Startseite » Diäten » Eierdiät – 5 Gründe, warum 4 Eier am Tag einfach zu viel des Guten sind

Diäten Low Carb Diäten

Eierdiät – 5 Gründe, warum 4 Eier am Tag einfach zu viel des Guten sind

Schnell abnehmengut geeignet
Gesund abnehmen nicht geeignet
Alltagstauglichkeit nicht alltagstauglich
Disziplin viel Disziplin benötigt
Kosten sehr günstig
JoJo-Gefahr sehr hoch

Die Eierdiät ist dank Margret Thatcher längst in die Geschichte eingegangen. Ihr ganz persönlicher Diätplan gehörte zu Tausenden von Dokumenten, die 2010 veröffentlicht wurden. Mit 28 Eiern pro Woche und viel Disziplin hat die Eiserne Lady vor ihrer Wahl zur englischen Premierministerin im Jahr 1979 ihre Figur für die Kameras in Form gebracht. An den Fleisch-Tagen durfte sie sogar ihr Lieblingsgetränk trinken – Whisky.

Die Eier-Diät ist eine Low-Carb-Diät, bei der die Zufuhr von Kohlenhydraten stark eingeschränkt wird. Dafür darf reichlich Eiweiß verzehrt werden. Thatcher soll damit stolze 9 Kilo innerhalb von 2 Wochen abgenommen haben. Die Eier-Diät ist auch als „falsche Mayo-Diät“ bekannt und gehört, wie auch die Ananas-Diät oder die Reis-Diät, zu den so genannten Mono-Diäten, weil der Schwerpunkt auf nur einem Lebensmittel liegt.

Sie ist nur für gesunde Menschen geeignet und sollte auf gar keinen Fall länger als zwei Wochen durchgeführt werden, da ansonsten Mangelerscheinungen drohen.

1. Ei satt statt Kohlenhydrate mit der Eierdiät

EierdiätDie Idee hinter der Eierdiät ist, dass der Körper auf seine Fettdepots zurückgreifen muss, wenn man ihm keine oder nur sehr wenig Kohlenhydrate zur Verfügung stellt. Sie beruht, wie auch die Ketogene Diät, auf dem Prinzip der Ketogene Energiegewinnung.

Ketogene Energiegewinnung:
Führt man dem Körper nur wenige Kohlenhydrate zu, hilft er sich selbst, indem er eine Art Ersatzkohlenhydrate herstellt, die Ketone. Er benötigt sie, um die Versorgung der Organe mit Glukose aufrechtzuerhalten. Die Produktion der Ketone erfolgt auf Grundlage von Energie aus den körpereigenen Fettdepots. Die Folge: Man verliert nicht nur Fett, sondern auch Gewicht.

Mit dem hohen Eiweißanteil verfolgt die Eierdiät zwei Ziele. Es soll

  • 1. gut sättigen
  • 2. sicherstellen, dass während der Diät keine Muskelmasse abgebaut wird. Das setzt natürlich voraus, dass Du während der Eier-Diät auch regelmäßig (2 -3 x pro Woche 30 – 45 Minuten) Sport treibst.

Eier galten lange generell als bedenklich im Hinblick auf den Cholesterinspiegel. Diese Mär ist heute Gottseidank vom Tisch. Für gesunde Menschen ist es sogar unbedenklich, wenn sie mehrere Eier pro Tag essen, weil bestimmte Mechanismen im Verdauungssystem verhindern, dass der Körper zu viel Cholesterin aufnimmt.

Mehr als 4 Eier pro Woche sollte man dennoch nicht oder nur ausnahmsweise einmal verzehren, denn damit ist unser Organismus überfordert.

Eier sind tatsächlich sehr wertvolle Lebensmittel. Sie enthalten eine Menge lebenswichtiger Substanzen:

NährstoffMengeBesonderheit
Energie84 kcal
Eiweiß6,8 gGut verdaulich und biologisch wertvoll: Der menschliche Körper kann Eiweiß zu fast 100 % verwerten. Der Eiweißgehalt im Eigelb ist höher als im Eiklar
Fett6,7 gIm Eiklar nur in Spuren, im Eidotter reichlich vorhanden
fettlösliche Vitamine:
A,E,D,K
wasserlösliche Vitamine:
B1, B2
A: Auge und Sehvermögen
B1: Kohlenhydratstoffwechsel, Funktion der Nervenzellen
B2: Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel, Zellatmung
Mineralstoffe:
Kalzium, Phosphor und Eisen
im Eigelb
Natrium und Kaliumim Eiklar
Cholesterin200-280 mgim Eigelb

2. Bei der Eierdiät ist der Begriff Programm

Maggie Thatchers Speiseplan bestand aus Eiern. 28 Stück pro Woche um genau zu sein. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat den Plan mit allen notwendigen Ernährungshinweisen dokumentiert. Die Eiserne Lady hatte den vergilbten Zettel in ihren Taschenkalender geheftet:

Speiseplan
MontagFrühstück (an jedem Tag gleich):
Pampelmuse, 1 oder 2 Eier, schwarzer Kaffee oder Tee

Mittagessen: 2 Eier, Pampelmuse

Abendessen: 2 Eier, Salat, 1 Toast, Pampelmuse, Kaffee

DienstagMittagessen: 2 Eier, Tomaten, Kaffee
Abendessen: Steak, Tomaten, Gurke, Salat, Oliven, Kaffee
MittwochMittagessen: 2 Eier, Spinat, Kaffee
Abendessen: 2 Lammkoteletts, Sellerie, Gurke, Tomaten, Tee
DonnerstagMittagessen: 2 Eier, Spinat, Kaffee
Abendessen: 2 Eier Hüttenkäse, 1 Toast, Kohl
FreitagMittagessen: 2 Eier, Spinat, Kaffee
Abendessen: Fisch, Salat, 1 Toast, Pampelmuse
SamstagMittagessen: Fruchtsalat (Obst und Menge ohne Einschränkung)
Abendessen: reichlich Steak, Sellerie, Gurke, Tomaten, Kaffee
SonntagMittagessen: Hühnchen, Tomaten, Möhren, Kohl, Pampelmuse, Kaffee
Abendessen: kaltes Hühnchen, Tomaten, Pampelmuse

Snacks sind nicht vorgesehen. Man sollte während der Diät mindestens 2 Liter Wasser pro Tag trinken. Kalorienzählen ist nicht erforderlich, weil die Speisenabfolge klar vorgegeben ist. Diese Lebensmittel darf man praktisch unbegrenzt zu sich nehmen:

  • Spinat
  • Steak
  • Lamm
  • Fisch
  • Kaffee

3. Die Eier-Diät – günstig aber wenig abwechslungsreich

Eier-Diaet
Die Diät ist nicht teurer als eine herkömmliche Ernährungsweise und sie hat den entscheidenden Vorteil, dass keine aufwändigen Zubereitungen von Speisen notwendig sind. Die gekochten Eier kann man ohne weiteres auch bei der Arbeit verzehren.

Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass einem die Eier schon nach wenigen Tagen im Halse stecken bleiben und man einen unglaublichen Heißhunger auf Kohlenhydrate bekommt.

4. Eier sind zwar gesund, aber…

In einer amerikanischen Studie mit Diabetikern zeigte sich, dass sich das Eier dafür sorgen, dass man während einer Diät weniger Hunger hat und eine bessere Sättigung verspürt.

Eine aktuelle Studie der Universität von Ostfinnland erwies außerdem, dass der Verzehr von einem Ei pro Tag nicht mit einem erhöhten Risiko koronarer Herzkrankheiten einhergeht.

Entscheidend ist aber nach Prof. Helmut Gohlke, dem Vorstand der Deutschen Herzstiftung, nicht allein der Konsum von Eiern, sondern von dem, was man dazu isst.

Vorsicht: Wenn man zusätzlich gesättigte Fettsäuren aufnimmt, zum Beispiel in Form von Speck, kann das ungesund sein.

Isst man dagegen mediterran mit viel Obst, Gemüse und ungesättigten Fettsäuren ist es weitgehend unbedenklich. Man sollte also insgesamt auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten. Gohlke empfiehlt jedoch, in der Woche nicht mehr als 4 Eier zu essen. Die Empfehlungen der Eier-Diät liegen also weit über dem, was noch unter “gesund” gilt, deswegen kann eine so einseitige Ernährung durchaus riskant sein.

5. Risiken und Nebenwirkungen der Eierdiät

Die Cholesterin-Zufuhr liegt bei der Eier-Diät um ein Vielfaches über dem empfohlenen Wert. Unser Körper kann zwar eine ganze Menge davon absorbieren, aber das ist des Guten dann doch zu viel und kann unter Umständen auch für gesunde Menschen auf dauer bedenklich werden.

Menschen mit Stoffwechsel-Problemen sollten sich vor einer Eier-Diät generell mit ihrem Arzt beraten. Abzuraten ist in jedem Falle

  • Typ-2-Diabetikern, insbesondere, wenn deren Blutwerte schlecht eingestellt sind. Es könnte es zur Kristallisation des Cholesterins kommen.
  • Menschen mit einem LDL-Cholesterin-Wert über 200 und besonderer Empfindlichkeit.

Wenn man sich nach einer Eier-Diät wieder wie gewohnt ernährt, kann das natürlich wie der Apfelessig-Diät oder der Dukan Diät, auch zu einem Jo-Jo-Effekt führen. Das verlorene Gewicht ist schnell wieder auf den Rippen oder jedenfalls da, wo man es eigentlich loswerden wollte.

Da hilft nur eines:

Ernährung langfristig umstellen und regelmäßig Sport treiben!

Fazit

Einige wenige Eier pro Woche sind durchaus gesund und können beim Abnehmen helfen, weil sie gut sättigen. Eine Diät, die ganz überwiegend auf Eiern beruht ist aber nicht ganz unbedenklich und zudem auf Dauer sehr einseitig.

Die Empfehlungen der Original-Eier-Diät für Maggie Thatcher sind zudem etwas sperrig, weil die Informationen sehr knapp gehalten sind. Zum Beispiel gibt es keine Angaben, wie man den Kohl zubereiten sollte oder ob man zum Frühstück auch auf eine anderes Obst ausweichen darf, falls es gerade mal keine Pampelmusen gibt.

Insgesamt ist die Eier-Diät also nicht die Abnehm-Methode unserer Wahl.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Eierdiät – 5 Gründe, warum 4 Eier am Tag einfach zu viel des Guten sind
4 aus 2 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge