nicht.
  • Ernährungsexperten sehen die South-Beach-Diät äußerst kritisch und halten sie sogar für ungesund.

So zum Beispiel auch Franz Floss, Bereichsleiter für Untersuchungen beim österreichischen Verein für Konsumenteninformation:

„Es ist unverantwortlich, welche Ernährungssünden unter dem Deckmantel der Wissenschaft verbreitet werden.“

Auch die Behauptung des Diätapostels Agatston, man könne in der ersten Phase bereits eine Gewichtsreduktion von 4 bis 6 Kilogramm erreichen, steht auf tönernen Füßen.

Der Verlust an Gewicht beruht nämlich lediglich auf der verstärkten Ausscheidung von Wassereinschlüssen.

Es ist uns also ein Rätsel, wie Bill Clinton damit so viel in relativ kurzer Zeit abnehmen konnte.

Gewiss ist aber, dass er eine vegane Variante der South-Beach-Diät durchgeführt hat und das sehr vermutlich unter strenger ärztlicher Aufsicht.

Die South-Beach-Diät birgt Risiken und Nebenwirkungen

Die Kritik an der South-Beach-Diät bezieht sich vor allem darauf, dass Mangelerscheinungen vorprogrammiert sind:

In der ersten Phase fehlen Ballaststoffe und einige wichtige Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine.

Es kann also zu gesundheitlichen Problemen kommen, wenn die fehlenden Nährstoffe nicht zusätzlich in Form von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden.

Alternativ empfiehlt es sich, bestimmte Obst- und Gemüsesorten sowie Hülsenfrüchte nicht wegzulassen.

Kehrt man nach der Diät zu seinen gewohnten Verhaltensweisen in Sachen Ernährung zurück, dann muss man natürlich auch mit dem gefürchteten Jojo-Effekt rechnen.

Tipp: Vermeiden kann man ihn nur, indem man wirklich dauerhaft und konsequent die Ernährung auf eine ausgewogenen Mischkost umstellt und regelmäßig Sport treibt, um den Energieverbrauch zu erhöhen. Damit erzielt man zwar keine schnellen, dafür aber langfristige Erfolge.

Fazit

Die Lebensmittel sind nicht teuerer als bei normaler Ernährung und leicht zu bekommen.

Es sei denn, man orientiert sich wortwörtlich an den von Agatston im Buch empfohlenen Originalrezepten und Zutaten.

Aber dafür gibt es inzwischen jederzeit vollwertige Alternativen.

Die Umstellung ist sicher hart, denn die meisten von uns haben ein echtes Problem beim vollständigen Verzicht auf Kohlenhydrate.

Die ersten 2 Wochen heißt es also: Augen zu und durch.

Für Menschen, die einer regelmäßigen Arbeit nachgehen und/oder eine Familie zu versorgen haben, kann das schnell zu kompliziert und zu umständlich werden.

Auf Sport wird im Rahmen der South-Beach-Diät leider viel zu wenig eingegangen.

Das ist nicht nur schade und auf Dauer kontraproduktiv, wenn man abnehmen und das Gewicht dann auch halten möchte.

So effektiv kann die Diät daher auch nicht sein und da sie zudem nicht ganz unbedenklich ist, kommen wir zu dem Ergebnis:

nur mit vielen Einschränkungen empfehlenswert.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

meinbauch glucomanan - South-Beach-Diät – 7 Gründe, warum sie mehr verspricht, als sie halten kann
  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
South-Beach-Diät – 7 Gründe, warum sie mehr verspricht, als sie halten kann
5 aus 1 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Christine Kammerer ist studierte Politologin, Gesundheitsjournalistin und HeilpraktikerinGesundheitsjournalistin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie ist außerdem ausgebildete Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Trainerin für Kraft- und Fitnesssport mit DOSB-Lizenz für Sport in der Rehabilitation.