Startseite » Diäten » Die Brigitte-Diät – 8 Gründe, warum der Diät-Klassiker noch immer Top ist
Diäten Low Carb Diäten

Die Brigitte-Diät – 8 Gründe, warum der Diät-Klassiker noch immer Top ist

Schnell abnehmenWeniger gut geeignet
Gesund abnehmenGut geeignet
AlltagstauglichkeitNicht alltagstauglich
DisziplinDisziplin benötigt
KostenSehr teuer
JoJo-GefahrHoch

Die Brigitte-Diät ist der Klassiker unter den Diäten schlechthin. Sie wurde 1969 von der Frauenzeitschrift Brigitte ins Leben gerufen und zählt damit zu den ältesten und bekanntesten Schlankheitskuren.

Das Diät-Konzept wird kontinuierlich an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse angepasst und von vielen Fachleuten positiv beurteilt. Die Brigitte-Diät beruht auf einer ausgewogenen und kalorienreduzierten Mischkost.

Und das sagen Macher der Frauenzeitschrift selbst über ihre Diät:

Die Brigitte-Diät ist „eine gesunde Lebensweise, mit der man auch gesund und nachhaltig abnehmen kann, wenn man möchte.“

Man kann die Diät auch ohne weiteres dann beibehalten, wenn das Wunschgewicht erreicht ist.

Die Brigitte-Diät geht mit der Zeit

 Brigitte Diät
Ein Teil des Geheimnisses der Brigitte-Diät lag bei der Zubereitung der Speisen: die kalorienreduzierten Mahlzeiten wurden früher ausnahmslos selbst zubereitet.

Aber da auch die Zeitschrift Brigitte mit den Trends der Zeit geht, können inzwischen auch viele Fertiggerichte in die Diät eingebaut werden. Rezeptvorschläge findet man regelmäßig in den aktuellen Brigitte-Heften, in den dazu eigens aufgelegten Büchern und natürlich auch online.

Und es hat sich im Laufe der Zeit noch mehr geändert: Früher war Fett bei der Brigitte-Diät verpönt und streng limitiert auf maximal 40 Gramm/Tag. Heute folgt man auch dort den jüngsten Erkenntnissen aus der Wissenschaft, nach denen (gesundes) Fett beim Abnehmen helfen kann. Die Gerichte enthalten also wieder mehr (gute) Fette.

So hilft Fett beim Abnehmen

  • Mahlzeiten, die Fett enthalten, lassen den Blutzucker weniger stark ansteigen als Zucker und Stärke.
  • Fette sättigen lange. Heißhungerattacken werden so vermieden.
  • Fette liefern viel Energie, die lange vorhält.
  • Fett ist ein natürlicher Geschmacksverstärker, die Speisen werden mit mehr Genuss verzehrt.

Die 7 gesunden Fettlieferanten nach der Brigitte-Diät

  1. Rapsöl
  2. Fetter Fisch, z. B. Lachs
  3. Kokosöl
  4. Samen, Saaten, Kerne
  5. Nüsse, Erdnüsse
  6. Oliven
  7. Avocados

Für jeden etwas – Abnehmen nach dem Baukasten-Prinzip

Im Prinzip beruht die Brigitte-Diät darauf, dass man bei reduzierter Kalorienzahl nicht hungern muss, weil die Menge der aufgenommenen Nahrung insgesamt groß genug ist, um gut zu sättigen.

Man kann sich die einzelnen Module nach dem Baukasten-Prinzip zusammenstellen: Es gibt Rezepte für jede Tageszeit, für jeden Geschmack, für verschiedene Anlässe und für diverse Essgewohnheiten. Daraus kannst Du Dir Deinen ganz individuellen Tagesplan zusammenstellen.

30 Minuten: Schnelle Rezepte für jeden Tag

brigitte diät buch
  • Einfach und lecker kochen.
  • Abnehmen und dabei sich gesund ernähren.
  • Minimaler Aufwand, maximaler Genuss!

Mehr Erfahren

Wichtig ist dabei nur, dass man die Kalorien im Auge behält: In der Abnehmphase sollten es ca. 1200 sein. Wenn Du viel Sport treibst, darfst Du bis zu 1400 Kalorien essen. Hier kannst Du Deine Kalorienzufuhr berechnen.

Brigitte schreibt:

„Weil die Gerichte den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen, kann man sie auch aus medizinischer Sicht so lange machen, wie man möchte.“

Mit klaren Regeln zum Wunschgewicht

Regeln der Brigitte-Diät
Stundenformel 4-4-10 Möglichst nur 3 Mahlzeiten, keine Zwischenmahlzeiten
Zwischen den Mahlzeiten mindestens 4 Stunden Pause
Nachts mindestens 10 Stunden Pause
Fatburn-Kick Abends viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate
Kalorienbremse Achte auf eine geringe Energiedichte! (unter 1,5 kcal/g)
Kalorienaufnahme 1200 bis 1400 kcal
Fett ca. 40 Gramm

Die Ernährung an einem typischen Diät-Tag:

Frühstück Tomaten-Kresse-Toast, Ei und Orange
Zwischenmahlzeit Apfel-Kiwi-Salat
Mittags Hühnerbrust mit Rotkohl und gekochten, geschälten Kartoffeln
Zwischenmahlzeit Löffelbiskuits
Abends Tomaten-Feldsalat mit Knoblauch-Croutons

Und natürlich darf an einem solchen Tag auch die Bewegung nicht fehlen, denn

„Am effektivsten ist ein Mix aus Sport und gesunder Ernährung mit geringer Energiedichte.“

Gute Kennzeichnung der enthaltenen Nährstoffe

Die Diät soll den Stoffwechsel dazu bringen, körpereigenes Fett abzubauen. Das wird einerseits dadurch erreicht, dass

  1. die Mahlzeiten zwar sättigend, aber kalorienarm sind,
  2. lange Esspausen eingelegt werden und
  3. abends eiweißreiche Mahlzeiten mit wenig Kohlenhydraten verzehrt werden.

Eiweiß sättigt zum einen lange und zum anderen verbraucht der Körper bei der Verwertung von Eiweiß zusätzliche Energie. Entsprechende Rezepte sind mit dem Hinweis „Fatburn-Kick“ versehen.

Diese Mahlzeiten enthalten 20 Prozent mehr Eiweiß und 20 Prozent weniger Kohlenhydrate. Wir empfehlen das Lesen unseres Beitrags über Fatburner-Lebensmittel.

Das Ziel ist eine hohe Sättigung bei geringer Kalorienzufuhr. Deswegen werden Lebensmittel mit geringer Energiedichte bevorzugt.

Energiedichte: Lebensmittel mit geringer Energiedichte (ED) haben nur wenige Kalorien pro Gramm Gewicht. Mahlzeiten aus diesen Lebensmitteln sollen wenige Kalorien liefern, aber gut sättigen. Sie sind in der Regel sehr wasserhaltig, halten den Blutzucker niedrig und verhindern Heißhungerattacken. Optimal ist eine Energiedichte bis ca. 1,5 kcal/Gram, eine Energiedichte über 2,5 kcal/g gilt als hoch.

Die Rezepte der Brigitte-Diät enthalten eine entsprechende Angabe mit dem Kürzel „ED“. Auch die enthaltene Kalorienmenge ist in den Rezepten bereits angegeben. Du musst also selbst keine Kalorien zählen, wenn Du die Mahlzeiten nach Anleitung zubereitest. Auch der Anteil an Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett ist angegeben.

Deinen Kalorienbedarf kannst Du hier berechnen. Die Inhaltsstoffe sind gut ausgewogen und so berechnet, dass Du alle Nährstoffe in ausreichender Menge zu Dir nimmst.

Große Auswahl aus einer Vielfalt an Rezepten

Du kannst bei den Brigitte-Diät-Rezepten aus einer großen Vielfalt an Angeboten wählen. Die Rezepte sind sehr gut kategorisiert, so dass Du nur wählen musst, ob Du zum Beispiel für einen bestimmten Anlass wie ein Picknick im Grünen, einfach nur schnell, mit bestimmten Zutaten für Kinder oder für Vegetarier kochen möchtest.

Guter Service: Diättagebuch, Abnehmpläne, Einkaufslisten

Brigitte Diät Vorteile
Als eingeloggtes Mitglied kannst Du auch eigene Rezepte anlegen und dabei bestimmte Lebensmittel ausschließen, wenn Du Allergiker bist. Außerdem kannst Du Dir dort Deine Nährstoffbilanz ansehen und so möglicherweise Schwachpunkte in Deinen Ernährungsgewohnheiten feststellen.

Je nachdem, welchen Schwerpunkt Du selbst setzen möchtest, kannst Du unter verschiedenen Diätplänen wählen, die Du auch untereinander kombinieren kannst:

  • normale Ernährung (mit Fisch und Fleisch),
  • vegetarisch oder
  • Low-Carb

Ein Abnehmplan umfasst 7 Tage mit jeweils ca. 1200 Kalorien pro Tag. Zu den jeweiligen Plänen gibt es sogar Einkaufslisten. Die Rezepte für Mittag- und Abendessen können ohne weiteres getauscht werden. Um Zeit zu sparen, kannst Du so genannte 2-Portionen-Rezepte zubereiten. Die zweite Portion isst Du einfach am nächsten Tag.

Diät Studien und Erfahrungen

Die Stiftung Warentest kommt zu dem Ergebnis, dass die Brigitte-Diät „auf jeden Fall einen Versuch Wert“ ist.

Erfahrungsberichte findest Du zum Beispiel auf den Seiten der Zeitschrift Brigitte. Auch die Leser des Buches BRIGITTE Ideal-Diät: Abnehmen, fit werden, schlank bleiben – Ihr persönliches Programm beurteilen die Diät überwiegend sehr positiv: 26 von 32 Rezensenten vergeben dafür auf amazon.de 4 oder 5 Punkte.

Unkompliziert, praxisnah und kostengünstig

Für die Brigitte-Diät spricht auch, dass sie ohne großen Aufwand, praxisnah und relativ unkompliziert umzusetzen ist. Man kann sie auch als Berufstätiger leicht in den Alltag einbauen und kann dabei seine eigenen Ernährungsgewohnheiten weitgehend beibehalten. Für die Zubereitung der Mahlzeiten benötigt man unerheblich mehr Zeit als bei normaler Ernährung. Die Zutaten sind in jedem Supermarkt erhältlich und nicht teurer als bei herkömmlicher Kost.

Kurzum rundum empfehlenswert

Mit der Brigitte-Diät kann man langfristig die eigenen Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten zum positiven verändern, ohne zu hungern und sich quälen zu müssen. Die Kost ist ausgewogen, gesund und vollwertig, das Programm setzt auch auf konsequent mehr Bewegung. Damit hast Du die besten Chancen, Dein Gewicht zu reduzieren und auf Dauer zu halten.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Die Brigitte-Diät – 8 Gründe, warum der Diät-Klassiker noch immer Top ist
4.5 aus 2 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge