Startseite » Diäten » Stoffwechsel Diäten » Schlank-im-Schlaf-Diät – 7 Gründe, warum sie ein schöner Traum bleibt
Diäten Stoffwechsel Diäten

Schlank-im-Schlaf-Diät – 7 Gründe, warum sie ein schöner Traum bleibt

Abnehmen über Nacht, das große Versprechen von Dr. Pape
Schnell abnehmenNicht geeignet
Gesund abnehmenSehr gut geeignet
AlltagstauglichkeitGut Alltagstauglich
DisziplinDisziplin benötigt
KostenSehr günstig
JoJo-GefahrSehr hoch

Schlank-im-Schlaf – wäre das nicht ein Traum?

Die Diät, die sich hinter dieser süßen Verheißung verbirgt, verspricht aber genau das:

Abnehmen, indem man einfach durch die richtige Ernährung die nächtliche Fettverbrennung ankurbelt.

Abnehmen über Nacht und das auch noch, ohne groß zu hungern.

Ist es wirklich so einfach? Gibt es wirklich den Schlank-im-Schlaf-Trick?

Das wollen wir ganz genau wissen.

„Schlank-im-Schlaf“ setzt auf die Wirkung Hormone

Schlank im Schlaf
Die Diät beruht auf

  • der Wirkungsweise verschiedener Hormone im Körper,
  • dem Prinzip der Trennkost und
  • der Annahme, dass es so etwas wie eine innere Uhr gibt, die den Stoffwechsel steuert.

Die beste Zeit für das Abendessen wäre demnach zwischen 17.00 und 19.00 Uhr.

Anschließend können die Verdauungsorgane ihre Arbeit erledigen. Danach sollte der Stoffwechsel zur Ruhe kommen.

Außerdem sollte man vor dem Schlafengehen generell auf Kohlenhydrate verzichten.

Es ist also so eine Art Low-Carb-Diät, aber eben nur abends.

Das soll bewirken, dass die Insulin-Werte sinken und mehr Wachstumshormone ausgeschüttet werden.

Insulin und das Wachstumshormon Somatropin

Das Hormon Insulin ist dafür verantwortlich, dass die Zellen mit Zucker (Glukose) versorgt werden.

Ist der Bedarf gedeckt, bleiben Insulin und Glukose im Blut. Bei einem Überschuss an Glukose kann es zu einem Rückstau kommen. Das Insulin parkt die Glukose dann einfach in den Fettdepots, um sie loszuwerden.

Der Gegenspieler des Insulin heißt Somatropin und ist ein Wachstumshormon. Es baut die Energie aus dem Fettgewebe ab. Nach der Schlank-im Schlaf-Theorie tut es das insbesondere Nachts.

Auf diese Weise kann man angeblich während der Nacht die Fettverbrennung ankurbeln.

Das bedeutet aber nicht, das man hungrig zu Bett gehen muss.

Man darf anstelle der Kohlenhydrate mehr Eiweiß, Gemüse und Salat essen.

Ideal wäre es, wenn man abends auch noch ein bisschen Sport macht, denn dann werden nach dieser Theorie noch mehr Wachstumshormone in den Organismus gepumpt.

Deswegen sollte man auch relativ früh schlafen gehen, damit die Hormone effizient arbeiten können.

Zeitlich ist die Schlank-im-Schlaf-Diät nicht begrenzt. Man kann die Ernährungsweise ohne weiteres auch über einen längeren Zeitraum durchführen.

Schlank im Schlaf: Wie Sie Ihre Traumfigur erreichen – gesund und bequem abnehmen
Rezepte fuer die Wasser-Diaet
  • Mit vielen Informationen zum Thema Übergewicht.
  • Die Auswirkungen verschiedener Hormone werden leicht erklärt.
  • Langfristig abnehmen durch einen gesunden Lebensstil!

Mehr Erfahren

Der Ablauf der Diät ist recht einfach. Es gibt keinen bestimmten Wochen- oder Tagesplan, sie ist auch nicht in Phasen unterteilt.

Man darf früh und mittags essen wie gewohnt und muss im Grunde nur abends Verzicht üben.

Kalorienzählen ist im Unterschied zu den meisten anderen Diäten nicht erforderlich. Die Arbeit beim Abnehmen werden einem ja von den Hormonen abgenommen.

Ganz so einfach ist es aber nicht wie wir im wissenschaftlichen Teil sehen werden. Deswegen ist es trotzdem wichtig, auf die Kalorien zu achten.

Natürlich muss die Bilanz unter dem Strich negativ sein, das heißt Du solltest ca. 300 – 600 Kalorien pro Tag von Deinem normalen Verbrauch abziehen. Den kannst Du hier berechnen.

Das sagt die Wissenschaft: Kohlenhydrate am Abend? Kein Problem…

Schlank im Schlaf Kohlenhydrate abends
Studien, die belegen, dass die Fettverbrennung in der Nacht besonders aktiv sei, gibt es nicht.

Es ist auch wissenschaftlich nicht erwiesen, das es wirkungsvoller ist, Kohlenhydrate abends zu reduzieren.

Es ist lediglich so, dass man nachweisen konnte, dass zu wenig Schlaf tatsächlich dick macht.

Es gibt also wirklich so etwas wie eine innere Uhr: Wer spät aufsteht und spät zu Bett geht, bewegt sich insgesamt weniger und isst mehr – und besonders viel Fast Food. Er ist also auch anfälliger für Übergewicht.

Zu wenig Schlaf = mehr Gewicht, aber nicht umgekehrt

Verantwortlich sind die Hormone Ghrelin und Leptin.

Ghrelin sendet eine Botschaft ans Gehirn: „Zeit zum Essen“. Das macht er auch dann, wenn der Körper übermüdet ist.

Der Gegenspieler ist Leptin. Ist der Level ausgeglichen, lautet die Nachricht: „Satt!“ Wenn man aber nicht genug Schlaf bekommt, sinkt der Level und löst ein Signal an das Gehirn aus: „Iss!“

Beide Hormone zusammen lösen im Gehirn bei Schlafmangel Alarm aus.

Ein Notzustand wird signalisiert und der führt automatisch zu übermäßigem Essen.

Doch damit nicht genug: Bekommt der Körper zu wenig Schlaf, schüttet er das Stresshormon Cortisol aus.

Der Stoffwechsel schaltet um auf „Energiesparmodus“ und verwertet die zugeführte Energie besser.

Die Folge:

Fett wird effizienter eingelagert.

Forscher haben auch heraus gefunden, dass dann die Fähigkeit des Körpers, Insulin zu verarbeiten schon nach kurzer Zeit sinkt.

Das verstärkt diesen Effekt zusätzlich. Man nimmt also fast unweigerlich zu, wenn der Schlafrhythmus gestört ist.

Umgekehrt, also nach dem Motto „viel Schlaf = weniger Gewicht“, geht die Formel leider nicht auf.

Schlank-im-Schlaf schadet nicht, hilft aber auch nicht

Wie wir es auch drehen und wenden – es führt einfach kein Weg drum herum:

Wer abnehmen möchte muss schlicht dafür sorgen, dass die Energiebilanz stimmt.

Man muss also weniger Kalorien zu sich nehmen, als der Organismus tatsächlich benötigt und das langfristig.

Wenn man sich dazu außerdem noch konsequent und regelmäßig auf Bewegung setzt schafft man optimale Voraussetzungen, um das Gewicht auch dauerhaft zu halten.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

meinbauch glucomanan - Schlank-im-Schlaf-Diät - 7 Gründe, warum sie ein schöner Traum bleibt
  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Schlank-im-Schlaf-Diät – 7 Gründe, warum sie ein schöner Traum bleibt
4.3 aus 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook