Startseite » Diäten » Formula-Diäten – nur als motivierender Einstieg für ein nachhaltiges Abnehmkonzept geeignet

Diäten Sonstige Diäten

Formula-Diäten – nur als motivierender Einstieg für ein nachhaltiges Abnehmkonzept geeignet

Schnell abnehmenSehr gut geeignet
Gesund abnehmenGut geeignet
AlltagstauglichkeitWeniger alltagstauglich
DisziplinDisziplin benötigt
KostenSehr teuer
JoJo-GefahrSehr hoch

Die Grundidee der Formula-Diäten ist einfach auf den Punkt gebracht:

Die starke Kalorienreduktion soll eine schnelle Gewichtsabnahme bewirken.

Das wiederum motiviert Abnehmwillige zum Weitermachen.

Verlockend ist für viele außerdem die Aussicht, dass man dabei nicht hungern muss. In den Shakes ist viel Eiweiß enthalten und das sättigt gut.

Die Hersteller versprechen bei strikter Befolgung des Diätplans eine Gewichtsabnahme von acht bis zwölf Kilogramm in vier Wochen.

Kann man also mit Formula-Diäten wirklich schnell und ohne große Mühe Pfunde verlieren?

Die Hersteller der Fertigprodukte ist lang: Ob Almased, Yokebe, Herbalife, Optifast, Slim-Fast oder DrSlym – alle versprechen viel, doch die Wirkung der Produkte umstritten.

Formula-Diäten sind für alle Menschen geeignet, die in einem gesunden Tempo abnehmen wollen. Diabetiker sollten jedoch vorab ihren Arzt konsultieren, weil durch die Kalorienreduktion auch der Blutzucker sinkt.

Formula-Diäten ein einfaches Konzept

formula diaeten
Bei den Formula-Diäten werden Mahlzeiten ganz oder teilweise durch Shakes, Riegel, Kekse oder andere Fertigprodukte ersetzt.

Bei einigen Herstellern wie Almased Vitalkost gibt es ausschließlich ein Nährstoffpulver und auch das nur in einer Variante. Andere Unternehmen warten mit einer breiten Palette an Geschmacksrichtungen auf. Wir haben außerdem eine Alternative zu Almased zum selbermachen entwickelt.

Es wird dabei zugrunde gelegt, dass der Stoffwechsel bei den meisten Menschen aufgrund falscher Ernährungsgewohnheiten nicht richtig funktioniert.

Die spezielle Zusammensetzung der Fertignahrung soll ihn wieder optimieren.

Ist die Leistungsfähigkeit des Stoffwechsels erst wiederhergestellt, soll der Körper die Nahrung angeblich wieder besser verbrennen und so Übergewicht reduzieren.

Der glykämische Index
Bei den meisten Formula-Diäten wird auch der glykämische Index ins Feld geführt. Dieser Wert gibt an, wie sich ein Lebensmittel auf den Blutzuckerspielgel auswirkt.

Das Diät-Pulver lässt ihn nur wenig ansteigen, damit die Ausschüttung von Insulin niedrig bleibt. Das soll die Fettverbrennung anregen.

Der Ablauf einer Formula-Diät

Ablauf der Formula-Diaeten
Alle Formula-Diäten sind nach einem Phasen-Konzept strukturiert.

Die Fertignahrung ersetzt eine, zwei oder sogar alle drei Mahlzeiten am Tag.

Manche Hersteller haben auch stündliche Mahlzeiten bzw. Snacks für zwischendurch im Programm.

Der Diätplan umfasst meist etwa 3 – 4 Phasen mit vergleichbaren Zielrichtungen.

Der Aufbau kann von Marke zu Marke etwas abweichen. Auch die Zeiträume sind unterschiedlich.

Hier zum Beispiel der Diätplan von Almased:

PhaseZielZeitraum
1Stoffwechsel umstellen, Fettverbrennung ankurbeln3 – 7 Tage
2FettverbrennungMindestens 6 Wochen
3Stoffwechsel stabilisierenMindestens 18 Wochen
4Gewicht halten

Die Lebensmittel in der Formula-Diät

Bei Formula-Diäten nimmt man täglich maximal 1200 Kalorien zu sich.

Die Mahlzeiten enthalten i. d. R. folgende Inhaltsstoffe:

  • Eiweiß,
  • Fett
  • Kohlenhydrate,
  • Mineralien

Die Zusammensetzung des Pulvers ist nach § 14 der deutschen Diätverordnung vorgeschrieben.

Sie folgen den Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung Damit soll verhindert werden, dass eine Mangelernährung auftritt.

Pulver, bei denen Milch oder Öl zugesetzt werden muss, sind nicht als Lebensmittel zugelassen.

Zudem fordern alle Anbieter dazu auf, reichlich Flüssigkeit, also etwa 2 bis 3 Liter täglich, zu konsumieren.

Wenn alle Mahlzeiten durch Formula-Produkte ersetzt werden, muss folgender Risikohinweis auf der Packung vorhanden sein:

Darf ohne ärztlichen Rat nicht länger als drei Wochen verwendet werden

Nur Pulver oder auch Sport? Der kleine Unterschied zwischen den Formula-Produkten

Sport bei Formula-Diaeten
Während einige Produkte wie zum Beispiel Almased nur auf eine Kalorienreduktion setzen, motivieren andere wie Yokebe zu einer Veränderung der Lebensgewohnheiten.

Dort steht während der „Lernphase“ nicht eine Gewichtsabnahme auf dem Plan, sondern gleichzeitig auch das dem „http://www.yokebe.de/5-wochen-schlank-und-fit-plan“.

Auch Bewegung ist ein fester Bestandteil des Programms. Es wird empfohlen, 2- bis 3-mal pro Woche mindestens 20 Minuten leichten Sport zu treiben.

Diese neuen Gewohnheiten sollen mit der Zeit verfestigt und die sportlichen Aktivitäten sogar noch ausgebaut werden.

Leicht abnehmen! Geheimrezept Eiweiß

Formula-Diaeten Buch
  • Gewicht verlieren mit Eiweiß und Formula-Mahlzeiten.
  • Und dann: Gesund und schlank auf Dauer mit LOGI
  • Konzepte für eine langfristige Geweichtsreduktion gründlich und leicht verständlich dargestellt!

Mehr Erfahren

Formula-Diäten – die Wirkung wird von Experten in Frage gestellt

Ernährungswissenschaftler und Medizinern befürworten Formula-Diäten nur bei Adipositas-Patienten, die aus medizinischen Gründen abnehmen müssen, aber auch nur dann, wenn sie dabei von medizinisch geschultem Personal betreut werden.

Auch Stiftung Warentest urteilt:

„Sinnvoll sind sie allerdings nur für Leute mit starkem Übergewicht (BMI ab 30 = Adipositas) und unter ärztlicher Aufsicht.“

Das unabhängige Institut hat zudem die meisten Formula-Produkte negativ bewertet. Sie seien

„wenig geeignet zur langfristigen Gewichtsabnahme(…)“

Zu diesem Ergebnis kommt auch OEKO-TEST. Die Tester nahmen 16 Shakes unter die Lupe. Das klare Ergebnis:

„Keinen Schuss Pulver wert.“

Negativ bewerten die Studienleiter außerdem irreführende Werbeaussagen wie „aktiviert den Stoffwechsel“. Das sei eine

„unzulässige gesundheitsbezogene Angabe“.

Viele Nutzer können zwar zu Beginn einer Formula-Diät große Erfolge verzeichnen.

Das liegt allerdings nicht unbedingt am Pulver, sondern an der gravierenden Kalorienreduktion. Dabei nimmt man ganz automatisch zügig ab.

In Langzeit-Untersuchungen zeigt sich dann allerdings, dass die allerwenigsten Anwender das Gewicht dann auch wirklich halten können.

„Selbst unter optimalen Bedingungen ist es fast unmöglich, das Gewicht zu halten“

so Professor Hans Hauner von der Technischen Universität München.

Das liegt vor allem daran, dass das Ernährungsverhalten nicht langfristig verändert wird.

Es ändert sich also auch nichts an den Ursachen für das Übergewicht.

Die Wahrscheinlichkeit ist also sehr groß, dass die Anwender unmittelbar nach der Formula-Diät wieder zu ihren alten Essgewohnheiten zurückkehren.

Der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert: Die Anwender landen bald wieder beim Ausgangsgewicht und nehmen im schlimmsten Fall noch mehr zu.

Risiken und Nebenwirkungen von Formuladiäten

Formula Diaeten Risiken Nebenwirkungen
Oekotest warnt:

„Werden Formuladiäten falsch angewendet, können erhebliche Nebenwirkungen die Folge sein, etwa Kreislaufstörungen, Verstopfung, Elektrolytverschiebungen oder erhöhte Harnsäurespiegel. Schnelle und ausgeprägte Abnehmkuren bergen zudem ein erhöhtes Risiko für Gallensteinerkrankungen.“

Es wurden außerdem folgende Nebenwirkungen beobachtet:

  • Übelkeit,
  • Konzentrationsschwäche,
  • Leistungsabfall,
  • Müdigkeit,
  • Gereiztheit,
  • Frieren,
  • Nervosität etc.

Bei Formuladiäten, die alle Mahlzeiten durch Shakes ersetzen, werden unter Umständen zu wenig Ballaststoffe verzehrt. Das kann zu Verstopfung führen.

Man sollte Formuladiäten nicht anwenden bei

  • Normalgewicht,
  • Diabetes mellitus Typ I,
  • im Wachstum, also unter 18 Jahre,
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit,
  • Anorexia nervosa (außer als Zusatznahrung).

Vorsicht ist auch bei Laktoseintoleranz geboten, denn einige Produkte enthalten größere Mengen an Laktose.

Formuladiäten sind teuer und kein Vergnügen

Eine Formula-Diät ist in der Regel um einiges teurer als eine Ernährung mit normalen Lebensmitteln.

Man muss mit mindestens 150,- € pro Monat allein für das Pulver rechnen.

Mitunter kommen noch erheblich mehr Kosten für aufwändige Begleitprogramme, Nahrungsergänzungsmittel etc. hinzu.

Die Nahrung besteht bei den meisten Formula-Diäten fast ausschließlich aus Shakes. Die meisten Anwender vermissen daher sehr bald das Kauen fester Nahrung.

Viele Nutzer klagen auch über ein permanentes Hungergefühl und finden die Ersatznahrung weder sättigend noch wohlschmeckend.

Fazit

Für einen Zeitraum von ca. 2 Wochen kann eine Formula-Diät sehr effektiv sein.

Empfehlenswert ist sie allerdings bestenfalls als Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung.

Diese sollte aber in jedem Fall mit einer Veränderung der Lebensgewohnheiten kombiniert werden, um den Erfolg auf lange Sicht zu verfestigen.

Das bedeutet zum Beispiel, dass Sport unter allen Umständen Teil des Programms sein muss.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Formula-Diäten – nur als motivierender Einstieg für ein nachhaltiges Abnehmkonzept geeignet
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge