Startseite » Verdauung » Blähungen – So wirst Du sie los!

Verdauung

Blähungen – So wirst Du sie los!

Blähungen kennt so gut wie jeder. Sie sind nicht nur unangenehm und kommen oft zum falschen Zeitpunkt, sondern treten auch häufig in Kombination mit Bauchschmerzen und Durchfall auf.

Erfahre welche Ursachen Blähungen auslösen und welche Hausmittel und Medikamente am besten gegen die lästigen Beschwerden helfen.

So äußern sich Blähungen

blaehungen ursache
Blähungen werden im medizinischen auch als Flatulenzen bezeichnet und beschreiben das Entweichen von Gasen aus dem Darm. Dass hin und wieder Luft den Darmausgang verlässt ist, auch wenn es vielen sehr peinlich ist, ganz normal. Krankhaft wird es, wenn dies zum Dauerzustand wird und sogenannte Flatulenzen auftreten.

Der Bauchraum sammelt sich mit Gas und ist aufgebläht, häufig treten Bauchschmerzen auf, aber auch Durchfall, Verstopfungen und unangenehme Darmgeräusche gehören zu den typischen Symptomen bei Blähungen.

Wenn diese Symptome, vielleicht sogar in Kombination mit Appetitlosigkeit, Völlegefühl oder ständigem Aufstoßen auftreten, liegt die Diagnose nahe: Blähungen.

Alle möglichen Symptome im Überblick:

  • Aufgeblähter Bauch
  • Ständiges Entweichen von Gasen
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Verstopfungen
  • Darmgeräusche
  • Appetitlosigkeit
  • Völlegefühl

Ursachen für Blähungen

Stehen nun die lästigen Blähungen als wahrscheinliche Selbstdiagnose im Raum, gilt es die Ursachen für die Beschwerden herauszufinden.

Ursachen für Flatulenzen gibt es zuhauf, meist jedoch treten sie nach dem Essen auf. Ernährungsumstellungen, reichhaltige Kost oder sonstige Belastungen über die falsche Ernährung sind für die Beschwerden verantwortlich.

Mögliche Ursachen im Überblick:

  • Zu schnelles Essen oder Trinken
  • Kohlgerichte oder Hülsenfrüchte stellen eine hohe Belastung für den Darm dar und sind eine häufige Ursache für Blähungen
  • Übermäßiger Konsum von Alkohol, Kaffee oder Nikotin
  • Übermäßiger Konsum von Fast Food, Zucker oder Zuckeraustauschstoffen
  • Die Umstellung auf Rohkost sorgt bei vielen Menschen für Darmbeschwerden
  • Psychische Faktoren wie Stress können ebenfalls für Blähungen verantwortlich sein

Blähungen effektiv vorbeugen

Damit es gar nicht erst zu den peinlichen Beschwerden kommt, solltest Du Blähungen schon vor der Entstehung durch richtiges Essverhalten vorbeugen. In erster Linie gilt es, Mahlzeiten in Ruhe zu sich zu nehmen und somit Hektik bei Essen und Trinken so gut es geht zu vermeiden.

Außerdem sollte beim Essen nicht zu viel geredet werden, damit das Luftschlucken und damit die Gasbildung im Körper reduziert wird.

Weiterhin solltest Du sowohl zur Vorbeugung gegen Blähungen, als auch bei bestehenden Beschwerden, auf Lebensmittel zurückgreifen, die die unangenehmen Flatulenzen im Zaum halten und die Gasbildung im Körperinneren nicht weiter ausdehnen. Zu den empfohlenen Lebensmitteln bei Blähungen gehören unter anderem:

  • Mageres Fleisch und Fisch
  • Eier
  • Jegliches Gemüse
  • Schokolade
  • Geheimtipp: Wassermelone

Tipp: Ursächlich für einen aufgeblähten Bauch sind häufig schwer verdauliche Ballaststoffe. Aus diesem Grund sollte ballaststoffreiches Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte nur in Maßen konsumiert werden.

ballaststoffe blaehungen
Ein weiterer Tipp um Blähungen vorzubeugen, ist leichte Bewegung nach dem Essen. Der gute alte Verdauungsspaziergang ist also eine bewährte Präventivmaßnahme gegen Blähungen.

Die besten Mittel gegen Blähungen

Sind die Blähungen bereits präsent und vorbeugende Maßnahmen kommen zu spät, gibt es einige hilfreiche Tipps und Mittel, um die Flatulenzen wieder loszuwerden.

Es gibt einige rezeptfreie Medikamente, die effektiv gegen Blähungen helfen. Vor dessen Einsatz solltest Du jedoch zunächst die Möglichkeiten der Hausmittel ausschöpfen, da sich die Beschwerden meist schon mit einfachen Mitteln lindern lassen.

Hausmittel gegen Blähungen

Eine effektive Sofortmaßnahme gegen Blähungen ist die Bauchmassage. Mit etwas Massageöl (bspw. Mandelöl) werden mit den Fingerkuppen kreisende Bewegungen auf Höhe des Bauchnabels durchgeführt.

Tipp: Lasse die Kreisbewegungen abwechselnd größer und wieder kleiner werden, um die Bauchmassage so effektiv wie möglich zu machen.

Fehlt Dir die Geduld für eine Massage oder bleibt der Erfolg aus, können einige bewährte Hausmittel gegen die störenden Blähungen helfen. Zu den beliebtesten Hausmitteln gehören:

  • Petersilie
  • Entkrampfende Tees: Zum Beispiel Kümmel, Fenchel, Anis, Pfefferminze
  • Viel Wasser trinken: Aber ohne Kohlensäure!
  • Apfelessig: 2 Teelöffel in einem Glas Wasser, vor jeder Mahlzeit einnehmen
  • Flohsamenschalen wirken sich positiv auf die Darmflora aus und helfen bei Blähungen
  • Ingwer: Frischer Ingwer oder Ingwertee kann die Flatulenzen effektiv lindern

Colon Ex – Kapseln in Premiumqualität mit Flohsamenschalen und Magnesium

  • Natürliche Pflanzenpulvermischung mit dem Hauptbestandteil Flohsamenschalen.
  • Hilft bei Blähungen und Darmbeschwerden.
  • Sehr gute Bewertungen auf Amazon.

Jetzt informieren

Medikamente gegen Blähungen

Sollten keine entsprechenden Hausmittel vorrätig sein oder sind die Blähungen sehr stark und unangenehm, können auch entsprechende Medikamente helfen. Wir empfehlen aber definitiv es mit Hausmitteln zu versuchen, Medikamente sind meist unnötig!

Bei der Auswahl eines Medikamentes gegen Blähungen solltest Du darauf achten, dass es auf pflanzlicher Basis hergestellt wurde und rezeptfrei erhältlich ist. Medikamente gegen Flatulenzen enthalten oftmals Kümmel, Kamillenblüten, Pfefferminzblätter, Mariendistel und ähnliche pflanzliche Präparate in Kombination oder hoher Dosierung.

Solltest Du Dir unsicher sein, welches Medikament das Richtige ist, kannst Du Dich in der Apotheke kompetent beraten lassen.

Tipp: Es muss Dir nicht peinlich sein wegen Deiner Beschwerden in der Apotheke nachzufragen. Blähungen treffen jeden hin und wieder und sind alltägliche Begriffe für jeden Arzt oder Apotheker.

Fazit

Blähungen sind ein lästiges Problem, welches meist dann auftritt, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Die gute Nachricht:

Jeder kann bestehende Blähungen mit einfachen Mitteln bekämpfen und innerhalb von kürzester Zeit wieder loswerden.

Um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen, solltest Du mit der richtigen Ernährung so gut es geht vorbeugen und den Darm somit entlasten. Vermeide hektisches Essen, zu viel Alkohol und Kaffee und gönne Dir hin und wieder einen kleinen Verdauungsspaziergang. Mit diesen präventiven Maßnahmen sollten die Blähungen von nun an der Vergangenheit angehören.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Blähungen – So wirst Du sie los!
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge