Startseite » Kalorienbedarf » Stoffwechsel anregen mit Tabletten? Zu schön, um wahr zu sein…
Kalorienbedarf Verdauung

Stoffwechsel anregen mit Tabletten? Zu schön, um wahr zu sein…

Den Stoffwechsel mit Tabletten ankurbeln – wäre das nicht ein Traum?

Einfach ein paar Pillen schlucken, die den Stoffwechsel in Schwung bringen. Fatburner-Tabletten sollen die Diät ersetzen, den Fettstoffwechsel anheizen und die Fettverbrennung auf Hochtouren bringen.

Der Bauch schmilzt förmlich dahin.

Genau das wünschen sich zahlreiche Menschen. Viele von ihnen haben schon so ziemlich alle Diäten ausprobiert.

Sie kommen irgendwann zum Schluss, dass es an ihrem Stoffwechsel liegen muss, dass sie nicht abnehmen. Er ist einfach zu langsam.

Und sie fallen reihenweise auf die falschen Versprechungen etlicher Hersteller von Diät-Produkten herein.

Denn die machen es sich wirklich sehr einfach: Sie versprechen wahre Wunder.

Tabletten sollen den Stoffwechsel quasi über Nacht auf Vordermann bringen.

Aber ganz so einfach ist es eben leider nicht. Abnehmen ganz ohne Veränderungen bei der Ernährung und im Lebensstil, das funktioniert meistens nicht. Den allermeisten Mensch gelingt es so auch nicht, das Gewicht dann auch dauerhaft zu halten.

Wie arbeitet der Stoffwechsel?

Stoffwechsel anregen mit Tabletten
Der Stoffwechsel umfasst alle chemischen Prozesse in unserem Körper, bei denen die Inhaltsstoffe (Kohlenhydrate, Proteine, Fette etc.) aus der Nahrung, die wir zu uns nehmen, in Energie (Kalorien) umgewandelt werden. Genaueres auf Was ist Stoffwechsel?

Diese Energie wird vor allem dazu benötigt, um die Funktion der Zellen aufrecht zu erhalten. Das Tempo, mit dem der Körper die Kalorien verarbeitet, bezeichnet man als Stoffwechselrate (auch: metabolische Rate).

Die Menge an Energie, die der Körper pro Tag im Ruhezustand benötigt, um alle Grundfunktionen aufrecht zu erhalten, das ist der Grundumsatz (basale Stoffwechselrate). Er beträgt durchschnittlich ungefähr 70 Prozent des täglichen Energieverbrauchs.

Die restlichen 30 Prozent benötigt der Körper, wenn er nicht ruht, sondern aktiv ist und arbeitet bzw. Leistung erbringt. Man nennt diese Größe daher auch Arbeits- oder Leistungsumsatz.

Deinen tatsächlichen Kalorienverbrauch kannst Du ganz einfach mit unserem Tool berechnen.

Was beeinflusst den Stoffwechsel?

Ob Du Deinem Körper regelmäßig zu viel oder zu wenig Energie zuführst, das kannst Du leicht erkennen, nämlich an Deinen Fettpolstern.

Ob die Relation von Körpergewicht und Körpergröße noch stimmt, das kannst Du anhand des Body-Mass-Index (BMI) bestimmen:

Es gibt diverse Faktoren, die den Stoffwechsel beeinflussen können:

  • Der Energieverbrauch wird weitgehend durch die Gene bestimmt.
  • Der Grundumsatz sinkt ab einem Alter von 20 Jahren und zwar um etwa zwei Prozent pro Jahrzehnt.
  • Der Kalorienverbrauch ist abhängig vom Geschlecht: Männer haben in der Regel einen höheren als Frauen.
  • Je höher das Gewicht, desto höher auch der Grundumsatz.
  • Auch für die Größe gilt: Je größer, desto höher.
  • Je höher der Anteil der Muskeln an der Körpermasse, desto größer der Verbrauch.
  • Diäten, bei denen langfristig sehr wenige Kalorien aufgenommen werden, können bewirken, dass sich der Grundumsatz stark reduziert.

Den Stoffwechsel mit Tabletten anregen – wie funktioniert das?

Zahlreiche Anbieter werben mit Produkten, die den Stoffwechsel anregen sollen.

Doch wie soll das eigentlich funktionieren?

Die Hersteller behaupten meistens, dass die so genannte „Thermogenese“ dabei eine bedeutende Rolle spielt.

Bei der Thermogenese wird die Erzeugung von Wärme durch eine erhöhte Aktivität des Stoffwechsels angeregt. Die Wärme bildet sich dabei gewissermaßen als Nebenprodukt von bestimmten Stoffwechselprozessen wie zum Beispiel dem Energiestoffwechsel, der Verdauung und der Muskelaktivität. Durch die Produktion von Wäre soll der Energieverbrauch insgesamt angeregt werden, so dass infolgedessen auch mehr Kalorien verbrannt werden.

Die meisten Tabletten, die den Stoffwechsel ankurbeln sollen, enthalten nicht nur einen einzigen Wirkstoff sondern gleich eine Kombination von Inhaltsstoffen.

Diese wollen wir hier genauer unter die Lupe nehmen:

InhaltsstoffWirkung auf den Stoffwechsel
CapsaicinCapsaicin ist der Wirkstoff, der Chilis so scharf macht. Und tatsächlich wird einem nach dem Genuss eines scharfen Gerichts erst einmal richtig warm. Es gibt tatsächlich wissenschaftliche Belege dafür, dass der Stoffwechsel dadurch angeregt und eine Gewichtsabnahme begünstigt wird. Beim Konsum von Capsaicin werden etwa 50 Kalorien pro Tag mehr verbrannt. Außerdem hat sich der Stoff als Appetitzügler bewährt. Es genügt schon eine Menge von ca. 135 mg pro Tag.
ChromChrom ist ein Mineral, das im menschlichen Körper nur in winzigen Mengen vorkommt. Es soll angeblich den Fettabbau unterstützen. Eine Zufuhr ist aber nur dann sinnvoll, wenn jemand ausdrücklich unter einem Chrom-Mangel leidet. Eine anregende Wirkung von Chrom-Tabletten auf den Stoffwechsel ist nicht belegt.
Grüner TeeInsbesondere die darin enthaltenen Catechine (EGCG) können tatsächlich dabei helfen, den Stoffwechsel anzuregen und die Gewichtsabnahme zu unterstützen. Damit der Tee seine Wirkung entfalten kann, sollte man etwa sechs bis sieben Tassen täglich trinken. Das entspricht etwa 400 mg EGCG in Tablettenform.
KoffeinKoffein kann nachweislich die Stoffwechselaktivität erhöhen: Menschen, die täglich mindestens 270 Milligramm (mg) Koffein konsumieren, verbrennen mehr Kalorien. Die Wirkung reduziert sich jedoch bei regelmäßigem Konsum. Eine Tasse Kaffee hat etwa 100 mg Koffein, Tabletten enthalten meist ca. 200 mg pro Stück.
Konjugierte Linolsäure (CLA)Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung schreibt: „Es besteht keine ausreichende Evidenz für die Wirksamkeit einer Supplementation mit CLA. Nebenwirkungen können nicht ausgeschlossen werden.“ Linolsäure findet man zum Beispiel im Hagebuttenöl.
L-CarnitinL-Carnitin hilft bei der Verstoffwechslung von Fett in Energie. Der Körper produziert es selbst in Leber und Nieren. Man kann es aber auch in Form von Fleisch, Milchprodukten, Nüssen und Hülsenfrüchten konsumieren. L-Carnitin kann sicher einiges, aber sein Nutzen im Hinblick auf das Ankurbeln des Stoffwechsels ist noch nicht eindeutig belegt. Man sollte auf keinen Fall zu viel davon verzehren, denn das kann gefährliche Nebenwirkungen haben.
ResveratrolResveratrol ist ein Wirkstoff, der in roten Trauben, Maulbeeren und Erdnüssen enthalten ist. Es liegen jedoch nur Studien an Tieren vor. Es noch nicht ausreichend erwiesen, dass Resveratrol den Stoffwechsel ankurbeln hilft.

Fazit: Tabletten sind meist wirkungslos

Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform, Appetitzügler, Fatburner oder Schüßler Salze, die mit dem Versprechen beworben werden, dass sie den Stoffwechsel anregen, haben in aller Regel keine oder kaum eine spürbare Wirkung.

Stiftung Warentest schreibt sogar, es handle sich häufig um unzulässige Wirkversprechen und irreführende Werbung.

ÖKO-TEST bringt es im Januar 2018 auf den Punkt:

„Die Geschichte der Pille gegen Übergewicht ist eine Geschichte der Misserfolge.“

Wenn Du wirklich abnehmen und Dein Gewicht dann auch langfristig halten möchtest, ist es unumgänglich, den Lebensstil insgesamt zu ändern. Du wirst dabei nicht um eine dauerhafte Umstellung der Ernährung und regelmäßige Bewegung herumkommen.

Unsere Stoffwechselkur könnte Dir dabei helfen, aus alten Gewohnheiten auszusteigen und Dein Übergewicht langsam und kontrolliert zu reduzieren.

Diese Stoffwechseldiät basiert im Wesentlichen auf der Eiweißdiät. Sie setzt im Gegensatz zu den meisten anderen vor allem auf gesunde Lebensmittel, die Verdauung und Stoffwechsel anregen.

Stoffwechselkur Ablaufplan inkl. 84 Rezepten

meinstoffwechselkur-ebook
  • Detailierte Beschreibung der Stoffwechselkur inkl. Ablaufplan
  • 84 leckere Stoffwechselkur Rezepte
  • Erfahrungsbericht und Tagebuch über die gesamte Diätphase inkl. Rezepte und Gewichtsveränderungen
  • FAQ, um typische Fehler während der Stoffwechselkur zu vermeiden.
So wird die Kur garantiert zum Erfolg!

Jetzt mehr erfahren

Hat der Artikel dir gefallen? Gib hier deine Stimme ab:
Stoffwechsel anregen mit Tabletten? Zu schön, um wahr zu sein…
4.5 aus 20 Stimmen

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu schreiben

Seit Jahren bekannt

meinbauch bauch tipps bekannt aus

Folge Uns auf Facebook

Über Uns

Ihre Gesundheit steht bei uns an erster Stelle!

Der Evergreen Verlag beschäftigt Experten aus dem Bereichen Gesundheit, Fitness und Ernährung. Wir helfen Ihnen dabei helfen sich fit und aktiv zu fühlen.

Wer schreibt hier?

Phillipp Doetsch ist Personal Trainer und ausgebildeter Ernährungsberater. Seit vielen Jahren trainiert er erfolgreich zahlreiche Klienten in Berlin und ist stets bestrebt, das Beste aus sich und den Menschen in seiner Umgebung heraus zu holen. Nebenbei schreibt er für den Evergreen Verlag, um sein Wissen so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.


Christine Kammerer ist studierte Politologin, Gesundheitsjournalistin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie ist außerdem ausgebildete Seminarleiterin für Entspannungsverfahren und Trainerin für Kraft- und Fitnesssport mit DOSB-Lizenz für Sport in der Rehabilitation.