Startseite » Kalorienbedarf » Stoffwechseltypen – Ernährung und Abnehmen so individuell, wie Du bist
Kalorienbedarf

Stoffwechseltypen – Ernährung und Abnehmen so individuell, wie Du bist

Die Stoffwechseltypen zu bestimmen gehört heute bei vielen Diäten schon zum Standard-Repertoire. Es hat sich nämlich inzwischen herumgesprochen, dass nicht alle Menschen gleich sind.

Jeder Mensch ist anders und deswegen hat auch jeder Körper andere Bedürfnisse.

Das kann natürlich auch bedeuten, dass es mit dem Abnehmen bisher vielleicht schon deswegen nicht geklappt hat, weil die Ernährung nicht auf den Stoffwechsel abgestimmt war.

Von dieser Grundannahme gehen verschiedene Diätformen wie zum Beispiel die Stoffwechseldiät aus.

Wir liefern in diesem Beitrag Antworten auf viele Fragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen, zum Beispiel:

  • Wie lässt sich der Stoffwechseltyp ermitteln?
  • Kann man mit einer Ernährung nach dem Stoffwechsel-Typ wirklich leichter abnehmen?
  • Und was sagt eigentlich die Wissenschaft dazu?

Welcher Stoffwechseltyp bin ich? Die Genanalyse

Stoffwechseltypen
Es gibt diverse Methoden, den Stoffwechsel-Typ zu ermitteln.

Besonders angesagt ist derzeit eine neue Generation von Tests, die auf einer DNA-Probe zum Beispiel aus dem Speichel beruht.

Mithilfe solcher Gentests kann man angeblich herausfinden, ob ein Risiko besteht, bestimmte Krankheiten zu entwickeln und wie hoch dieses ist.

Und sie sollen sogar Informationen darüber liefern, wie viel Schlaf man braucht, wie man sich ernähren sollte und welche Art von Sport optimal ist.

Die Test-Utensilien kann man zum Beispiel auch in der Apotheke oder online kaufen. Die Proben werden dann eingeschickt und im Labor ausgewertet.

Allerdings sind die Empfehlungen, die bei der Auswertung gegeben werden, dann doch nicht so individuell, wie man vielleicht erwartet.

Zum Beispiel im Hinblick auf die optimale Diät.

Das liegt daran, so Erica Ramos, die Präsidentin der National Society of Genetic Counsellors, dass die Gene im wirklichen Leben gar nicht so eine große Rolle spielen.

Bei einem Test könnte nämlich tatsächlich herauskommen, dass Du aufgrund Deines DNA-Profils auf eine bestimmte Art von Diät besser ansprichst als auf andere.

Allerdings hilft es Dir rein gar nichts, zu wissen, welcher Stoffwechseltyp Du bist, wenn Du dann trotzdem mehr Kalorien zu Dir nimmst, als Du verbrennst.

Wenn Du dennoch glaubst, dass eine Genanalyse Dich motivieren könnte, Dich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu machen, dann solltest Du diesem Stoffwechsel-Typen-Test vielleicht doch eine Chance geben.

Den Stoffwechsel-Typ mit Metabolic Typing bestimmen

Metabolic Typing wurde entwickelt von William Donald Kelley (1925–2005), einem amerikanischen Arzt. Er glaubte damals, einen alternativmedizinischen Weg der Krebsbehandlung gefunden zu haben.

Diese Annahme ließ sich bisher wissenschaftlich nicht bestätigen. Das Konzept ist jedoch in der Ernährungslehre nach wie vor aktuell.

Allerdings ist das Thema nach wie vor kaum erforscht und es liegen noch keine Studien vor, die eine Relevanz begründen.

Metabolic Typing geht davon aus, dass jeder Mensch einen ganz individuellen Stoffwechseltyp hat.

Man kann ihn bestimmen, indem ihr Bedarf an folgenden Nährstoffen ermittelt:

  • Eiweiß,
  • Kohlenhydrate,
  • Fette,
  • Mikro-Nährstoffe.

Befürworter von Metabolic Typing gehen davon aus, dass man durch eine Ernährung, die dem eigenen Stoffwechseltyp entspricht, nicht nur gesünder leben, sondern auch leichter abnehmen kann.

Sie richten sich damit auch gegen allzu pauschale Empfehlungen zahlreicher Diät-Programme im Hinblick auf die Ernährung.

Ernährung nach Stoffwechseltypen

Ernaehrung nach Stoffwechseltypen
Wahrscheinlich hast Du auch schon festgestellt, dass Du bestimmte Lebensmittel besser und andere weniger gut verträgst.

Mithilfe unserer kostenlosen Stoffwechseltest kannst Du online ermitteln, welcher Typ Du bist:

  • Kohlenyhdrattyp,
  • Eiweißtyp oder
  • Mischtyp.

Stoffwechselkur Ablaufplan inkl. 84 Rezepten

meinstoffwechselkur-ebook
  • Detailierte Beschreibung der Stoffwechselkur inkl. Ablaufplan
  • 84 leckere Stoffwechselkur Rezepte
  • Erfahrungsbericht und Tagebuch über die gesamte Diätphase inkl. Rezepte und Gewichtsveränderungen
  • FAQ, um typische Fehler während der Stoffwechselkur zu vermeiden.
So wird die Kur garantiert zum Erfolg!

Jetzt mehr erfahren

Auf dem Speiseplan des Eiweiß-Typs sollte viel Fett und Eiweiß und wenig Kohlenhydrate stehen.

Der Kohlenhydrat-Typ verträgt das Fett nicht so gut und sollte auch weniger Eiweiß essen.

Beim Mischtyp sollte der Anteil an Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen ungefähr gleich groß sein.

Den reinen Eiweiß-Typ oder Kohlenhydrattyp gibt es übrigens nicht. Jeder Mensch ist bei der Ernährung ein bisschen anders und deswegen sollte man auch beim Essen auf das eigene Körpergefühl hören. Es kann eine Weile dauern, bis Du weißt, welche Nahrungsmittel Du besonders gut verträgst und welche eher schlechter.

Gesund Abnehmen – die Tipps

Jeder Mensch ist anders und deswegen gibt es natürlich auch unterschiedliche Abnehmtypen.

Da können individuell große Unterschiede bestehen, je nachdem ob jemand einen schnellen oder eben einen langsamen Stoffwechsel hat.

Aber auch da kann man nachhelfen, zum Beispiel durch Sport oder Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung beschleunigen.

Wenn Du wirklich gesund abnehmen möchtest, solltest Du keine Hungerkuren machen. Die führen ohnehin direkt zu einem Jojo-Effekt.

Jojo-Effekt: Der tritt immer dann ein, wenn man im Anschluss an allzu radikale Diäten wieder in die alten Gewohnheiten zurück fällt. Dann sitzen die Pfunde, die man seinem Körper mühsam abgerungen hat, schneller wieder auf den Rippen, als man sie verloren hat. Und das ist wirklich einfach nur frustrierend.

Ein Diätplan, der dem eigenen Stoffwechseltyp entspricht, kann also langfristig sehr erfolgreich sein.

Aber eben nur dann, wenn die Diät nicht mit einer allzu drastischen Kalorienreduktion verbunden ist.

Du solltest also einfach nur etwas weniger essen als sonst und Dich etwas mehr bewegen. Auf Deinem Diätplan stehen dabei höchstens ca. 500 – 600 kcal weniger als auf Deinem regulären Speiseplan. Deinen tatsächlichen Kalorienbedarf kannst Du hier berechnen.

Und das gute und gesunde Essen solltest Du dann auch nach einer Umstellung der Ernährung dauerhaft beibehalten.

Der Erfolg beim Abnehmen steht und fällt mit Deinem Stoffwechseltyp.

Es gibt Menschen, die können regelmäßig eine große Portion Pasta mit Soße essen und nehmen einfach trotzdem nicht zu. Der Kohlehydrat-Typ zum Beispiel.

Beim Eiweiß-Typ dagegen landen die Nudeln fast direkt im Speicher. Er legt Gewicht zu und er wird nach dem Essen bald wieder hungrig.

Das Sättigungsgefühl bleibt aus und das bedeutet, dass die Kohlehydrat-Mahlzeit nicht optimal verwertet wird. An der Schraube kann man drehen: Der Eiweiß-Typ ist glücklicher mit einer Ernährung, die viel Eiweiß und Fett enthält.

Hier findest Du beispielhafte Diätpläne für den Kohlenhydrat-Typ, den Eiweiß-Typ und den Mischtyp.

Unsere Tipps zum Abnehmen noch einmal zusammengefasst:

  • Finger weg von Crash-Diäten! Reduziere die Kalorien realistisch.
  • Hab Geduld! Dein Diätplan sollte sehr langfristig angelegt sein.
  • Beweg Dich! Mindestens zwei bis dreimal pro Woche und Minimum 30 Minuten.
  • Bau Muskelmasse auf! Zweimal pro Woche ca. 30 Minuten Kraftsport genügen.
  • Achte auf gute und gesunde Ernährung – auch nach der Diät!
  • Iss mehr Lebensmittel, die sich positiv auf Deinen Stoffwechsel auswirken!
  • Genuss hat oberste Priorität! Gönne Dir immer auch kleine Sünden zwischendurch.
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Stoffwechseltypen – Ernährung und Abnehmen so individuell, wie Du bist
4.9 aus 15 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Christine Kammerer ist studierte Politologin, Gesundheitsjournalistin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie ist außerdem ausgebildete Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Trainerin für Kraft- und Fitnesssport mit DOSB-Lizenz für Sport in der Rehabilitation.