Startseite » Superfoods » Mandelmilch – Warum der Drink aus dem Superfood selbst kein Superfood ist
Superfoods

Mandelmilch – Warum der Drink aus dem Superfood selbst kein Superfood ist

Mandelmilch ist bereits sehr verbreitet als Alternative zu Kuhmilch. Auch genießt sie hohen Ansehen bei Menschen, die sich vegan ernähren.

Ob im Kaffee, morgens im Müsli oder in veganen Curries, die Milch ist vielseitig einsetzbar.

Sie wird aus dem Superfood Mandel hergestellt. Warum die Milch selbst jedoch kein Superfood ist und es bessere vegane Alternativen zur Kuhmilch gibt, erfährst du bei Uns.

Die Mandelmilch
Vegan
Glutenfrei
Laktosefrei
Eigenherstellungleicht
Nährstoffgehaltniedrig
Preishoch
Nachhaltigkeitnicht nachhaltig

Was macht die Mandelmilch zur Kuhmilch-Alternative?

Mandelmilch

Für Menschen, die sich aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen komplett vegan und damit auch laktosefrei ernähren gibt es heute zahlreiche Kuhmilch-Alternativen.

Allen voran die bekannte Sojamilch oder diverse Getreidemilch Varianten wie Hafermilch und Dinkelmilch. Kommt jedoch noch eine Gluten- oder Sojaunverträglichkeit hinzu, fallen diese Alternativen weg.

Die Mandelmilch ist vegan, laktosefrei, glutenfrei und deshalb sogar basisch, da das Ausgangsprodukt, die Mandeln, im Körper basisch verstoffwechselt werden. Voraussetzung ist hierbei, dass dem Endprodukt kein Zucker hinzugefügt wird.

Mandelmilch wirkt sich positiv auf den Säure-Basen-Haushalt im Körper aus und eignet sich deshalb sehr gut als Lebensmittel beim Basenfasten

Ein echter Superdrink also, möchte man meinen, doch wirksame und wertvolle Inhaltsstoffe gehen bei der Herstellung durch die Auspressung größtenteils verloren, sodass die Milch nur einen geringen Nährstoffgehalt aufweist, meist nachträglich gezuckert wird und zusätzlich alles andere als Nachhaltig ist.

Die Herstellung

Die Milch wird aus der Mandel gewonnen und besitzt daher, je nach Mengenverhältnis von Mandeln und Wasser, eine hellbeige bis hellbraune Farbe.

  • Mandeln werden geröstet
  • Mandeln werden gemahlen
  • Mandelmehl wird mit Wasser vermengt
  • Masse wird Zeit zum Quellen gegeben
  • Mandelmilch wird abgeseiht
  • Ggf. wird Zucker, alternative Süßungsmittel, Mineralstoffe oder Aromen zugegeben

Die vielen Proteine der Mandel bleiben größtenteils in der ausgepressten Trockenmasse zurück.

Geringe Mengen Mineralstoffe und Vitamine gehen hingegen in die Milch über. Um den Gehalt an diesen Nährstoffen noch zu erhöhen, wird der Milch nachträglich meist Kalzium, Magnesium sowie Vitamine zugesetzt.

Nussallergiker aufgepasst: Bei der Mandelmilch handelt es sich, wenn auch in stark verdünnter Form, um ein Nuss-Produkt. Menschen die allergisch auf Nüsse reagieren sollten Mandelmilch deshalb nicht trinken.

Nährwerte und Inhaltsstoffe des Mandeldrinks

Die Nährwerte und Inhaltsstoffe unterscheiden sich je nach Herstellung und Zusätzen.

Die hier aufgeführten Nährwerte gelten für ein Glas (250ml) ungesüßte Mandelmilch:

  • 152 kj/ 38 kcal
  • 0,5 g Kohlenhydrate
  • 2,8 g Fett
  • 1 g Eiweiß
  • 1 g Ballaststoffe

Außerdem sind

  • B-Vitamine
  • Vitamin D und E
  • Kalzium (hervorragende Kalzium-Lieferanten sind die Brennesselsamen)
  • Magnesium

in geringen Mengen enthalten oder künstlich zugeführt.

Die Mandelmilch kann durch die zugesetzte Süße zur ungesunden Kalorienbombe werden. Achte beim Kauf darauf, ungesüßte Milch zu wählen und sie ggf. selbst nachzusüßen

Mandelmilch ist nicht nachhaltig

Die Mandeln stammen meist von Plantagen in Kalifornien und haben damit einen weiten Weg vor sich, um bei uns in jeglicher Form verkauft zu werden. Viele Hersteller beziehen deshalb die Mandeln für die Milch von der Iberischen Halbinsel oder Italien. Dennoch ist der Transportweg sehr lang.

Hinzu kommt, dass eine Mandel ca. 4 Liter Wasser zur Reife braucht und das Wasser in den trockenen Anbauregionen ohnehin schon knapp ist.

Beim Kauf von Mandelprodukten solltest du stets auf Bio-Qualität achten um den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten.

Mandelmilch selber machen

Selbstverständlich kannst Du die Milch auch ganz einfach selbst herstellen.

Du stellst somit sicher, dass alle Inhaltsstoffe in ihrer natürlichen Form enthalten bleiben und vermeidest die künstliche Zugabe von Stabilisatoren, Zucker und Zusatzstoffen, die man in den industriell hergestellten Drinks findet.

Rezept:

  • 200 g Mandeln über Nacht in kaltem Wasser einweichen
  • Wasser abgießen und Mandeln im Mixer fein mahlen
  • 0,5-1L frisches Wasser zur Mandelmasse geben und erneut mixen
  • flüssige Masse durch ein sauberes Küchentuch oder Nussbeutel pressen

Tipp: Je nach Geschmack kannst Du zusätzlich feine Gewürze wie Zimt oder Nelke zur Mandelmasse geben, bevor Du diese auspresst.

Rezepte mit Mandelmilch

Die Mandelmilch ist eine gesunde Alternative in nahezu allen Gerichten, die traditionellerweise mit Kuhmilch und Kuhmilchprodukten zubereitet werden. Aber auch im Kaffee, im Müsli, mit Flohsamenschalen u.ä. macht sich die Nussmilch immer beliebter.

Veganes Porridge
Risotto mit Blumenkohl

Mandelmilch kaufen

Mandelmilch ist aufgrund des teuren Ausgangsprodukts, der Mandel, vergleichsweise teuer, wobei das Herstellungsverfahren einfach ist.

Du findest die Milch mittlerweile in Bio-Fachmärkten, Drogeriemärkten sowie Supermärkten.

Alternativ haben wir Dir hier eine kleine Auswahl bei Amazon zusammengestellt:

BildProduktnamePreis

Mandelmilch-gesund
Alpro Mandeldrink ungesüßtca. 2,79 € / Liter
guenstig-kaufen

Mandelmilch-kaufen
Alnatura Bio Mandel Drink ungesüßtca. 2,75 € / Liter
guenstig-kaufen

Alternativen zur Mandelmilch

  • Reismilch
  • Hafermilch
  • Dinkelmilch
  • Hanfmilch
  • Kokosmilch (nicht mit Kokoswasser verwechseln!)
  • Sojamilch

Fazit

Mandelmilch ist gesund, vegan, laktose-, gluten- und sojafrei und, wenn selbst hergestellt, 100% natürlich.

Der ökologische Fußabdruck ist wegen der Mandeln jedoch bedenklich und auch die Nährstoffe der Supernuss sind in der Milch kaum noch enthalten.

Deshalb kommen wir zu unserem Fazit: Es gibt bessere Alternativen zur teuren Mandelmilch!

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Mandelmilch – Warum der Drink aus dem Superfood selbst kein Superfood ist
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook