Startseite » Magazin » Weltnudeltag – Pasta macht glücklich

Magazin

Weltnudeltag – Pasta macht glücklich

Am 25. Oktober ist Weltnudeltag. Seit mehr als 6.000 Jahren erfreuen sich Menschen an der leckeren Teigware.

600 verschiedene Nudelsorten

Von der beliebten Spaghetti über Tagliatelle und Spätzle bis hin zu der Konjaknudel und der Nudel aus Kamutmehl – es gibt 600 verschiedene Nudelsorten weltwiet! Welche Nudelsorten kennst du? Mache den Test:


Quiz Maker – powered by Riddle

Nudeln und die Italiener

Besonders Italien ist für die vielfältigen Pasta-Spezialitäten bekannt und liegt mit einem Pro-Kopf-Konsum von 25,3 Kilo Pasta pro Jahr weltweit auf Platz 1.

Geht man davon aus, dass es sich bei den verspeisten Nudeln ausschließlich um Spaghetti handelt, so entspricht das 600 Millionen Kilometer Spaghetti pro Jahr – lang genug um 15.000 mal die Erde zu umwickeln!

weltnudeltag

Nudeln und die Deutschen

Auch in Deutschland erfreuen sich Nudeln großer Beliebtheit. Wie eine Umfrage ergab, sind Nudeln das Lieblingsgericht von 38% der Deutschen und über 65% essen jede Woche mindestens einmal gewöhnliche Pasta. In seinem Leben isst jeder Deutsche etwa 640 Kilo Nudeln – 8 Kilo jedes Jahr. So ist es nicht verwunderlich, dass der jährliche Umsatz mit Nudeln in Deutschland bei stolzen 1,041 Milliarden Euro liegt.

nudel und die deutschen

Bio, Glutenfrei und Vollkorn

Weltweit geht der Trend immer deutlicher Richtung Gesundheit: gesunde und bewusste Ernährung, so sind auch Bio-, Glutenfreien und Vollkornnudeln im Kommen. In einer Umfrage gaben 16% der Befragten an mindestens einmal pro Woche Bio-Pasta zu essen und auch die Produktneueinführungen im Segment Pasta sprechen für diesen Trend.

tag der nudel

Die Meinungen zu glutenfreier Pasta gehen jedoch auseinander. Zwar gaben 10% der Befragten an mindestens einmal pro Woche glutenfreie Pasta zu konsumieren, jedoch für ein viertel der Befragten ist Glutenfreie Pasta der normalen Pasta geschmacklich unterlegen.

Tipp: In unserem Artikel Welternährungstag kannst du noch mehr über aktuelle Ernährungstrends erfahren.

Pasta macht glücklich!

Nudeln überzeugen nicht nur mit ihrem Geschmack, sondern machen nochdazu glücklich! Philipp Doetsch, Ernährungsexperte für meinbauch.net erklärt: “Nudeln enthalten eine Vielzahl komplexer Kohlenhydrate. Um diese Kohlenhydrate abzubauen, schüttet der Körper Insulin aus. Die erhöhte Ausschüttung von Insulin hat zur Folge, dass mehr Tryptophan ins Gehirn gelangt. Tryptophan ist eine Aminosäure, die zur Produktion des Glückshormons Serotonin benötigt wird. Durch die erhöhte Konzentration von Tryptophan im Gehirn steigt die Produktion des Glückshormons.”

Pasta macht glücklich!

Pasta und Nudeln – Wo ist der Unterschied?

Auch wenn die Bezeichnungen Pasta und Nudeln im alltäglichen Sprachgebrauch gleichgesetzt werden, so gibt es strenggenommen definierte Unterschiede. Nudeln sind beliebig geformte Teigwaren, die vor dem Verzehr gekocht werden müssen. Die Zutaten der Nudeln können variieren. Pasta dagegen sind italienische Nudeln und werden aus Hartweizengrieß, Salz und Wasser hergestellt.
pasta und nudeln

Fun-Facts zur Nudel

  • Um 450 Millionen Kilo Pasta zu kochen, benötigst du 7.652.028.221 Liter Wasser – damit könnte man 75.000 olympische Schwimmbecken füllen
  • Die Längste Nudel der Welt war 3.333 Meter lang
  • Spaghetti sind die beliebtesten Nudeln der Deutschen, gefolgt von Fussili und Penne
  • Nudeln können Müde machen – der abfallende Blutzuckerspiegel nach dem Nudelgenuss macht müde
  • Die größte Lasagne der Welt hatte ein Gewicht von fast 5 kg
  • Mehr als 100 Milliarden Packungen Instantnudeln werden weltweit jährlich verspeist
  • Über 50% der Pasta in Deutschland wird aus Italien importiert
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Weltnudeltag – Pasta macht glücklich
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge