Startseite » Fasten » Heilfasten nach Buchinger – Großputz für Körper und Geist
Fasten

Heilfasten nach Buchinger – Großputz für Körper und Geist

Eine Woche nichts essen. Nur Tee und Gemüsebrühe trinken und sich wie neugeboren fühlen, das verspricht Heilfasten nach Buchinger.

Der Körper kann sich in dieser Zeit regenerieren, sich von Altlasten befreien und neue Energie tanken.

Wir verraten Dir, wie Du erfolgreich durch die Fastentage kommst und nachhaltig von Deinem Erfolg zehren kannst.

Wann Heilfasten nach Buchinger das richtige für Dich ist

Buchinger Heilfasten Anleitung
Unser Alltag ist geprägt durch Arbeit, die überwiegend im Sitzen ausgeführt wird und einer Ernährung, die sich meist aus weniger wertvollen Nährstoffen zusammensetzt. Hinzu kommt, dass wir alles zu jeder Zeit und im Überfluss zur Verfügung haben.

Wenig Bewegung und schlechtes Essen im Überfluss, das sind die Hauptursachen für die vier Risikofaktoren des metabolischen Syndroms: hoher Blutdruck, Übergewicht, schlechte Fettwerte im Blut und hoher Blutzucker.

risikofaktoren metabolisches syndrom
Ob zum Abnehmen, zur Behandlung von chronischen Erkrankungen oder einfach nur, um den Körper zu entgiften – das Heilfasten nach Buchinger bietet die Möglichkeit sich rundum zu erneuern.

Wenn Du unter einer der aufgeführten Symptome oder Krankheitsbilder leidest, könnte die Fastenkur jetzt genau das Richtige für Dich sein:

  • Allergien, auch Heuschnupfen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie Intoleranzen
  • Bluthochdruck
  • Durchfall und Verstopfung
  • Gallen- und Nierensteine
  • Gicht und rheumatische Erkrankungen
  • hormonelle Störungen
  • Migräne
  • Osteoporose
  • Sodbrennen
  • Haarausfall
Buchinger Heilfasten: Mein 7-Tage-Programm für zu Hause

90 tage diaet buch
  • Finde durch das Heilfasten nach Buchinger zu einem bewussten Ruhegefühl, neuer Energie und Leichtigkeit!
  • Nebenbei wirst Du noch das ein oder andere Kilo Körpergewicht verlieren
  • Als kleines Extra gibt es täglich den „Tee des Tages“ und eine wohltuende Achtsamkeits-Übung

Mehr Erfahren

Die 7 Säulen des „Heilfastens nach Buchinger”

7 Säulen nach Buchinger

Die 7 Säulen des Heilfastens nach Buchinger geben Dir einen ersten Eindruck davon, was Dich in der Fastenwoche erwartet und auf was Du achten solltest. Sie setzen sich wie folgt zusammen:

1. Ruhe, Stille und Entspannung
Beim Fasten geht es nicht nur um die Entgiftung des Körpers. Auch der Geist soll „gereinigt“ werden. Gebe Deinem Körper die Möglichkeit, runterzufahren.
2. Bewegung
Bewegung ist das A und O während deiner Fastenwoche. Bewegst Du Dich nicht ausreichend, baut Dein Körper statt Fett- nur Muskelmasse ab. Außerdem fördert Bewegung die Verdauung und sorgt somit für einen schnelleren Regenerationsprozess.
3. Förderung der Ausscheidung - Detox
Die Darmreinigung hilft dem Körper dabei, sich zu entgiften („detoxen“). Der Einlauf oder das Glaubern mit Salz ist vor und während der Fastenkur damit essenziell.
4. Hilfsmethoden
Massagen, Leberwickel, Saunagänge, Meditation, Atemtherapie und verschiedene Wasseranwendungen helfen dem Körper aktiv, Gifte loszuwerden.
5. Betreuung/ Behandlungsteam
Es gibt unzählige Heilfasten nach Buchinger Kliniken, die eine Betreuung in einer Fastengruppe durch die Fastentage anbieten. Natürlich ist es in einer solchen Einrichtung leichter, loszulassen und sich voll und ganz auf das Fasten und seinen Körper zu konzentrieren. Mit etwas Disziplin kannst Du die Fastenkur aber auch Zuhause durchführen, Du solltest Dir für die Woche allerdings nicht zu viel vornehmen. Wir geben Dir eine Anleitung für Dein Heilfasten nach Buchinger an die Hand, mit der Du ebenfalls gut durch die Woche geführt wirst.
6. Flüssigkeitszufuhr
Viel trinken ist sehr wichtig, denn der Körper braucht viel Flüssigkeit um die freigesetzten Gifte aus den Zellen auszuschwemmen und neue Zellen zu bilden. Die Flüssigkeitszufuhr beschränkt sich beim Buchinger Heilfasten auf Tee, Gemüsebrühe, Frucht- und Gemüsesäfte und Wasser. Bestimmte Teesorten, wie der grüne Hafertee haben eine besonders entgiftende Wirkung.
7. Nahrung für die Seele
„Während des Fastens geht es dem Körper gut, die Seele hungert“ so sagte es Buchinger 1947. Der Begründer des Heilfastens ist davon überzeugt gewesen, dass das Fasten nicht nur die Organe und den Körper reinigt, sondern auch die Möglichkeit zur emotionalen Balance gibt. Der Verzicht auf Gaumenfreuden schafft neue Quellen der Freude im sonst so trüben Alltag.

Der Fastenstoffwechsel – Ran an die Fettspeicher

Buchinger-Fastenkur
Du fragst dich bestimmt, was eigentlich während Deiner Fastentage im Körper passiert und warum Du ohne Essen trotzdem fit und leistungsfähig bleibst.

In den ersten 2 Fastentagen greift der Körper zur Energiebereitstellung auf die Glykogenspeicher zurück.

Sind diese aufgebraucht, werden kurzfristig körpereigene Eiweiße aus den Muskelzellen abgebaut, um aus den Aminosäuren Glukose herzustellen.

Nun ist Bewegung besonders wichtig, denn Du möchtest ja keine Muskelmasse sondern Fettmasse loswerden. Dem Körper wird durch die Bewegung signalisiert, dass er nicht weiterhin auf die Aminosäuren als Energielieferant zurückgreifen kann.

Nach 3-4 Tagen beginnt der Körper, die Fettreserven zur Energiegewinnung heranzuziehen. Der Stoffwechselzustand wird als Ketose bezeichnet, in welcher der Körper aus den Fetten in den Zellen Ketonkörper herstellt, die als Brennstoff gelten. Diese Form der Energiegewinnung wird auch ketogene Energiegewinnung genannt.

Meist fühlen sich Teilnehmer ab diesen Tagen energiegeladen und sind voller Tatendrang.

Auf die Plätze, fertig, los: Der Ablauf Deiner Buchinger Fastenkur

Die komplette Fastenkur setzt sich aus 3 Teilen zusammen:

  • Entlastungstage
  • Fastentage
  • Aufbautage

Du solltest für die Fastenkur insgesamt 2 Wochen einplanen.

1- 3 Entlastungstage

Ernährungsumstellung und Vorbereitung auf das bevorstehende Fasten
Du bereitest dich langsam auf Deine Fastenkur vor. Dabei solltest du Deine Kalorienzufuhr Stück für Stück reduzieren und ausreichend trinken. Milch- und Sojaprodukte und tierische Eiweiße sollten nun gemieden werden.

Maximal solltest Du 600 kcal pro Tag in Form von frischen Früchten, Vollkornprodukten und Gemüse zu Dir nehmen und 1,5 bis 2 Liter Wasser oder Tee trinken.

Weiterhin solltest Du moderat Sport treiben und an der frischen Luft spazieren gehen.

5-7 Fastentage: Darmentleerung, Fasten und Fastenbrechen

Buchinger-Heilfasten
Nach den Entlastungstagen solltest Du mit einem Serieneinlauf (3 Einläufe hintereinander) Deinen Darm reinigen oder “glaubern”. Beim Glaubersalz handelt es sich um ein natürliches Abführsalz, welches eine vollständige Darmentleerung bewirkt.
Die Darmreinigung ist notwendig, um die Gifte aus dem Körper auszuschwemmen.

Sind Magen und Darm vollständig entleert, stellt sich außerdem Dein Hungergefühl ein. Ein weiterer Effekt, um die Woche erfolgreich durchzuhalten.

Deinem Körper wird ab jetzt nur noch Flüssigkeit zugeführt. Bei Schwächegefühl darfst Du auch mal einen Teelöffel Honig zu Dir nehmen. Es ist allerdings ratsam, die Zufuhr von Honig gering zu halten und die Kalorienanzahl auf 500 kcal/ Tag einzuhalten, nur so kann der Körper auf Fettreserven zur Energiebereitstellung zurückgreifen und im Fastenstoffwechsel verharren.

Weiterhin sollten pro Fastentag 3 Einläufe, also morgens, mittags und abends oder 3 Einläufe hintereinander gemacht werden.

Die Fastentage könnten folgendermaßen aussehen:

8:30 Uhr Morgengymnastik/ YogaLeichte Konditions- und Muskelübungen um das Herz-Kreislaufsystem in Schwung zu bringen und die Organe zu aktivieren
9:30 Uhr MorgenteeAls Morgentee eignen sich alle belebenden Teesorten wie Brennessel- oder grüner Hafertee, 1,5 Liter
10:30 Uhr Walken/ SpazierenMindestens eine Stunde schnelles Gehen oder leichtes Joggen, am Besten an der frischen Luft
12:30 Uhr Frucht- oder Gemüsesaft und TeeSaft ohne Zuckerzusätze, am Besten frisch gepresst, Leber-Galle-Tee um die Entgiftungsorgane anzukurbeln
bis 15:30 Uhr Mittagsschlaf/ LeberwickelOb Du Dich einfach nur etwas ausruhst oder einen Mittagsschlaf machst, bleibt Dir und Deinem Empfinden überlassen. Eine Wärmflasche kannst Du dabei in jedem Falle in die Gegend der Leber (rechter Oberbauch) legen
15:30 Uhr Walken/ SpaziergangMindestens eine Stunde schnelles Gehen oder leichtes Joggen, am Besten an der frischen Luft
bis 19 Uhr WellnessanwendungenSauna, Massagen, Wärmebehandlungen
19 Uhr Gemüsebrühe und TeeKlare Brühe aus gekochtem Gemüse, kaum salzen, mit Kräutern würzen, als Tee eignet sich Pfefferminztee
20:30 Uhr MeditationNun geht es darum, den Tag revue passieren lassen, den Körper zu spüren und sich auf die Nacht vorzubereiten
Zu Ende des Heilfastens nach Buchinger wird das Fastenbrechen zelebriert. Nach wie vielen Tagen Du das Fasten brechen möchtest, bleibt Dir überlassen. Ein guter Richtwert sind jedoch 7 Tage, der Mensch könnte mit der ketogenen Energiegewinnung allerdings mehrere Wochen überleben.

Traditionell wird das Fasten mit einem reifen Apfel gebrochen. Wahlweise bieten sich auch eine reife Banane oder Birne an.

Tipp von Philipp Doetsch, Redakteur bei meinbauch.net:
“Das Fastenbrechen ist wie eine Meditation. Es ist unglaublich, wie gut ein Apfel schmecken kann. Man fühlt ihn, man riecht an ihm und dann schneidet man ihn an und ist Stück für Stück und schmeckt den Apfel ganz intensiv. Da kann es schon mal 20 Minuten dauern, bis man einen kleinen Apfel aufgegessen hat, vorausgesetzt man schafft ihn ganz”

2-3 Aufbautage

Nach deiner Fastenkur solltest Du nicht gleich wieder in alte Ernährungsgewohnheiten zurückfallen. Nehme die Fastenkur als Anstoß für eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Das Ernährungsprinzip nach der Glyxdiät oder auch das Intervallfasten sind als Ernährungsweise für einen unbegrenzten Zeitraum geeignet.

Außerdem solltest Du darauf achten, langsam mit dem Essen anzufangen und die Mengen noch klein zu halten, um einerseits Deine Verdauungsorgane nicht zu überfordern und andererseits den Jojo-Effekt zu verhindern.

Am ersten Aufbautag solltest Du ca. 800 kcal zu Dir nehmen und Deinen täglichen Kalorienbedarf stufenweise um 200-300 kcal pro Tag steigern.

Hierzu eignen sich leichte Kartoffelgerichte (hier klicken), Quarkspeisen mit Leinsamen und Suppen aller Art, wie zum Beispiel eine Kohlrabi-Petersilien-Suppe. Ballaststoffe sind in dieser Phase besonders wichtig, um die Verdauung zu aktivieren. Iss daher jeden Morgen 1-2 EL Leinsamen oder Chiasamen in der Quarkspeise oder im Müsli. Diese enthalten besonders viele Ballaststoffe.

Auf bestimmte Lebensmittel solltest Du in den Aufbautagen möglichst verzichten, um schmerzhafte Blähungen zu vermeiden.

Iss das während der AufbautageIss das NICHT während der Aufbautage
  • Leinsamen/ Chiasamen
  • Faserreiches Gemüse z.B. Karotten, Sellerie
  • Trockenpflaumen
  • Knäckebrot
  • Quark oder Joghurt
  • frische Früchte z.B. Apfel, Banane, Birne, Erdbeeren
  • Kohlgemüse
  • Bohnen
  • Nüsse
  • Fleisch und Wurstwaren
  • stark verarbeitete Lebensmittel und Fertigprodukte
  • Süßigkeiten
  • Alkohol
  • Weißmehlprodukte

Checkliste für Deine Fastenkur

  • Wärmflasche
  • Irrigator für Einläufe
  • Optional Glaubersalz für die erste Darmreinigung
  • Thermoskanne
  • Obst- und Gemüsesäfte ohne Zuckerzusätze
  • Honig
  • Apfel für das Fastenbrechen
  • wenn möglich Gemüsebrühe für eine Woche vorkochen
  • Tees nach Wahl, möglichst kein Schwarz-, Grün- oder Früchtetee

Deine Heilfasten nach Buchinger Anleitung

Tag 1: Obsttag

  • 1,5 – 2 kg frisches Obst auf 5 Tagesmahlzeiten aufteilen
  • mindestens 2 Liter trinken (Tee, Wasser)
  • Bewegung an der frischen Luft
  • moderate sportliche Aktivität (Joggen, Cross-Trainer, Schwimmen etc.)


Tag 2: Reistag

  • 3x50g Vollkornreis (morgens, mittags, abends) mit 200g Apfelmus oder 200g gedünstetem Gemüse
  • mindestens 2 Liter trinken (Tee, Wasser)
  • Bewegung an der frischen Luft
  • moderate sportliche Aktivität


Tag 3: Darmreinigung

  • Glaubersalz (aus der Apotheke): Je nach Körpergewicht und -Größe das Salz in warmem Wasser auflösen und innerhalb von 15 min zügig aber Schluckweise trinken, 1 Liter Wasser oder Tee nachtrinken. Die anschließende Darmentleerung dauert 3-4 Stunden
  • Serieneinlauf: 3×2 Liter lauwarmes Wasser einlaufen lassen und vollständig entleeren
  • Mittags und abends Gemüsebrühe, keine feste Nahrung
  • mindestens 3 Liter zusätzlich trinken (Tee, Wasser)


Tag 4 - 10: Fastentage

  • morgens, mittags, abends Einlauf (2 Liter pro Einlauf)
  • mittags 250 – 500 ml frischer Obst- oder Gemüsesaft
  • abends klare Gemüsebrühe
  • 3 Liter trinken (Tee, Wasser)
  • viel Bewegung an der frischen Luft (moderater Lauf, leichtes Muskeltraining)
  • Leberwickel zur Unterstützung der Entgiftung
  • Meditation
  • Wellnessanwendungen (Massagens, Wärmebehandlungen, Sauna)
  • max. 2 TL Honig pro Tag
  • max. 500 kcal/ Tag


Tag 11: Fastenbrechen

  • Vormittag: Fastenbrechen mit 1 Apfel/ Banane/ Birne (jeden Bissen 25 – 30x kauen)
  • 2 Liter trinken (Tee, Wasser)
  • Bewegung an der frischen Luft
  • abends: leichte Gemüsesuppe aus Kartoffeln und Gemüse, ohne Sahne
  • 800 kcal


Tag 12 - 14: Aufbautage

  • Kalorienzufuhr stufenweise jeden Tag um 200 kcal steigern
  • Trockenpflaumen und Leinsamen unterstützen die Verdauung
  • Tierische Produkte in Maßen
  • Ballaststoffreiche Nahrung (Gemüse, Vollkorngetreide)
  • spätestens am 3. Tag spontane Darmentleerung


Beispiel für einen Aufbautag:

MorgensOvernight Oats mit frischen Früchten
1-2 EL Harferflocken, 3-5 EL Wasser oder Mandelmilch ungesüßt, 1 Banane und/oder Apfel, Birne o.ä., 1 TL Rosinen, 2 EL Mandeln
Zubereitung:

  • Haferflocken am Besten über Nacht im Wasser oder der Mandelmilch quellen lassen
  • Banane oder anderes Obst in kleine Stücke schneiden
  • restliche Zutaten untermengen
  • Mandeln ggf. klein schneiden
MittagsKartoffeln mit gebratenem Gemüse
2-3 mittelgroße Kartoffeln, 2 Karotten, ½ Zucchini, ½ Aubergine, ½ Paprika, ½ EL Kokosöl, Kurkuma, Salz, Pfeffer
Zubereitung:

  • Kartoffeln gar kochen
  • Das Gemüse waschen und in Würfel schneiden
  • Kokosöl in der Pfanne erhitzen
  • Gemüse anbraten (bissfest)
  • mit Salz, Pfeffer und Kurkuma abschmecken (salzarm)
AbendsQuark mit Leinsamen und Trockenpflaumen
200g Magerquark oder Joghurt, 2 TL Leinsamen, 3-4 Trockenpflaumen
Zubereitung:

  • Leinsamen mit Quark vermischen und 1 Stunde quellen lassen
  • Trockenpflaumen klein schneiden und unterrühren

Tipps für leckere Heilfasten-Rezepte

Um Dich auf den Geschmack des Heilfastens zu bringen, haben wir einige Rezepte ausprobiert und optimiert. Hier haben wir ein paar leckere Tipps für Dich.

BildRezeptGeeignete FastenphaseTipp
Heilfasten-nach-Buchinger-SuppeKürbissuppe aus 1 Hokkaido, 2 Kartoffeln,
2 Scheiben Ingwer
Vorbereitungstage oder AufbautagePeppe Deine Suppe mit Kürbiskernöl
und Kreuzkümmel auf. Als Topping eignen
sich Sonnenblumenkerne und frische
Petersilie
Buchinger-Heilfasten-SalatTomatensalat aus 2 großen Tomaten,
1 Schalotte und Basilikum sowie
1 EL Olivenöl
AufbautageAls Crunch eignen sich Mandelsplitter oder
Sonnenblumenkerne. Der Saft einer halben Limette
gibt einen extra Frischekick
Heilfasten-Buchinger-AufbautageRucola mit gedünsteten Karotten
und Avocado
AufbautageUm eine süße Note in Deinen Salat zu zaubern
eignen sich Trockenpflaumen oder Feigen. Zusätzlich
kann zu den Karotten auch Apfel angedünstet werden.

Fazit – Mit der richtigen Vorbereitung zum Erfolg

Das Heilfasten ist eine radikale Form des Fastens, denn Du verzichtest komplett auf feste Nahrung (eine beliebte Alternative ist das Basenfasten nach Sabine Wacker).

Eine gute Vorbereitung auf die Fastenzeit ist daher essentiell. Schaffst Du es, die Fastenzeit durchzustehen, winken Dir ein verbessertes Wohlbefinden und ein paar Kilos weniger auf der Wage.

Durchhaltevermögen wird belohnt!

Nutze die Heilfastentage als Anstoß für eine dauerhafte Ernährungsumstellung und profitiere noch lange Zeit von den guten Effekten!

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Heilfasten nach Buchinger – Großputz für Körper und Geist
5 aus 3 Stimmen

1 Kommentar

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge