Startseite » Diäten » Diäten über Zeit » Die Wasser-Diät – 5 Gründe, warum Du ihr auf jeden Fall eine Chance geben solltest

Diäten Diäten über Zeit

Die Wasser-Diät – 5 Gründe, warum Du ihr auf jeden Fall eine Chance geben solltest

Schnell abnehmenNicht geeignet
Gesund abnehmenSehr gut geeignet
AlltagstauglichkeitGut Alltagstauglich
DisziplinWenig Disziplin benötigt
KostenSehr günstig
JoJo-GefahrSehr gering

Keine Sorge – bei der Wasser-Diät geht es nicht darum, dass Du nur noch Wasser trinkst. Du darfst – und Du sollst sogar – ganz „normale“ Lebensmittel essen.

Am besten in Form einer gesunden, ausgewogen und kalorienarmen Mischkost.

Außerdem solltest Du ganz bewusst eine sehr große Menge Wasser konsumieren.

Das soll dem Körper beim Entwässern helfen und so den Stoffwechsel in Schwung bringen (s.a. Stoffwechselkur).

Es gibt Varianten der Wasser-Diät, die sich auf den Verzehr von 800 – 1.200 Kalorien pro Tag beschränken. Solche strengen Formen der Wasser-Diät können wir nicht empfehlen, denn es handelt sich dabei um ungesunde Crash-Diäten (ein weiteres Beispiel wäre die Null-Diät).

Wir stellen hier eine Variante vor, bei der die Kalorien um ca. 500 Kalorien täglich reduziert werden.

Kombiniert mit regelmäßigem Sport kannst Du so mit einem Gewichtsverlust von ca. 1 – 2 Kilo pro Monat rechnen.

Wasser aktiviert den Stoffwechsel

die Wasser-Diaet
Unser Körper braucht das Wasser für etliche Stoffwechselprozesse und dazu gehört zum Beispiel auch die Fettverbrennung.

Wenn er nicht genug Wasser bekommt, drosselt er den Stoffwechsel und lagert infolgedessen mehr Fett ein.

Umgekehrt wird bei der Wasser-Diät durch die Flüssigkeit der Stoffwechsel angekurbelt.

Das viele Wasser bei dieser Diät soll also beim Abnehmen helfen, indem es

  • Giftstoffe und Fette abbaut,
  • Kreislauf und Stoffwechsel aktiviert und
  • das Hungergefühl verringert.

Die Wasser-Diät kann man zeitlich begrenzt, aber auch als Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung durchführen.

Allerdings gilt letzteres nur, wenn man die Diät mit einer vernünftigen Ernährung, einer moderaten Kalorienreduktion und einem Bewegungs-Programm verbindet.

Denn das ist wirklich unerlässlich: Nur dann, wenn Du regelmäßig Sport treibst, verbrennt Dein Körper zusätzliche Kalorien.

Der Fettabbau wird dabei insbesondere durch Ausdauersport unterstützt. Durch die Aktivität baust Du auch mehr Muskelmasse auf und verbrauchst auch in Ruhe Energie.

Fruit Infused Water: 98 gesunde Rezepte für leckeres Wasser mit Früchten und Kräutern

Rezepte fuer die Wasser-Diaet
  • Das Wasser nimmt den Geschmack der Früchte auf.
  • Kalorienarme und abwechselungsreiche Rezepte.
  • So wird gewöhnliches Wasser zum Geschmackserlebnis!

Mehr Erfahren

Wasser ist lebensnotwendig

Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser, er kann es aber nicht speichern. Das Wasser wird kontinuierlich über Nieren, Darm, Lunge und Haut wieder ausgeschieden.

Da können schon bis zu 2 ½ Liter pro Tag zusammen kommen, insbesondere wenn es heiß ist oder wenn wir Sport treiben.

Die meisten Menschen trinken nicht genug. Sie leiden häufig an Kopfschmerzen, Kreislauf- oder Konzentrationsstörungen, trockener Haut, Verstopfung etc.

Mediziner der Mayo Clinic haben daher versucht, zu berechnen, wie hoch der Wasserbedarf pro Tag ist. Das ist das Ergebnis:

Männer3 Liter
Frauen2,1 Liter

Dieser Wert gibt aber nur einen Durchschnitt an, denn der tatsächliche Bedarf hängt natürlich auch von verschiedenen individuellen Faktoren ab wie

  • Alter und
  • Gewicht

Die Ärzte der Mayo Clinic haben das auf folgende Formel gebracht:

Berechne Deinen tatsächlichen Wasserbedarf!
[Gewicht (in KG) x Alter (in Jahren)] / 28,3 = Unzen Wasser pro Tag
1 Unze = 0,03 Liter

Wenn du also 60 Kilo wiegst und 30 Jahre alt bist solltest Du 63,6 Unzen bzw. 1,9 Liter Wasser pro Tag trinken.

Auch dabei handelt es sich selbstverständlich nur um Richtwerte und nicht um absolute oder verbindliche Größen.

Sportler haben natürlich einen höheren Bedarf und auch bei hohen Temperaturen sollte man entsprechend mehr trinken.

Abnehmen mit Genuss? Der Wasser-Diätplan macht‘s möglich

Bei der Wasser-Diät darfst Du wie gewohnt weiter essen, d. h. Du nimmst die Mahlzeiten zu den üblichen Zeiten ein. Auch Snacks zwischendurch sind erlaubt.

Du solltest nur einige Regeln beachten:

  • Trinke mindestens 1 Glas Wasser pro Stunde sowie vor und nach jeder Mahlzeit.
  • Stelle immer eine Karaffe mit Wasser bereit, damit Du nicht vergisst, zu trinken.
  • Meide Zucker- und Stärkehaltige Getränke und Speisen.
  • Iss reichlich Eiweiß.
  • Verwende hochwertige Fette.
  • Beweg Dich regelmäßig!

Wenn Du den Geschmack von purem Wasser zu fade findest, kannst Du es mit verschiedenen Zutaten anreichern, zum Beispiel mit Minze oder Melisse, Gurken, Ingwer (auch für die Zubereitung eines Tees zum Abnehmen verwendbar) und Zitronen. Dabei sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Wasser-Diät: Rezepte für Getränke – ohne Kalorien, aber mit Geschmack!
Zitronenwasser

1 Liter Wasser
1 Bio-Zitrone

Zitrone schälen und auspressen, Saft und Schalen mit dem Wasser mischen, abseihen.

Auf die gleiche Weise bereitest Du Orangenwasser zu – es schmeckt besonders lecker mit 1 Zimtstange oder 2 Gewürznelken.

Regt die Fettverbrennung an
Gurkenwasser

1 Liter Wasser
¼ Bio-Gurke
Dill oder Minze (frisch oder tiefgekühlt)

Gurke in feine Scheiben hobeln oder würfeln, mit dem Wasser in eine Karaffe geben

Entwässert, enthält viele Vitamine und Spurenelemente
Minzwasser

1 Liter Wasser
1 Bund frische Minze, alternativ Melisse

Minze mit Wasser in einen Krug geben (Minze kann mehrfach aufgegossen werden)

Kurbelt Durchblutung und Verdauung an
Ingwerwasser

1 Liter Wasser
1 daumengroßes Stück frischer Ingwer

Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden, mit Wasser in einen Krug geben

Regt die Fettverbrennung an, unterstützt Magen und Darm
Speiseplan für 1 Wasser-Diät-Tag
MahlzeitenLebensmittel
Frühstück1 Portion Müsli (ungesüßt)
1 Glas Milch oder Kefir
Obst nach Belieben
MittagessenPute mit Reis und Gemüse
Obst nach Belieben
AbendessenKabeljau (gegrillt), Kartoffeln, grüner Salat
Obst nach Belieben

Snacks zwischendurch sind erlaubt und einer Heißhungerattacke, die den ganzen Erfolg zunichte machen könnte, allemal vorzuziehen. Ideal sind Milchprodukte wie Joghurt und Magerquark, da sie gut sättigen.

Du solltest bei der Wasser-Diät ungefähr 500 Kalorien pro Tag gegenüber Deinem normalen Verbrauch einsparen, um eine negative Kalorien-Bilanz zu erzielen.

Deinen tatsächlichen Kalorienbedarf kannst Du hier berechnen.

Bei den Speisen musst Du nur einige wenige Regeln bezüglich der Lebensmittel befolgen.

Viel Wasser, wenig Brot – Diät mit gesunden Lebensmitteln

wasser-diaet ernaehrung
Die Wasser-Diät setzt auf eine ausgewogene und vielfältige Ernährung.

Für die Lebensmittel bei der Wasser-Diät gilt:

Wähle vor allem kalorienarme Lebensmittel mit einem hohen Wasseranteil.

Wer so viel Gemüse und Obst nicht gewohnt ist, könnte durch Rohkost Blähungen bekommen.

Deswegen kann es hilfreich sein, das Gemüse zu kochen oder zu garen. Hilfreich in diesem Fall können auch Heilpflanzen wie die Mariendistel sein.

Tolle Rezepte für Deine Wasser-Diät findest Du zum Beispiel auf Pinterest.

EmpfehlenswertTabu
Eiweiß: Eier, Pute, Hähnchen, Rindfleisch, Milch und Milchprodukte (fettarm)Zucker und Zuckeraustauschstoffe (Xylit, Sorbit etc.), Salz in großen Mengen
Kohlenhydrate: bevorzugt aus Vollkornprodukten, Kartoffeln und Reis in kleinen MengenWeißmehlprodukte
Obst und Gemüse mit hohem Wasseranteil: Gurken, Sellerie, Wassermelone, Brokkoli, Karotten, Pflaumen, Äpfel, PfirsicheIndustriell verarbeitete Lebensmittel
Hochwertige Fette: Kokosnussöl, Olivenöl (nativ), Leinöl, Sesamöl, KürbiskernölIn Öl ausgebackene Lebensmittel
Getränke: Wasser, Tee, KaffeeGetränke mit Zucker und Zuckeraustauschstoffen

Wasser-Diät – die Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen

Die Theorie, dass kaltes Wasser beim Abnehmen hilft, wurde schon 2004 durch eine Studie der Charité und des Potsdamer Deutschen Instituts für Ernährungsforschung wissenschaftlich nachgewiesen:

Wer viel Wasser trinkt, verbraucht mehr Energie.

Bei täglich 2 Litern Wasser verbrannten Übergewichtige bis zu 120, Normalgewichtige sogar bis zu 200 Kalorien mehr.

Auch amerikanische Studien zeigen, dass Wasser und der Konsum von Obst und Gemüse mit einem hohen Wasseranteil bei der Gewichtskontrolle – also sowohl beim Abnehmen, als auch beim Halten von Gewicht – helfen können.

Wasser schneidet dabei auch sehr viel besser ab als andere Getränke, denn die beinhalten oft Zucker oder chemische Zuckerersatzstoffe.

Aber Vorsicht! Man kann auch zu viel Wasser trinken. Gefährlich wird es, wenn wir deutlich mehr als einen Liter pro Stunde trinken. Unsere Nieren können so viel Flüssigkeit nicht schnell genug verarbeiten.

Die Folge: Die Natriumkonzentration im Blut sinkt, was zu Übelkeit, Kopfschmerzen und im schlimmsten Fall zum Tod führen kann.

Fazit

Wasser kostet – je nachdem wo Du wohnst – ungefähr 2 Cent pro Liter. Die Wasser-Diät ist somit eine der günstigsten überhaupt.

Die Lebensmittel, die Du ansonsten für die Diät benötigst, erhältst Du in jedem Supermarkt.

Sie sind nicht teuer und gegenüber einer normalen Ernährung wirst Du sehr wahrscheinlich unter dem Strich sogar ein Plus machen.

Wenn Du die Kalorien nicht zu stark reduzierst und zugleich Sport treibst, sind weder ein Jojo-Effekt noch andere Risiken zu befürchten.

Optimalerweise zielt die Wasser-Diät auf eine langfristige Umstellung der Lebensgewohnheiten ab.

In diesem Fall ist die Diät aus unserer Sicht absolut empfehlenswert, langfristig effektiv und in jeder Hinsicht unbedenklich.

Glucomannan Kapseln - Unsere Nr.1 beim Abnehmen!

  • Unterstützt beim Abnehmen dank stark sättigender Wirkung.
  • Wirksamkeit durch EU (EU-Verordnung 432/2012) bestätigt.
  • Trägt im Rah­men einer kalorienarmen Er­nährung zum Gewichtsverlust bei.
Jetzt informieren
Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Die Wasser-Diät – 5 Gründe, warum Du ihr auf jeden Fall eine Chance geben solltest
Diesen Artikel bewerten

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Unsere neuesten Beiträge