Startseite » Fasten » Basenfasten nach Sabine Wacker – Entsäuern nach Konzept
Fasten

Basenfasten nach Sabine Wacker – Entsäuern nach Konzept

Detox, Saftkuren, Heilfasten, es gibt viele Möglichkeiten, den Körper von alten Lasten zu befreien.

Einige dieser Bezeichnungen sind vermutlich nur Trendbegriffe, die von Hollywoodstars berühmt gemacht wurden und meist nur ein Ziel hatten: Schnell ein paar Kilos abnehmen.

Es gibt jedoch eine Methode, die wie das Heilfasten nach Buchinger in erster Linie das Ziel hat, den Menschen gesund zu halten und den Körper zu entgiften und zu entsäuern: Das Basenfasten nach Sabine Wacker.

Das Konzept hat sich über Jahre hinweg bewährt und bereits viele Teilnehmer begeistert.

Die Wacker-Methode – Mit Genuss entgiften

Basenfasten-Wacker-trinken

Das Basenfasten nach Sabine Wacker folgt der altbewährten Methode des Basenfastens. Demnach soll der Körper und Geist mit Hilfe von ausschließlich basischer Kost entschlackt werden.

Das Original Basenfasten nach Sabine Wacker wurde dabei über die Jahre hinweg optimiert. Inzwischen bietet das Original Coaches, Berater und Hotels an um eine erfolgreiche Basenfasten Kur zu ermöglichen.

Wissenswertes: Sabine Wacker hat 1997 das originale Basenfasten in Mannheim entwickelt und zahlreiche Bücher darüber veröffentlicht. Durch jahrzehntelange Praxiserfahrung und Gründung eines Basenfasten Franchise System für Hotels, hat sich die Entschlackungskur stetig weiterentwickelt.

Basenfasten: Essen und trotzdem entlasten

90 tage diaet buch
  • Die ein- bis zweiwöchige Kur entlastet mit fantasievollen, leckeren Rezepten, einfachen Bewegungsprogrammen und Tipps zur Entschleunigung
  • Der leichte Einstieg ins Fasten – ohne zu hungern!
  • Mit vielen einfach umsetzbaren Rezepten

Mehr Erfahren

Lebensmittel: Verzichten für ein besseres Lebensgefühl?

Beim Basenfasten nach Sabine Wacker steht der Genuss von natürlichen Lebensmitteln und das Bewusstsein für eine gesunde Ernährung im Vordergrund. Die Kur lässt sich gut in den Alltag integrieren, da der Körper nicht wie beim Heilfasten auf die Energiezufuhr durch Nahrung verzichten muss und weiterhin mit ausreichend Nährstoffen versorgt wird.

Ähnlich wie beim Basenfasten wird auf tierische Lebensmittel sowie Getreideprodukte verzichtet. Diese Lebensmittel werden im Körper sauer verstoffwechselt und führen bei Überfluss zu einer Vielzahl von Krankheitsbildern.

Die Wacker-Methode erlaubt alle Basenbildner wie Gemüse, Obst, Nüsse (vor allem Mandeln, Walnüsse und Paranüsse), verschiedene Kräuter (z.B. Brennessel), Keimlinge und hochwertige Öle.
Eine Tabelle von basischen bzw. sauren Lebensmitteln findest Du in der Basenfasten Einkaufshilfe.

Die 3 Basenfasten-Typen – Jeder entsäuert anders

Nach Wacker gibt es 3 verschiedene Basenfasten-Typen, die unterschiedliche Veranlagungen haben. Sabine Wacker gibt in ihrem Buch Basenfasten! Die Wacker-Methode
hilfreiche Tips für jeden Basenfasten-Typ, um die Basenfasten-Kur erfolgreich zu gestalten.

Unser Erbgut entscheidet darüber, wie gut wir verschiedene Lebensmittel verstoffwechseln und woraus wir unsere Kraft zum täglichen Leben ziehen. Beim Basenfasten nach Wacker fasten 3 verschiedene Basenfasten-Typen nach verschiedenen Ansätzen

Der Powertyp
Der Powertyp erfreut sich eines guten Stoffwechsels. Er hat durch seine Gene viel Stärke und Lebensenergie mitbekommen. Sein alltäglicher Speiseplan setzt sich überwiegend aus Fetten und Eiweißen zusammen und er schlägt gerne mal über die Strenge. Er hat es jedoch in der Regel leicht, die Basenfasten Kur durchzuziehen und ein paar Pfunde zu verlieren.
Der Nerventyp
Für den Nerventyp ist das Basenfasten eine schwierige Angelegenheit, denn er verträgt in der Regel keine Rohkost und möchte nicht auf warme vollwertige Mahlzeiten verzichten. Nerventypen brauchen besonders viele Nährstoffe, weshalb eine reine Heilfasten Kur nicht ratsam wäre. Während des Basenfastens nach Wacker können sie mithilfe von vielen Gewürzen wie Kurkuma und Ingwer ihren Körper von innen wärmen.
Der Gefühlstyp
Der Gefühlstyp lässt sich von seinen Emotionen leiten und Entscheidungen sind häufig gefühlsorientiert. Negative Emotionen frisst er in sich hinein und nicht selten kommt es zum Frustessen.
Gefühlstypen können die Basenfasten Kur am Besten mit einer Bezugsperson durchführen. Sie brauchen jemanden an ihrer Seite, der das gleiche Ziel hat. Eine Massage oder andere Wellnessanwendungen sind in einer Basenfasten-Kur für Gefühlstypen besonders ratsam.

Trinken während Deiner Basenfasten Kur

Du solltest während der Kur 2-3 Liter pro Tag trinken, um deinen Organen die Ausscheidung der Säuren zu erleichtern. Dabei ist die Qualität der Getränke besonders wichtig und ausschlaggebend für Deinen Erfolg mit der Fastenkur.

Erlaubt sindMeiden solltest Du
  • zuckerhaltige Getränke
  • Alkohol
  • Früchte-, Schwarz- und Grüntee und
  • Kaffee
  • Achte darauf, dass den Tees und Fruchtsäften keine Aromen oder Farbstoffe zugeführt sind.

    Schüsslersalze und Basenfasten nach Wacker

    Mithilfe von Schüßler-Salzen kann der Körper noch effektiver entsäuert werden.Die Regenerationsprozesse verlaufen schneller und die Mineralstoffdepots können wieder ausreichend aufgefüllt werden.

    Pro Fastentag, aber im besten Fall bereits schon einige Wochen zuvor, sollten vor jeder Mahlzeit, von jedem Salz zwei Tabletten unter der Zunge zergehen lassen werden.

    Salz Nr. 6 Kalium Sulfuricum
    Das Salz ist maßgeblich an den Entgiftungsprozessen im Körper beteiligt und kommt überwiegend in der Haut, der Leber, den Nägeln, den Muskeln und den Knochen vor. Entzündungen werden gehemmt und die Verdauung angeregt.
    Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum
    Das Salz regt unser Entsäuerungsorgan, die Niere, an, Säuren auszuschwemmen. Es kurbelt den Stoffwechsel an und sorgt für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Außerdem lindert es Anzeichen einer chronischen Übersäuerung wie Rheuma, Sodbrennen und Gicht.
    Salz Nr. 10 Natrium Sulfuricum
    Dieses Salz regt den Stoffwechsel an und sorgt damit für einen höheren Gewichtsverlust. Die Entsorgung von Säuren über die Leber und den Gallenfluss wird beschleunigt. Antriebsschwäche und Stimmungsschwankungen sollen durch das Salz vermindert werden.
    Salz Nr. 11 Silicea
    Das Salz ist ein wichtiger Bestandteil in Haut, Haar, Nägeln und Knochen. Ein schwaches Bindegewebe, was in Verbindung mit der falschen Ernährung zu Cellulite führen kann, profitiert von Silicea. Während der Basenfasten-Kur werden die Säuren aus dem Bindegewebe gespült und über die Nieren ausgeschieden. Außerdem werden die Kollagenfasern gestärkt und damit aktiv Falten vorgebeugt.

    Die 10 Regeln des Basenfasten nach Sabine Wacker

    Für eine erfolgreiche Fastenwoche hat das Original Basenfasten nach Sabine Wacker 10 Regeln aufgestellt, die eingehalten werden sollten um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen und sich wie neugeboren zu fühlen.

    Vorsicht im Umgang mit Rohkost
    Rohkost macht in der Basenfasten-Woche einen großen Anteil der gesamten Nahrungsaufnahme aus. Trotzdem verträgt es nicht jeder und vor Allem nicht zu jeder Tageszeit. Menschen mit empfindlichen Darm, der zu Blähungen und Verstopfung neigt, sollten vorsichtig sein und besser gedünstetes Gemüse verzehren.
    Obst und Rohkost bis 14 Uhr
    Morgens kann der Stoffwechsel den Fruchtzucker noch gut verwerten und auch faserreiche Rohkost kann gut verdaut werden. Nach 14 Uhr solltest du besser nur noch gedünstetes oder gekochtes gemüse essen und auf Obst verzichten
    Letzte Mahlzeit vor 18 Uhr
    Je früher die Verdauungsorgane “Feierabend” bekommen, desto länger haben sie Zeit richtig aufzuräumen. Außerdem kannst du so für einen entspannteren Schlaf sorgen, da deine Organe nicht mehr mit der Verdauung beschäftigt sind
    So naturbelassen wie möglich
    Versuche mit deiner Nahrung so viele Vitalstoffe wie möglich aufzunehmen. Dies gelingt am besten wenn du die Lebensmittel so naturbelassen wie möglich, also nicht verarbeitet aufnimmst. Wenn Du die Lebensmittel erhitzt, achte darauf sie dampf zu garen und nicht zu kochen.
    So viel wie nötig, so wenig wie möglich
    Esse nur so viel, wie Du wirklich brauchst, um Deine Verdauungsorgane nicht zu überfordern. Esse langsam, denn dein Sättigungsgefühl stellt sich erst nach einer halben Stunde ein
    Keine wilden Mischungen.
    Versuche Dich auf einige wenige Zutaten pro Mahlzeit zu beschränken und Du wirst erstaunt sein, was Du mit deinen Geschmacksnerven wahrnehmen kannst. Weniger ist mehr!
    Würze bewusst
    Und dabei gilt: wenig bis gar kein Salz und am besten nur mit Kräutern
    Esse nur die basischen Lebensmittel, die Du magst
    In der Basenfasten-Kur geht es vor allem um den Genuss von frischen, unbehandelten Lebensmitteln. Esse nur das, was Dir auch wirklich schmeckt.
    Mehr Gemüse als Obst essen
    Zwar werden die meisten Obstsorten auch basisch verstoffwechselt, jedoch enthalten sie viel Fruchtzucker und dieser kann zu Blähungen führen. Achte darauf, nur reifes Obst und Gemüse zu essen, um dem vorzubeugen.
    Gründlich kauen
    Du kannst deinem Magen dabei helfen, die Nahrung bestmöglich zu verwerten, indem Du mindestens 30 mal kaust. Schon im Mund zersetzt der Speichel die Nahrung und Dein körper beginnt schon mit der Verdauung von Kohlenhydraten.

    Basenfasten Rezepte

    Die Nahrungsaufnahme während deines Basenfasten nach Sabine Wacker soll abwechslungsreich und kreativ sein. Im Besten Fall merkst Du nicht mal, dass Du auf bestimmte Lebensmittel ganz verzichtest und nutzt das Basenfasten zu einer ganzheitlichen Ernährungsumstellung. Wir möchten Dir mit den folgenden Rezepten ein paar leckere Ideen schmackhaft machen.

    • Basisches Rhababerkompott
    • Pochierte Birne mit zweierlei rote Beete
    • Blumenkohl mit Pak Choi und Süßkartoffeln
    • Frühlingskräutersuppe
    • Brokkoli-Karsotto

    Fazit

    Mit dem Basenfasten nach Sabine Wacker kannst Du deinen Körper schonend entgiften und gleichzeitig ein paar Kilos abnehmen. Dabei geht die Methode auch auf die unterschiedlichen Veranlagungen ein und gibt Dir 10 Regeln an die Hand, die Dich durch Deine Basenfasten Kur leiten. Probiere es aus und lass Dich von den Ergebnissen begeistern, die Du durch die richtige Nahrungsaufnahme erzielst.

    Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

    • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
    • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
    • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
    Jetzt informieren
    Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
    Basenfasten nach Sabine Wacker – Entsäuern nach Konzept
    5 aus 2 Stimmen

    Kommentar schreiben

    Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

    Seit Jahren bekannt

    meinbauch bauch tipps bekannt aus

    Folge Uns auf Facebook

    Unsere neuesten Beiträge