Startseite » Öle » Schwarzkümmelöl – ein Allheilmittel?
Öle

Schwarzkümmelöl – ein Allheilmittel?

Das Öl des echten Schwarzkümmels (Nigella Sativa) wird seit etwa 2000 Jahren in der vorderasiatischen und nordafrikanischen Kultur als Heilmittel und Gewürz genutzt.

Schwarzkümmel kann durch seinen hohen Anteil an ätherischen Ölen, Fettsäuren und Vitaminen gegen eine Vielzahl von Erkrankungen wirken.

Qualitativ sehr hochwertiges Schwarzkümmelöl kommt aus dem ägyptischen Raum, wo die Samen auf den Sandböden der Oasen reifen (Al-Baraka-Qualität), aber auch z.B. aus Niederösterreich, wo Schwarzkümmel ebenfalls zu sehr gutem Öl gepresst wird.

Da die Anbauflächen allerdings begrenzt sind, ist das Schwarzkümmelöl ein kostbaren und seltenes Gut.

So wird Schwarzkümmelöl gewonnen

Schwarzkuemmeloel
Der echte Schwarzkümmel aus Ägypten, Indien, Pakistan, Iran, Irak oder der Türkei wächst auf sandigen Böden in trockenen, heißen Klima.

Wenn die Kapseln der Pflanze mit kleinen schwarzen Samen gefüllt sind, werden sie – teilweise noch von Hand – geschnitten, zum Trocknen ausgelegt und dann gedroschen.

Die kleinen schwarzen Samen werden anschließend in Ölmühlen schonend gepresst. Am Ende erhält man ein grünlich-braunes Öl mit einem würzigen, leicht scharfen Geschmack.

Die Inhaltsstoffe und Wirkung von Schwarzkümmelöl

Die Wirkung der Inhaltsstoffe in Schwarzkümmelöl konnte inzwischen wissenschaftlich durch weltweit über 700 Studien bewiesen werden. Dabei zeigte sich, dass das Öl ein besonders breites Wirkspektrum hat. Es wirkt z.B.

  • antiallergisch
  • antibakteriell, antiviral, antifungal
  • antidiabetisch, Insulin sensibilisierend
  • antioxidativ
  • blutdrucksenkend (wie Leinöl)
  • cholesterinregulierend
  • entkrampfend (insbesondere auf die Bronchialmuskulatur)
  • entzündungshemmend
  • gegen Blähungen
  • immunregulierend
  • leberschützend
  • nierenschützend
  • schlaffördernd
  • schmerzlindernd
  • stoffwechselfördernd

Die Liste der Wirksamkeiten von Schwarzkümmelöl kann nahezu endlos weitergeführt werden.

Ob akute oder chronische Erkrankungen, Leber, Herz oder Gehirn, Entzündungen oder Schmerzen: Schwarzkümmelöl scheint so ziemlich alle Disharmonien im Körper in Balance zu bringen und Krankheiten wirksam vorzubeugen.

Dabei enthält Schwarzkümmelöl

  • wichtige Vitamine (B1, B2, B6, C)
  • Mineralstoffe (Zink, Magnesium, Selen)
  • essentielle Aminosäuren (21%)
  • Thymochinon, Nigelon Semohiprepinon und andere ätherisches Öle (wirken antioxidativ und blutzuckerregulierend)
  • Saponine (wirken antibakteriell)
  • Beta Carotin/Provitamin A (Immunstärkend und haarfestigend)
  • ungesättigte Fettsäuren, wie Linolsäure, Eicosadiensäure, Dihomolinolsäure (60%) (wirken immunregulierend und stoffwechselfördernd

(Quelle: Researchgate)

Hat Schwarzkümmelöl Nebenwirkungen?

Um Nebenwirkungen bestmöglich ausschließen zu können, sollte man auf jeden Fall auf eine gute Produktqualität achten, also

  • reines, ungefiltertes, kaltgepresstes Öl
  • möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau

wählen.

Wer sich für Kapseln mit Schwarzkümmelöl entscheidet, sollte zudem darauf achten, dass diese frei von Farb-, Konservierungs- und Aromastoffe sind.

Auf eine Beimischung von anderen, vielleicht minderwertigen Ölen sollte man genauso verzichten wie auf Produkte aus Dampf- oder chemischer Destillation, da letztere giftige wirkende Substanzen (Terpenderivate) freigesetzt haben könnten, die zu Nebenwirkungen führen können.

Die Verträglichkeit des Schwarzkümmelöls steigt mit der Hochwertigkeit und Reinheit des Produktes

Außerdem kann man negative Auswirkungen des besonderen Öls vermeiden, indem man die folgenden Regeln beachtet:

  • Das Öl sollte, ähnlich wie Nelkenöl, aufgrund der ätherischen Öle nicht in der Schwangerschaft genutzt werden, da sonst vorzeitige Wehen ausgelöst werden könnten
  • Bei empfindlichen Magen ist es empfehlenswert, das Öl nicht auf leeren Magen einzunehmen
  • Mit etwas Geduld und nach wenigen Tagen (bzw. maximal 1 Woche) gewöhnt man sich auf das anfänglich vermehrt auftretende Aufstoßen nach dem Genuss des Öls.

Wie wird Schwarzkümmelöl eingenommen und dosiert?

Es gibt verschiedene Darreichungsformen, Einnahme- und Dosierungsempfehlungen, je nachdem, welches Ziel mit einer “Schwarzkümmelkur” erzielt werden soll.

Bei jedem individuellem Beschwerdebild sollte man sich daher selbstständig über die geeignete Therapie informieren:
Einnahmeempfehlungen

Für einen Langzeiteffekt
2 x täglich 3 Teelöffel oder 2 – 3 x täglich 3 Kapseln über eine Zeitspanne von 3 – 6 Monate
Zur Vorsorge und zur allgemeinen Kräftigung
2 x täglich 20 Tropfen (1 ml) über einen Zeitraum von 3 – 6 Monaten
Zur Stärkung des Immunsystems
1 x täglich 1 Teelöffel ca. eine Stunde vor dem Frühstück
Für die Behandlung bzw. Vorbeugung von Bluthochdruck
Täglich einen halben Teelöffel Öl in einem Heißgetränk gelöst trinken

Wer damit z.B. saisonalen Allergien vorbeugen möchte, sollte am besten im Winter schon mit der Einnahme beginnen.

Wer sein Immunsystem stärken möchte, kann jeden Morgen einen Teelöffel Schwarzkümmelöl zusammen mit seinem Frühstück einnehmen

Anwendungsmöglichkeiten von Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl kann sowohl innerlich als auch in der äußerlichen Anwendung seine hervorragende Wirkung entfalten. Daher wird es hauptsächlich in der medizinisch-kosmetischen Behandlung von Hauterkrankungen/Hautproblemen aber auch in der Küche genutzt.

Schwarzkümmelöl für die Haut

Schwarzkümmelöl harmonisiert, ähnlich wie Rapsöl und Leinöl den Organismus durch seinen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

Seine ätherischen Öle wirken entzündungshemmend, heilend und antimikrobiell, wie die des Rizinusöls.

Daher können durch die äußerliche und innerliche Anwendung Hautkrankheiten und -irritationen wirksam und vor allem langfristig bekämpft werden. Schon ein regelmäßiges Betupfen der betroffenen Areale bessert nach kurzer Zeit die Symptome.

Auf dem Haar und der Kopfhaut angewendet, kann das Öl die Haare kräftigen, brüchigem Haar vorbeugen, das Haarwachstum beschleunigen. Das Haar wird insgesamt geschmeidiger, glänzender, dichter.

Dabei wird das Öl einfach in die Haarspitzen einmassiert, auf die Kopfhaut getupft und am besten auch oral eingenommen.

Nicht zuletzt wirkt Schwarzkümmelöl auch als Hausmittel gegen Zecken bei Mensch und Tier, indem es, dünn auf die Haut aufgetragen, Zeckenbisse zuverlässig verhindert.

Schwarzkümmelöl zur Inhalation

Für ein Inhalat werden zwei Esslöffel Öl in 1 Liter heißem Wasser gelöst und unter einem Handtuch inhaliert. Verschleimte Bronchien können dadurch befreit werden und krampfhafter Hustenreiz klingt schneller ab.

Schwarzkümmelöl in der Küche

Schwarzkuemmeloel-Rezept
Beim Kauf von Schwarzkümmelöl sollte man auf ein paar wichtige Details achten. Um die bestmögliche Wirkung zu entfalten, sollte das Öl

  • von guter Qualität sein
  • aus biologischem Anbau sein
  • aus der Hand seriöser Hersteller stammen
  • am besten aus Syrien oder Ägypten sein, da das Öl hier von Natur aus qualitativ sehr hochwertig und authentisch ist
  • rein und ohne Rückstände oder Beimischungen anderer Öle sein
  • kalt gepresst sein

In der Ernährung wird Schwarzkümmelöl gerne z.B. zum Verfeinern von Salaten und Gerichten verwendet. Es schmeckt würzig, leicht nussig. Wem der Geschmack zu herb ist, kann ihn z.B. mit Honig abmildern.

Bei der Dosierung des Öls sollte man relativ vorsichtig sein, da der Eigengeschmack sehr stark und nicht jedermanns Sache ist.

Hier einige Rezepte mit Schwarzkümmelöl:

Wintersalat
Smoothie
Rote-Beete-Süppchen

Wo kann man Schwarzkümmelöl kaufen?

Das Öl kann entweder pur oder in fertig zubereiteten Produkten gekauft werden. Die neutral schmeckenden Schwarzkümmelöl-Kapseln haben die gleiche Wirkung wie das Öl, wenn sie aus qualitativ hochwertigem, reinem, kaltgepressten Öl hergestellt wurden.

Bild Produktname Preis in EUR 06/2017 besondere Eigenschaft

Schwarzkuemmeloel-Kapseln
Schwarzkümmelöl Kapseln von Vita2you 18,95 € (400 Kapseln)
guenstig-kaufen
  • aus ägyptischem Öl
  • Softgelkapseln
  • nach deutschen Standards hergestellt
  • allergenfrei

Schwarzkuemmeloel-Einnahme
Ägyptisches Schwarzkümmelöl von Kräuterland Natur-Ölmühle 11,28 € (250ml)
guenstig-kaufen

  • 100% reines Schwarzkümmelöl
  • Mühlenfrisch aus 1. Pressung
  • Kaltgepresst nach der 3000-jährigen ägyptischen Tradition
  • Original Al-Baraka-Qualität
  • Beinhaltet noch alle hochwertigen sekundären Inhaltsstoffe

Aegyptisches-Schwarzkuemmeloel
Ägyptisches Bio-Schwarzkümmelöl von Mevlana 49,90 € (750 ml)
guenstig-kaufen

  • schonend kalt gepresst, 1.Pressung
  • natürliche Filtrierung
  • 59% mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Rohkostqualität
  • Samen: Nigella Sativa

Schwarzkuemmeloel-Haut
Schwarzkümmelöl-Kanukaöl Salbe von Naturprodukte Schwarz 9,90 € (50 ml)
guenstig-kaufen

  • Spezialpflege-Creme bei Juckreiz, trockene Haut
  • Mit ägyptischem BIO Schwarzkümmelöll und Kanukaöl
  • Ohne Paraffin-, Mineral-, oder Silikonöle
  • Naturpflege bei Hautproblemen und allergisch reagierender Haut

Erfahrungen und Fazit

Obwohl die Hauptwirkung des Schwarzkümmelöls bei den Allergien liegt, könnte die Liste der guten Eigenschaften beliebig lange fortgeführt werden. Schwarzkümmelöl scheint tatsächlich ein Allheilmittel zu sein, wenn man es entsprechend auswählt und behandelt.

Einige Anwender berichten von dem herausragenden Effekt des Schwarzkümmelöls auf Allergien, wie z.B. Heuschnupfen, der nach längerer Anwendung des Öls vollständig verschwunden sei. Auch bei der Behandlung von Schuppenflechte sind positive Erfahrungen bis hin zur völligen Beschwerdefreiheit bekannt.

Schwarzkümmelöl scheint also tatsächlich sein Versprechen zu erfüllen und deutliche Ergebnisse hervorzubringen.

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Schwarzkümmelöl – ein Allheilmittel?
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge