Startseite » Kalorienbedarf » Kalorienverbrauch beim Schwimmen
Kalorienbedarf

Kalorienverbrauch beim Schwimmen

Gerade im Sommer ist Schwimmen eine beliebte Sportart, denn Du kannst in Ruhe im Freibad Deine Bahnen ziehen und auf effektivem Wege etwas für Deine Figur tun.

Dass Schwimmen gesund ist und schlank macht, sollte den meisten klar sein – doch wie hoch ist eigentlich der Kalorienverbrauch beim Schwimmen? Wir zeigen Dir wie viele Kalorien Du beim Brustschwimmen, Rückenschwimmen, Kraulen und Co verbrennst und mit welchen Tipps Dein Schwimmtraining noch effektiver wird.

Bevor wir Dir die Werte für den Kalorienverbrauch offenbaren, gilt es zunächst Deinen individuellen, täglichen Kalorienverbrauch zu berechnen. Das kannst Du ganz einfach mit unserem Kalorienrechner machen: Einfach Deine persönlichen Werte eingeben und auf “JETZT BERECHNEN” klicken.




Die exakten Werte für den eigenen Kalorienverbrauch beim Schwimmen hängen von individuellen Faktoren wie der Körpergröße, dem Gewicht und natürlich der sportlichen Intensität ab. Die hier gezeigten Durchschnittswerte beziehen sich auf einen rund 70 Kg schweren Mann mittlerer Körpergröße:

Schwimmtechnik und DauerKalorienverbrauch
30 Minuten Brustschwimmen340 Kcal
30 Minuten Kraulschwimmen350 Kcal
30 Minuten Rückenschwimmen245 Kcal

Mit einer Stunde Brustschwimmen in moderatem Tempo (rund 1500 Meter) kannst Du also problemlos 680 Kalorien verbrennen!

Um diese Werte noch etwas besser einordnen zu können, zeigen wir Dir einige andere Sportarten und den jeweiligen Kalorienverbrauch pro 30 Minuten:

Sportart (Dauer von 30 Minuten)Kalorienverbrauch
Rudern300 Kcal
leichtes Joggen240 Kcal
leichtes Krafttraining160 Kcal

Wie Du siehst, ordnet sich das Schwimmen unter den Sportarten mit besonders hohem Kalorienverbrauch ein, wodurch es perfekt zum Abnehmen geeignet ist – oder?!

Abnehmen durch Schwimmen – gute Idee?

kalorienverbrauch brustschwimmen
Durch regelmäßiges Schwimmen verbrennst Du viele Kalorien, schonst Deine Gelenke und tust auch noch etwas für Deine Muskulatur – um die Frage also kurz und knapp zu beantworten:

Ja, Schwimmen eignet sich hervorragend zum Abnehmen!

Ein weiterer Vorteil neben den verbrannten Kalorien, ist die variable Trainingsintensität, die sowohl für den erfahrenen Profi-Schwimmer, wie für den Schwimm-Anfänger individuell gewählt werden kann.

Neben der Geschwindigkeit kann die Intensität und die Belastung auch über die Technik gewählt werden:

  • Kraulen, Schmetterling, Rückenschwimmen: Die Vorwärtsbewegung wird zu rund 75% über die Arme bewerkstelligt. Dadurch werden bei diesen Schwimmtechniken vor allem die Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur gekräftigt.
  • Brustschwimmen: Beim Brustschwimmen ist die Belastung von Armen und Beinen ungefähr gleichverteilt. Wer also auch seine Beine so richtig bearbeiten will, ist mit der Technik des Brustschwimmens am besten bedient.

Zusammengefasst: Wer schnell ein paar Kilos verlieren möchte, kann mit einem durchdachten Schwimmtraining einiges erreichen und locker 700 Kalorien pro Stunde verbrauchen.

Weitere Vorteile der Sportart

Doch Schwimmen hat noch einige weitere Vorteile, von denen Du sicher noch nichts wusstest:

  • Schwimmen stärkt das Herz-Kreislauf-System
  • die Atemmuskulatur wird gekräftigt
  • Schwimmen fördert die Beweglichkeit und schont gleichzeitig die Gelenke
  • selbst langsames Brustschwimmen stärkt die gesamte Muskulatur im Körper, weshalb Schwimmen besonders im Alter geeignet ist
  • die allgemeine Verletzungsgefahr ist äußerst gering

Dies sollten genug Gründe sein, um noch heute ins Schwimmbad zu gehen und ein paar Bahnen zu schwimmen!

5 Ernährungstipps für noch schnellere Erfolge

Im Schwimmbecken lassen sich viele Kalorien verbrennen, auch wenn Du es gar nicht richtig merkst, da Du im Wasser nicht schwitzt. Trotzdem: Wer abnehmen will darf sich nicht nur auf sein Sportprogramm verlassen, sondern sollte auch an der Ernährung feilen.

Hoher Kalorienverbrauch hin oder her – wer seine Ernährung nicht im Griff hat und mehr Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, der nimmt auch mit dem besten Schwimmtraining nicht ab.

Wie Du Deine Ernährung optimierst und Deine Erfolge im Schwimmbecken maximierst, sollen Dir die nachfolgenden 5 Tipps zeigen:

  • Tipp 1: Ein durchdachter Plan ist alles! Wirf einen Blick auf unseren Ernährungsplan zum Abnehmen und lass Dir zeigen, wie ein strukturierter und durchdachter Ernährungsplan aussieht – hilft garantiert bei der Fettverbrennung!
  • Tipp 2: Setze in Deiner Ernährung vermehrt auf Ballaststoffe und Proteine. Diese sorgen für eine schnelle und langanhaltende Sättigung und unterstützen Dich dadurch beim Abnehmen.
  • Tipp 3: Gewöhne Dir das snacken ab. Drei gesunde und vollwertige Hauptmahlzeiten sind ein gutes Maß, an das Du Dich gewöhnen kannst. Zwischendurch sollte es jedoch nichts sein, da dies Deinen Insulinspiegel hoch und runter treibt und Dich beim Abnehmen behindert.
  • Tipp 4: Finger weg von Crash-Diäten! Du willst Doch sicher langfristig Gewicht verlieren, statt kurzzeitige Gewichtsverluste mit anschließendem Jojo-Effekt. Deshalb solltest Du die Finger von kurzzeitigen Diäten lassen und Dich besser an eine langfristige Ernährungsumstellung halten.
  • Tipp 5: Kleine Tricks wie Nahrungsergänzungen können die letzten drei bis vier Prozent aus Dir herauskitzeln und Dich bei der Fettverbrennung unterstützen. Wir empfehlen dazu die Einnahme von Glucomannan, welches Dich als einziges Nahrungsergänzungsmittel erwiesenermaßen beim Abnehmen unterstützt.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

meinbauch glucomanan - Kalorienverbrauch beim Schwimmen
  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren

Fazit: Kalorienverbrauch beim Schwimmen

Schwimmen gehört zu den TOP Sportarten in Sachen hoher Kalorienverbrauch. Durch 30 Minuten entspanntes Brustschwimmen kannst Du mal eben 340 Kalorien verbrennen – mit der Kraultechnik sogar noch etwas mehr.

Das Beste daran: Gleichzeitig ist die Verletzungsgefahr gering, Muskulatur wird aufgebaut und Gelenke werden geschont.

Für uns ist ein zweimal wöchentliches Schwimmtraining eine effektive Prävention gegen überschüssiges Körperfett und gegen ungewollten Gelenkverschleiß.

Achte aber unbedingt auch darauf, Deine Ernährung anzupassen und Dich von Junkfood und Fertiggerichten schleunigst zu trennen.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Kalorienverbrauch beim Schwimmen
4.9 aus 19 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Christine Kammerer ist studierte Politologin, Gesundheitsjournalistin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie ist außerdem ausgebildete Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Trainerin für Kraft- und Fitnesssport mit DOSB-Lizenz für Sport in der Rehabilitation.