Startseite » Tee » 3 Gründe, warum du Kinderwunschtee ausprobieren solltest

Tee

3 Gründe, warum du Kinderwunschtee ausprobieren solltest

Kinderwunschtee
Kinderwunschtee kanne
Volkstümlicher Name
  • Klapperstorchtee
  • Zyklustee
Anwendungsgebiete

  • unregelmäßiger Zyklus
  • ausbleibender Eisprung
  • Unfruchtbarkeit durch hormonelle Störungen
Wichtigste Inhaltsstoffe
Kräutermischungen und Rituale zur Steigerung der Fruchtbarkeit gibt es schon seit tausenden von Jahren.

Einige der bewährtesten Rezepturen kann man heutzutage als Zyklus-, Kinderwunsch- oder Klapperstorchtee in den meisten Apotheken, Drogerien wie DM oder Rossmann, gut sortierten Heilkräutershops und sogar bei Amazon erstehen.

Ob der Kinderwunschtee tatsächlich hält was er verspricht und welche Teekräuter Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch tatsächlich weiterhelfen, haben wir in diesem Beitrag einmal genauer für Dich unter die Lupe genommen.

Die Zutaten von Klapperstorchtee sind vielseitig

Kinderwunschtee

Vor dem Kauf eines Kinderwunschtees müssen zunächst die Ursachen für eine bestehende Unfruchtbarkeit geklärt werden. Grund hierfür sind die verschiedenen Kräuterzutaten der Tees, die jeweils sehr individuelle Heilwirkungen haben.

Es können sowohl Männer als auch Frauen Kinderwunschtee trinken und damit dem Klapperstorch Beine machen

Zunächst einmal sollte durch spezielle Fruchtbarkeitstests (z.B. Spermiogramm, Hormonanalyse oder Messung der Basaltemperatur) ermittelt werden, ob die Fruchtbarkeitsprobleme beim Mann oder bei der Frau liegen. Darüber hinaus sind die möglichen Ursachen für Unfruchtbarkeit gerade bei Frauen sehr vielseitig. Die Wahl der richtigen Zutaten im Tee ist deshalb entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung.

Kinderwunschtee zur Steigerung der männlichen Potenz

Geht es um die Unfruchtbarkeit von Männern, spielt sowohl

  • die Anzahl der Spermien
  • als auch deren Form und Beweglichkeit

eine entscheidende Rolle für die erfolgreiche Befruchtung einer weiblichen Eizelle. Beeinträchtigt wird die Spermienqualität unter anderem durch

  • Hormonmangel,
  • Immunschwächen,
  • Stress,
  • Erektionsprobleme,
  • Durchblutungsstörungen,
  • Übergewicht,
  • und Umweltschadstoffe.

Um den Einflussfaktoren für männliche Impotenz so gut wie möglich entgegenzuwirken, werden zur Herstellung von Kinderwunschtees für Männer Heilpflanzen verwendet, die eine

  • durchblutungsfördernde,
  • immunstärkende,
  • libidosteigernde,
  • und hormonregulierende

Wirkung haben. Vor allem die Erhöhung des Testosteronspiegels spielt hier eine übergeordnete Rolle. Das männliche Sexualhormon Testosteron ist maßgeblich an der Spermienproduktion beteiligt, weshalb ein Testosteronmangel sehr leicht zu Potenzproblemen führt. Welche Heilpflanzen dabei im Einzelnen für den Potenztee verwendet werden, ist stark davon abhängig, welche heilkundliche Philosophie der Rezeptur zugrunde liegt.

Während westliche Kinderwunschtees neben einheimischen Männerkräutern auch auf herkömmliche Küchengewürze setzen, sind für Teerezepte aus der Traditionellen Chinesischen Medizin vorwiegend asiatische Früchte, Wurzeln und Pflanzenrinden als Zutaten gebräuchlich. Nachstehend findest Du eine kleine Übersicht zu den wichtigsten Teekräutern zur Steigerung der männlichen Potenz:

Teekräuter aus der westlichen HeilkundeTeekräuter aus der Traditionellen Chinesischen Medizin
  • Brennnessel (Urtica)
  • Damiana (Turnera diffusa)
  • Elfenblume (Epimedium grandiflorum)
  • Ginkgo (Ginkgo folium)
  • Grüner Tee Sencha (Camellia sinensis)
  • Guaranasamen (Paulinia cupana)
  • Haferkraut (Avenae herba)
  • Ingwerwurzel (Zingiber officinale)
  • Kardamom (Elettaria cardamomum)
  • Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum)
  • Zitronenverbene (Lippia citriodora)
  • Früchte der Brenndolde (Cnidium monnieri)
  • Chinesische Engelwurz (Angelica sinensis)
  • Ginsengwurzel (Panax ginseng
  • Sibirischer Ginseng / Taigawurzel (Eleutherococcus)
  • Gojibeeren (Lycium barbarum)
  • Rinde des Guttaperchabaums (Eucommia ulmoides
  • Hartriegelfrüchte (Cornus chinensis / Cornus officinalis)
  • Morindawurzel (Morindae officinalis)
  • Ningpo-Braunwurz (Scrophulariae ningpoensis)
  • Stephanskraut (Delphinium staphisagria)
  • Rinde des Zimtbaums (Cinnamomum verum)

Zyklustee zur Regulierung des Eisprungs (1. Zyklushälfte)

Östrogen

Das weibliche Sexualhormon entsteht überwiegend in den weiblichen Eierstöcken und veranlasst diese bei ausreichend hoher Konzentration zur Produktion einer Eizelle.

Störungen im weiblichen Zyklus können einem bestehenden Kinderwunsch auf vielfältige Art und Weise einen Strich durch die Rechnung machen. Denkbar ist zum Beispiel ein unregelmäßiger Eisprung, der die Planung einer Schwangerschaft durch Zyklusschwankungen erschwert. Verantwortlich ist hier ein Mangel an Östrogen.

Das weibliche Sexualhormon Ist der Östrogenwert einer Frau von Haus aus sehr gering, kann dies die Entstehung einer Eizelle und damit auch den Eisprung verhindern.

Prolaktin

Das Geschlechtshormon ist neben der Milchproduktion weiblicher Brustdrüsen in der Stillzeit auch für die Unterdrückung des Eisprungs während der Schwangerschaft zuständig.

Gleiches gilt für einen zu hohen Wert an Prolaktin, ein weiteres Geschlechtshormon. Erhöhte Prolaktinwerte während der ersten Zyklushälfte können sich demzufolge ebenfalls negativ auf die weibliche Fruchtbarkeit auswirken.

Ein Zyklustee, der die Produktion von Eizellen in einen gesunden Rhythmus überführen soll, benötigt folglich Inhaltsstoffe, welche die Ausschüttung von Östrogen erhöhen und den Prolaktinspiegel ggf. senken können. Entsprechende Frauenkräuter finden sich zum Beispiel in Mönchspfeffer, Storchschnabel oder dem als Mutterkraut bekannten Beifuß.

Auch Himbeerblättertee und Küchenkräuter wie Basilikum sind ideale Zutaten eines Klapperstorchtees zur Anwendung in der ersten Zyklushälfte. Daneben besitzen einige der bereits erwähnten Männerkräuter nicht nur die Fähigkeit den männlichen Testosteronspiegel anzuheben, sondern stimulieren auch die Produktion weiblicher Östrogene.

Einen Überblick über mögliche Zutaten für einen Kinderwunschtee zur Eisprungregulierung findest Du in der der nachstehenden Auflistung:

Teekräuter aus der westlichen HeilkundeTeekräuter aus der Traditionellen Chinesischen Medizin
  • Basilikum (Ocimum basilicum)
  • Beifuß / Mutterkraut (Artemisia vulgaris)
  • Eisenkraut (Verbena officinalis)
  • Falsches Einkorn (Chamaelirium luteum)
  • Granatapfel (Punica granatum)
  • Himbeerblätter (Rubus idaeus)
  • Holunderblüten (Sambucus)
  • Mönchspfeffer (Vitex agnus castus)
  • Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
  • Schafgarbe (Achillea)
  • Salbei (Salvia officinalis)
  • Storchschnabel (Geranium robertianum)
  • Chinesische Engelwurz (Angelica sinensis)
  • Ginsengwurzel (Panax ginseng)
  • Sibirischer Ginseng / Taigawurzel (Eleutherococcus)

Zyklustee zur erfolgreichen Einnistung befruchteter Eizellen (2. Zyklushälfte)

Damit sich eine befruchtete Eizelle erfolgreich in die Gebärmutterschleimhaut einnisten kann, benötigt sie eine besondere Konsistenz. Zu diesem Zweck erhöht die Gebärmutter nach dem Eisprung ihre Schleimproduktion, wodurch die Schleimhäute dicker und tragfähiger werden. Geschehen kann dies aber nur, wenn der Uterus in der zweiten Zyklushälfte durch ausreichende Mengen des Sexualhormons Progesteron zur vermehrten Schleimproduktion angeregt wird.

Die Bildung des Hormons findet im Gelbkörper der Eierstöcke statt, weshalb Progesteron auch als Gelbkörperhormon bekannt ist. Um einen Progesteronmangel zu beheben und damit die Chance auf eine erfolgreiche Einnistung befruchteter Eizellen zu erhöhen, muss der Gelbkörper also gezielt zur Produktion seines Gelbkörperhormons angeregt werden.

Ein besonders interessantes Teekraut ist in diesem Zusammenhang der Mönchspfeffer. Sorgt er in der ersten Zyklushälfte noch für eine Regulierung des Prolaktinspiegels, regt er in der zweiten Hälfte des Zyklus die Progesteronausschüttung an.

Auch Beifuß und Frauenmantel besitzen einen stimulierenden Effekt auf die Progesteronproduktion. Der Himbeerblättertee fördert in der zweiten Zyklushälfte hingegen die Durchblutung der Gebärmutterschleimhaut, was sich ebenfalls positiv auf die Schleimhautzusammensetzung auswirkt. Insgesamt sind in der zweiten Zyklushälfte folgende Zutaten für einen Klapperstorchtee zu empfehlen:

Teekräuter aus der westlichen HeilkundeTeekräuter aus der Traditionellen Chinesischen Medizin
  • Beifuß / Mutterkraut (Artemisia vulgaris)
  • Brennnessel (Urtica)
  • Frauenmantel (Alchemilla)
  • Goldrute (Solidago virgaurea)
  • Himbeerblättertee (Rubus idaeus)
  • Schafgarbe (Achillea)
  • Stiefmütterchen (Viola tricolor)
  • Storchschnabel (Geranium robertianum)
  • Taubnessel (Lamium album)
  • Gundelrebe / Gundermann (Glechoma longituba)
  • Rinde des Schneeballbaums (Viburnum)
  • Tigerlilie (Lilium tigrinum)

Tipp: Einige Zutaten für Klapperstorchtees sind sowohl für die weibliche als auch die männliche Fruchtbarkeit förderlich. Sofern beide Partner eine verminderte Fruchtbarkeit aufweisen, bietet es sich deshalb an, Teemischungen zu wählen, die für Mann und Frau gleichermaßen geeignet sind.

Anwendung und Dosierung von Klapperstorchtee ist nicht schwer

Kinderwunschtee
Mit Blick auf die verschiedenen Anwendungsgebiete müssen Kinderwunschtees immer auf die besonderen Umstände bestehender Unfruchtbarkeit ausgelegt sein. Vor allem Frauen können ihre Zyklustees nicht über einen beliebigen Zeitraum anwenden, da individuelle Kräuter nur zu bestimmten Fruchtbarkeitsphasen ihre Wirkung entfalten. Aus diesem Grund findest Du im Folgenden wichtige Einzelheiten zur Anwendung der Tees.

Zyklustees für Frauen

Das Trinken von Zyklustee basiert auf einer mehrwöchigen Kur. Ein Tee für die 1. Zyklushälfte zur Erhöhung des Östrogenspiegels bzw. zur Senkung der Prolaktinwerte wird hierbei vom ersten Tag nach der letzten Monatsblutung bis zum Eisprung getrunken. Da die Basaltemperatur der Frau zu diesem Zeitpunkt niedriger ist, wird der Tee häufig auch als Tieflagetee bezeichnet.

Einen Tag nach dem Eisprung wird auf eine Teemischung umgestiegen, die der Erhöhung des Progesteronspiegels dient. Durch die erhöhte Aktivität im Uterus, die durch den Transport der Eizelle von den Eierstöcken über die Eileiter bis in die Gebärmutter entsteht, steigt die Basaltemperatur der Frau in der 2. Zyklushälfte messbar an. Ein Tee, der in dieser Zeit zur erfolgreichen Einnistung der Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut eingenommen wird, heißt darum auch Hochlagetee.

Experten empfehlen, den Körper drei bis zwei Monate vor einer Kur mit Zyklustee zunächst mit einem sogenannten Nestreinigungstee zu entgiften.

Körpereigene Giftstoffe (z.B. Schwermetallbelastungen) sind nämlich ebenfalls als Ursache für Fruchtbarkeitsprobleme denkbar. Der Nestreinigungstee besteht meist aus schonenden Kinderwunschkräutern, die ggf. auch ergänzend zum Zyklustee über den gesamten Zyklus hinweg getrunken werden können.

Zubereitung von Zyklustee:

  • 250 ml heißes Wasser in eine Tasse füllen
  • 2 g Kräutermischung hinzugeben
  • Tee 10 Minuten ziehen lassen
  • danach die Kräuter abfiltern

Kinderwunschtee für Männer

In Kinderwunsch- oder Klapperstorchtees für Männer befinden sich häufig heilsame Kräuterwurzeln, wie etwa die Taigawurzel. Da die Inhaltsstoffe in Pflanzenwurzeln oft schwerer löslich sind als in anderen Pflanzenteilen, bietet sich für entsprechende Teemischungen ein anderes Aufgussverfahren an:

Aufgussverfahren:

  • 150 ml Wasser erhitzen
  • Wurzelkräuter hinzugeben
  • den Sud für 5 Minuten kochen lassen
  • danach muss der Tee 5 bis 10 Minuten abgedeckt durchziehen
  • abschließend den Sud durch ein Teesieb filtern

Klapperstorchtee – wie oft einnehmen?

Zyklustees erfordern eine wiederholte Anwendung und werden bis zu dreimal täglich eingenommen. Kinderwunschtees für Männer dürfen ebenfalls täglich getrunken werden, wobei man es hier bei einer Tasse pro Tag belassen sollte. Der hohe Anteil an Wurzelkräutern in männlichen Fruchtbarkeitstees besitzt nämlich eine äußerst intensive Wirkung, weshalb eine Überdosierung schnell Nebenwirkungen wie Bluthochdruck oder Schweißausbrüche hervorrufen kann.

Wie oft Zyklus-, Kinderwunsch- oder Klapperstorchtees genutzt werden, hängt natürlich vom Erfolg der Behandlung ab. Auf jeden Fall ist die Einnahme für Frauen einzustellen, sobald die Schwangerschaft geglückt ist. Einige in Zyklustees enthaltene Kräuter (z.B. Frauenmantel und Mönchspfeffer) können für das ungeborene Kind schädlich sein und eine lang ersehnte Schwangerschaft durch eine Fehlgeburt unglücklich beenden.

Tipp: Wer für geschmackliche Abwechslung sorgen oder die Heilwirkung verschiedener Rezepturen ausprobieren möchte, der kann die genutzten Kinderwunschtees von Zeit zu Zeit auch wechseln.

Die Erfahrungen mit Klapperstorchtee sind super

Wirkung von Mönchspfefferpositive Erfahrungsberichte
geregelter Zyklusja
Steigerung der Fruchtbarkeit bei Frauenja
reineres Hautbild bei Frauenja
Verbesserung der Spermienqualitätnein

Die Erfahrungsberichte zu Kinderwunschtee sind häufig sehr positiv. So berichten einige Frauen, dass sich bei ihnen nach der Einnahme von Zyklustee, nicht nur ein geregelter Zyklus wie aus dem Bilderbuch, sondern innerhalb von 1 bis 3 Monaten auch eine erfolgreiche Schwangerschaft einstellte.

Sogar das Hautbild einiger Probandinnen verbesserte sich dank der Teekräuter sichtlich, was beweist, dass die hormonähnlichen Pflanzenstoffe von Mönchspfeffer, Frauenmantel, Mutterkraut und Co. tatsächlich einen regulierenden Einfluss auf den weiblichen Hormonhaushalt haben.

Männer scheinen sich mit ihrer Erfahrung zum Kinderwunschtee hingegen etwas zurück zu halten. Was allerdings nicht unbedingt an der ausbleibenden Wirkung liegen muss. Vielen Vertretern des männlichen Geschlechts ist es oftmals lediglich unangenehm über ihre Potenzprobleme zu berichten. Es bleibt also abzuwarten, ob ein Mann bald den Mut fasst und ein Lob zu seiner Geheimrezeptur in Sachen Kinderwunschtee ausspricht.

Gegenindikationen und Nebenwirkungen bei Klapperstorchtee

Einige Kräuter in Kinderwunschtees besitzen eine äußerst intensive Wirkung und können bei bestehenden Gesundheitsproblemen zu Komplikationen führen!

  • Die stimulierende und durchblutungsfördernde Taigawurzel sollte beispielsweise nicht bei Unruhe, Bluthochdruck oder Hitzegefühlen eingenommen werden.
  • Mönchspfeffer wiederum könnte für Frauen mit einer Pollenallergie zum Problem werden.
  • Wer nachweislich unter erhöhten Östrogen- bzw. Progesteronwerten leidet, der muss auf eine vollständige Kur mit Zyklustee leider verzichten.

Kinderwunschtee kaufen – Apotheken, Drogerien oder online?

Klapperstorchtee
Grundsätzlich ist die Einnahme von Kinderwunschtees vorab mit dem behandelnden Gynäkologen, Homöopathen oder Hausarzt zu besprechen.

Eine Selbstdosierung ist nicht zu empfehlen!


Weshalb Sie bitte nur professionelle Fertigmischungen aus der Apotheke, Drogerie (z.B. Klapperstorchtee von DM oder Rossmann) verwenden. Im Internet sollten entsprechende Produkte zumindest von einem seriösen Hersteller wie ExVital oder Vita et Natura stammen. Abschließend einige Empfehlungen im Überblick:

EXVital Babywunsch-Tee nach der bekannten Hebammen-Rezeptur

  • EXVital Babywunsch-Tee wird in einer Metalldose geliefert, welche für extra langen Aromaschutz sorgt.
  • Keine zusätzlichen Aroma Stoffe und somit Ideal für zukünftige Mütter.
  • Sehr gute Bewertungen auf Amazon.

Jetzt informieren

Kinderwunschtee für Männer

Fazit

Kinderwunschtees gibt es nicht umsonst in Hülle und Fülle. Die in ihnen enthaltenen Kräuter besitzen erwiesenermaßen hormonähnliche Eigenschaften, die sowohl Frauen als auch Männern bei der Steigerung ihrer Fruchtbarkeit helfen können. Bei der Auswahl der Tees kommt es allerdings sehr stark darauf an, welche Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch verantwortlich ist.

Liegt das Problem nämlich in der Spermienqualität des Mannes, so muss der Tee auf eine Steigerung des Testosteronspiegels abzielen. Hierfür sind teilweise völlig andere Teekräuter von Nöten als bei zyklusbedingten Fruchtbarkeitsproblemen der Frau. Diese lassen sich am besten mit einem speziellen Zyklustee behandeln, wobei für die 1. und 2. Zyklushälfte jeweils unterschiedliche Teemischungen angewendet werden.

Ergänzend können Nestreinigungstees dabei helfen, den weiblichen Körper zu entgiften und so die Chancen einer erfolgreichen Befruchtung weiter zu erhöhen.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
3 Gründe, warum du Kinderwunschtee ausprobieren solltest
3.8 aus 4 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge